1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Starkes Karriere geht in die Verlängerung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hanna Raif

Kommentare

Verfrühtes Servus: Tom Starke fliegt womöglich mit Bayern noch nach China
Verfrühtes Servus: Tom Starke fliegt womöglich mit Bayern noch nach China © dpa

Eigentlich sollte Tom Starke beim FC Bayern seine Karriere nach der vergangenen Saison beenden. Doch wegen Manuel Neuer muss er nun womöglich nochmal ran.

München – Er hatte seinen Ausstand genossen, so richtig. Und dadurch, dass Tom Starke beim FC Bayern gleichzeitig mit Philipp Lahm und Xabi Alonso in Fußballer-Rente gegangen ist, stand er an jenem Meisterfeier-Tag auch immer wieder gemeinsam mit den beiden großen Protagonisten im Mittelpunkt. Auf dem Rasen in der Allianz Arena, auf dem Rathausbalkon am Marienplatz, später auch auf der internen Party im Postpalast. Tom Starke wurde verabschiedet wie ein ganz großer seiner Zunft. Und deshalb ist es umso kurioser, dass seine Karriere nun vielleicht doch noch ein paar Wochen in die Verlängerung geht.

Wie der FC Bayern schon am Dienstag bekanntgab, wird Manuel Neuer nach seiner Fuß-Operation noch ein paar Wochen länger als geplant ausfallen. Aus seinem ursprünglich geäußerten Plan – „ich gehe davon aus, dass ich zum Trainingsstart wieder dabei bin“ – wird aller Voraussicht nach nichts werden. Weil auch Sven Ulreich nach wie vor am Ellenbogen verletzt ist und Christian Früchtl, Starkes Nachfolger als dritter Torhüter, seinen Syndesmosebandriss noch auskurieren muss, fehlen den Bayern zum Start in die Vorbereitung am 1. Juli erst mal die Torhüter. Die einzig logische Lösung heißt Tom Starke.

Der 36-Jährige wollte sich eigentlich ab dem Sommer seiner neuen Aufgabe auf der anderen Seite der Fußball-Branche widmen. Als Torwart-Trainer und Torwart-Koordinator im neuen Nachwuchsleistungszentrum der Bayern soll er Verantwortung übernehmen, zusätzlich zur Einarbeitung in den neuen Job soll er sich nun aber nebenher noch fithalten. Es kann gut sein, dass er die China-Reise des Rekordmeisters (16. bis 28. Juli) mit antreten wird. Neuer wird den Trip wohl auf jeden Fall auslassen und individuell trainieren. Es heißt, dass sich die Genesung verzögert, weil der Knochen an der Bruchstelle im Mittelfuß schlecht durchblutet wird. Bis zum Bundesliga-Start soll er aber fit sein.

Starke hatte ohnehin erst vor Kurzem gesagt: „Im Moment ist der Körper noch da. Ich würde von mir aus jetzt nicht sagen: So, ich will aufhören. Ich bin für alles bereit.“ Sein auslaufender Vertrag wurde in der Folge nicht verlängert, weil man anderweitig mit ihm plante. Eigentlich.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Kommentare