Schweini ungern zentral

+
Bastian Schweinsteiger.

München - Bastian Schweinsteiger gelang im Spiel gegen Frankfurt nicht besonders viel. Er war bemüht, lief viel, wollte stets anspielbereit sein.

Lesen Sie auch:

Van Buyten rettet Bayern

Van Bommel: „Wir haben den richtigen Trainer“

Die Bayern in der Einzelkritik

Van Buyten: „Ich wollte die Mannschaft retten!“

Robben: „Eine Woche, dann bich fit“

Doch im Spiel nach vorn unterliefen dem Nationalspieler ungewohnt viele Fehlpässe, teilweise sogar Fehler in der Ballannahme. Lag’s vielleicht an seiner Position im Mittelfeld? Er selbst sagt: „Ich habe heute die zentrale Rolle eingenommen, der Trainer hat es sich so gewünscht. Ich selbst spiele lieber neben jemandem im Mittelfeld, so wie im Spiel gegen Juventus Turin.“ Dort hatte er neben Andreas Ottl die „Doppelsechs“ gebildet.

Am Samstag war ihm aber des Trainers Wunsch Befehl. Kein Wunder, bei General van Gaal… Zu seiner Torflaute meinte Schweini: „Ich weiß bei mir selbst gerade nicht, was los ist. Ich kriege den Ball einfach nicht über die Linie. Aber ich hoffe, dass es bald besser wird.“

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
FC Bayern München: Alle Titel in der Übersicht
Perisic-Hammer beim FC Bayern München? Transfer-Entscheidung steht offenbar schon fest
Perisic-Hammer beim FC Bayern München? Transfer-Entscheidung steht offenbar schon fest
Kai Havertz vor Sommer-Transfer? Bayern-Konkurrent Chelsea mit Klartext-Ansage 
Kai Havertz vor Sommer-Transfer? Bayern-Konkurrent Chelsea mit Klartext-Ansage 
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“
BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“

Kommentare