Offensiv-Allrounder aus Memmingen im Fokus

Kleine Bayern schon auf Nachfolger-Suche für Shabani?

+
Jannik Rochelt (re.) steht vor einem Wechsel an die Isar. 

Der FC Bayern II rüstet sich für den Titelkampf und die Relegationsspiele um den Aufstieg in die 3. Liga. Der Tabellenführer hat ein Auge auf Jannik Rochelt vom FC Memmingen geworfen. 

Der FC Bayern II beschäftigt sich nach Informationen von Fussball Vorort mit Jannik Rochelt vom FC Memmingen. Der 20-jährige Allgäuer hat in dieser Saison beim Tabellenfünften der Regionalliga Bayern endgültig den Durchbruch geschafft. In 22 Spielen markierte der Allgäuer acht Tore (neun Vorlagen). Gemeinsam mit Teamkollege Fajton Celani hat er beim FCM in der laufenden Saison bisher die meisten Treffer auf dem Konto. 

Rochelt ist beidfüßig und im offensiven Mittelfeld zuhause, kann aber auch im Sturmzentrum eingesetzt werden. Sein Vertrag bei seinem Ausbildungsverein Memmingen läuft noch bis zum Sommer. Der Allrounder könnte die mögliche Lücke stopfen, die durch einen Wechsel von Meritan Shabani enstehen könnte. Der 19-Jährige steht beim ehemaligen Coach des FC Bayern II, Erik ten Hag, auf dem Wunschzettel. Der Chefcoach möchte den Mittelfeldspieler in der Winterpause zu Ajax Amsterdam locken.

Nachdem Franck Evina dem Lockruf seines ehemaligen Trainers Dirk Walter gefolgt ist und für eineinhalb Jahre an Holstein Kiel ausgeliehen wurde, wäre Rochelt der erste Neuzugang für den Spitzenreiter der Regionalliga Bayern. 

Mit Blick auf die klare Zielsetzung, am Ende der Saison in die 3. Liga aufzusteigen, sind sogar weitere Neuzugänge denkbar. In der Hinserie durften mehrere Youngster wegen Verletzungsproblemen bei den Profis den Kader der ersten Mannschaft ergänzen. Deshalb hatte Trainer Holger Seitz bei einigen Spielen selbst eklatante Personalprobleme und musste auf Talente aus dem U19-Bundesliga-Team zurückgreifen. Beim Heimspiel gegen Wacker Burghausen Ende Oktober blieb sogar ein Platz auf der Auswechselbank leer und zwei Ersatzkeeper standen im Kader

Geht der Transfer schnell über die Bühne, wäre Rochelt vielleicht sogar schon eine Option für den „Premier League International Cup“ in England. Nach dem Auftaktsieg gegen Everton kämpft der FCB II in weiteren Gruppenspielen gegen die U23-Teams von Benfica Lissabon (27.1.) und Brighton Hove & Albion (30.1.) um den Einzug ins Viertelfinale. Vom 31. Januar  bis 9. Februar schwört Trainer Seitz dann sein im Trainingslager in Dallas endgültig auf die Rückrunde ein. 

Auch interessant:

Meistgelesen

Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - aber ein Detail sorgt für Aufregung
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern
Wende beim FC Bayern: Das ist der Verletzungsstand bei Leon Goretzka
Wende beim FC Bayern: Das ist der Verletzungsstand bei Leon Goretzka

Kommentare