1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

NFL zerstört Spielfeld in der Allianz Arena – und spendiert FC Bayern neuen Rasen

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Schwere Football-Jungs statt leichtfüßige Fußballstars: Das Spielfeld in der Allianz Arena hat mächtig unter dem ersten NFL-Spiel in Deutschland gelitten. Die US-Liga zeigt sich deshalb nun gütlich.

München – Was für ein Spektakel am Sonntag (13. November) in der Allianz Arena. Die Tampa Bay Buccaneers und die Seattle Seahawks trafen im ersten NFL-Spiel auf deutschem Boden in München aufeinander und versetzten die Fans in Jubelstürme. Am Ende gewannen die Bucs um Superstar Tom Brady mit 21:16.

Der Rasen in der radikal umgebauten Allianz Arena ist eigentlich nicht für American Football ausgerichtet, sondern für Fußball. Schließlich ist der FC Bayern im Stadion in Fröttmaning daheim. Kein Wunder, dass das Geläuf nach der Partie völlig ramponiert war. Der zerstörte Rasen muss nun ausgetauscht werden. Die NFL spendiert den Bayern offenbar einen neuen grünen Teppich.

Allianz Arena
Ort: Fröttmaning
Plätze: 75.024
Eröffnet: 30. Mai 2005
Baubeginn: 21. Oktober 2002

NFL in München: Rasen völlig ramponiert – US-Liga übernimmt für FC Bayern die Kosten

„Am 21. November kommen die Bagger, dann wird der Rasen gewechselt“, sagte Arena-Chef Jürgen Muth. Man werde mit dem Zustand, der durch die Spielbelastung entstanden ist, nicht durch den Winter gehen. Die NFL-Stars pflügten den Rasen in der Allianz Arena ordentlich um. Football ist durch extrem schnelle Richtungswechsel der Spieler geprägt, zudem werfen sich mehrere 100-Kilo-Kolosse gleichzeitig auf ein kleines Stück Grün.

Der FC Bayern bleibt jedoch nicht auf den Kosten sitzen. Die NFL will für den Rasenwechsel aufkommen, wie die Bild berichtet. Der Betrag liegt „irgendwo zwischen 160.000 und 200.000 Euro“, rechnet Muth vor. Durch den normalen Fußball-Betrieb wäre laut des Stadion-Geschäftsführers kein Tausch des Grüns im Winter nötig gewesen.

Das NFL-Spiel in München ließ einen ramponierten Rasen in der Allianz Arena, Heimspielstätte des FC Bayern, zurück.
Das NFL-Spiel in München ließ einen ramponierten Rasen in der Allianz Arena, Heimspielstätte des FC Bayern, zurück. © Marc Junge/Imago

FC Bayern: NFL bezahlt neuen Rasen in der Allianz Arena – FCB-Frauen spielen Anfang Dezember

„Außerdem darf man keine Linien sehen, wenn die Frauen Anfang Dezember hier in der Champions League spielen“, erklärte Muth weiter. Die Zeit für den Rasentausch drängt. Denn die Frauenmannschaft des FC Bayern empfängt schon am 7. Dezember (21 Uhr) den FC Barcelona. Die Männer spielen in der heimischen Arena erst wieder am 24. Januar im zweiten Spiel nach der WM-Pause gegen den 1. FC Köln.

Die Bayern-Stars machen sich nun auf den Weg zu ihren Nationalmannschaften Richtung WM in Katar. Nach dem letzten Spiel des Jahres beim 2:0 auf Schalke ließen es sich aber einige Profis nicht nehmen, nochmal beim NFL-Spiel in der Allianz Arena vorbeizuschauen, darunter Thomas Müller mit seiner Frau Lisa Müller im Trikot und ein Ex-Münchner als Überraschungsgast. (ck)

Auch interessant

Kommentare