tz-Kolumne

Heinrich heute: Dr. Dreesen und Sammer Deluxe beim Rap-FCB

+

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Hip-Hop-Vormarsch beim FC Bayern.

Beim FC Bayern geht’s krass ab, Digga! Jérôme Boateng, der ja neuerdings von Rap-Superstar Jay Z gemanagt wird, hat ein Rapper-Foto getwittert, mit herausgestreckter Zunge, mit viel Geschmeide und einem Rucksack der Blingbling-Marke MCM. Darauf sieht er aus wie die Fußgänger-Version von Lewis Hamilton. Das zeigt: Das Rappen ist auf dem Vormarsch beim FCB. Neue Verträge werden künftig in Schweizer Rappen abgerechnet. Jay Z begeistert die ganze Hiphop-Szene für Bayern. Kanye West benennt sich um in „Kanye Süd“, MC Hammer tritt künftig als „MC Sammer“ auf. „Fettes Brot“ taufen sich in „Fettes Rot“ um, und Samy Deluxe in „Sammer Deluxe“. Jay-Z-Gattin Beyoncé wird Managerin von Melanie Leupolz. Rap-Milliardär Dr. Dre übernimmt als „Dr. Dreesen“ die Bayern-Finanzen. Auch Pep Guardiola begrüßt den Trend. Er tauft sich um in Rap Guardiola!

Jörg Heinrich

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Niklas Süle verlässt den Rekordmeister
FC Bayern
FC Bayern: Niklas Süle verlässt den Rekordmeister
FC Bayern: Niklas Süle verlässt den Rekordmeister
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
FC Bayern
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
Lewandowski-Nachfolger? Von wegen FC Bayern! Sturm-Juwel entscheidet sich offenbar anders
Abwehr-Puzzle beim FC Bayern: Transfer von Dänemark-Star plötzlich ein Thema
FC Bayern
Abwehr-Puzzle beim FC Bayern: Transfer von Dänemark-Star plötzlich ein Thema
Abwehr-Puzzle beim FC Bayern: Transfer von Dänemark-Star plötzlich ein Thema
FC Bayern: Vidovic-Comeback direkt bei den Profis? Nagelsmann freut sich auf „seine Qualität“
FC Bayern
FC Bayern: Vidovic-Comeback direkt bei den Profis? Nagelsmann freut sich auf „seine Qualität“
FC Bayern: Vidovic-Comeback direkt bei den Profis? Nagelsmann freut sich auf „seine Qualität“

Kommentare