Wie geht‘s weiter?

Kommentar zu Boateng: Vom Kicker zum It-Boy

+
Bei Jerome Boateng stehen die Zeichen eindeutig auf Abschied.

Bei Jerome Boateng stehen die Zeichen eindeutig auf Abschied. Das liegt auch, aber nicht nur an seinem Image. Als Fan-Liebling würde er den Verein aber nicht verlassen.

München - Privates und Berufliches sollte strikt voneinander getrennt werden. Das gilt für einen Briefträger wie für einen Profifußballer. 

Carlos Menzel Lopez

Ob jemand in seiner Freizeit Net­flix schaut oder lieber ein Mode-Magazin lanciert, bleibt jedem selbst überlassen, solange ihn das nicht in seinem beruflichen Wirken beeinträchtigt. 

Nun zu behaupten, dass Jerome Boateng sein prall gefüllter Schuhschrank die letzten Jahre beim DFB und den Stammplatz beim FCB gekostet hat, wäre daher müßig. 

Fakt ist aber: Ein extravaganter Lifestyle, wie ihn der Abwehrspieler des FC Bayern lebt, kann zur Entfremdung führen. Stimmt zudem die sportliche Leistung nicht, liefert man große Angriffsfläche.

Jerome Boateng: Kommentar - Vom Kicker zum It-Boy

Aus diesem Grund riet auch Karl-Heinz Rummenigge ihm seinerzeit dazu, wieder den Weg „down to earth“ zu finden. Anders formuliert: Sich wieder auf den Sport zu konzentrieren. 

Auch bei der Meisterfeier des FC Bayern sah es nicht so aus, als würde Boateng noch lange beim Rekordmeister bleiben wollen.

Boateng zog es allerdings vor, weiterhin Glitzer-Schlagzeilen zu schreiben. Sein Vertrag mit dem US-Rapper Jay-Z, die Lancierung seines Lifestyle-Magazins BOA und die damit verbundene, umstrittene Sause im P1 nach dem Spiel gegen den BVB haben aus dem Fußballer den It-Boy Boateng gemacht, der vielmehr aufgrund seiner Sneaker als seiner Pässe in Erinnerung bleiben wird. 

Gerüchte über seinen Abschied vom FC Bayern gibt es nun schon seit einigen Monaten. 

Ist ja auch nichts Verwerfliches dabei. Dass er von den Fans (und Bossen) des FCB aber nicht wie ein Vollblut-Kicker à la Arjen Robben verabschiedet werden wird, ist auch klar.

Auch interessant:

Meistgelesen

„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
„Ich hacke dir den Kopf ab“ - Bayern-Star Leon Goretzka heftig attackiert
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
Wackeliger Flick-Frieden: Neuer Trainer und neue Sorgenkinder - fünf Stars dürften unzufrieden sein
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Ausschreitungen bei Bundesliga-Kracher: BVB-Fanschal löst heftigen Zwist aus
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“
Uli Hoeneß geht: Watzke, Lemke und Daum sagen Servus - „Du bist ein ...“

Kommentare