Alarm im Maschinenraum!

FCB-Zentrale immer dünner besetzt - Effenberg bleibt zuversichtlich

Stefan Effenberg
+
Stefan Effenberg.

München - Jetzt auch noch der selbsternannte „Krieger“! Arturo Vidal wird dem FC Bayern wegen seiner Verletzung fehlen. Alarm in Bayerns Maschinenraum! Effenberg gibt trotzdem Entwarnung.

Jetzt auch noch der selbsternannte „Krieger“! Arturo Vidal wird dem FC Bayern wegen seiner Rippenverletzung fehlen (tz.de berichtete). Nach dem spielerisch schwachen Rückrunden-Start müssen die Münchner nun ausgerechnet auf den kampfstarken Chilenen verzichten, von dem selbst Bayern-Präsident Uli Hoeneß sagt: „Er ist lebensnotwendig für unser Spiel. Wenn Vidal spielt und gesund ist, sind die Chancen viel größer, dass der FC Bayern gewinnt.“ 

Einer, der weiß, worauf es als Mittelfeld-Boss beim deutschen Rekordmeister ankommt, ist der frühere FCB-Kapitän und Champions-League-Sieger Stefan Effenberg. „Der Ausfall von Vidal ist wegen seiner Klasse für jedes Team negativ“, sagt Effenberg zur tz. Nach dem Vidal-K.o. gehen den Bayern also im Zentrum die Alternativen aus! Fakt ist: Während auf den Außenpositionen noch genügend Alternativen vorhanden sind, stellt sich ausgerechnet die Bayern-Zentrale sowohl offensiv als auch defensiv von selbst auf. Alarm in Bayerns Maschinenraum!

Effenberg befürchtet keine mangelnden Führungsqualitäten auf dem Platz

Effenberg gibt trotzdem Entwarnung: Die Bundesliga befinde sich ja noch nicht in der entscheidenden Phase. Mangelnde Führungsqualitäten auf dem Platz befürchtet der 48-Jährige ohne den Krieger ebenfalls nicht: „Xabi Alonso ist ja da. Und Joshua Kimmich hat ebenfalls den Anspruch, auf dieser Position zu spielen“, erklärt Effenberg. Außerdem habe der FCB noch den jungen Renato Sanches (19), der immerhin zu 100 Prozent fit sei, auch wenn er wegen seines Alters und des neuen Umfelds noch Zeit brauche, „die man ihm auch geben sollte“, betont Effenberg. Trotzdem: Die Münchner sind mit einem sehr kleinen Kader in die Rückrunde gestartet. Schon vergangene Woche warnte Arjen Robben: „Wir müssen ganz professionell leben, uns pflegen und darauf achten, dass wir alle fit bleiben. Dann haben wir eine Chance, alle zusammen was zu erreichen.“ Lässt der Spielaufbau aus dem Mittelfeld heraus zu wünschen übrig, wie in Freiburg, sind Trainer Carlo Ancelotti die Hände gebunden. Frischen Wind von der Bank kann er auf dieser Position nicht ins Spiel bringen. Durch die Leihe von Holger Badstuber zu Schalke 04 und die Schulterverletzung von Jerome Boateng herrscht auch für die Innenverteidigung um Martínez und Hummels Verletzungsverbot! Gleiches gilt für die Offensivabteilung um Müller und Lewandowski

Mit Julian Green wurde der einzige Lewy-Ersatz im Winter an den VfB Stuttgart verkauft. Durch diese Abgänge und die Verletzungssorgen stehen den Münchnern nur 15 gestandene Bundesliga-Feldspieler zur Verfügung. Zu wenig Personal für Bayerns Triple-Träume? Nicht für Effe! „Die Verantwortlichen von Bayern München haben so viel Erfahrung und Qualität in der Kaderplanung, dass man sich da keine Sorgen machen sollte. Bei der Kaderplanung weiß der FCB immer, was er tut“, ist der Tiger überzeugt.

Manuel Bonke

Video: Vidal wird dem FC Bayern München wegen einer Verletzung fehlen

Quelle: tz

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern: Nach vielsagender Instagram-Story - Münchner planen künftig wohl mit Ibrahimovic
FC Bayern: Nach vielsagender Instagram-Story - Münchner planen künftig wohl mit Ibrahimovic
Für „heikle“ Position: FC Bayern soll begehrten Franzosen auf dem Schirm haben - ein Haken fällt sofort auf
Für „heikle“ Position: FC Bayern soll begehrten Franzosen auf dem Schirm haben - ein Haken fällt sofort auf
Er ist ganz neu in Dortmund: BVB-Star schießt gegen den FC Bayern - „Sie sind ...“
Er ist ganz neu in Dortmund: BVB-Star schießt gegen den FC Bayern - „Sie sind ...“
FC Bayern: Wende bei Leihspieler? Nun mischt ein Premier-League-Topteam mit
FC Bayern: Wende bei Leihspieler? Nun mischt ein Premier-League-Topteam mit

Kommentare