Freitag beginnt Wüsten-Schinderei

Schluss mit lustig: Kovac erteilt Uhren-Befehl für die Bayern-Profis

+
Manuel und Nina Neuer radelten knapp 50 Kilometer in der Wüste Dubais.

Der FC Bayern bereitet sich auf die Rückrunde in Doha/Katar vor. Besonders viel Wert legt Trainer Niko Kovac in der Vorbereitung auf ein elektronisches Utensil.

München/Doha - Manu radelt, Mats joggt und Lewy pumpt – so stimmten sich die Stars des FC Bayern während ihres Winterurlaubs auf das anstehende Winter-Trainingslager in Katar ein. Zwischenzeitlich entspannte Mats Hummels mit einem Buch am Pool oder Thomas Müller beim Spaziergang im Schnee.

Zur Entspannung nahm sich FCB-Verteidiger Mats Hummels die Autobiografie von Ex-Tennis- Ass Andre Agassi als Lektüre vor.

Nun heißt es aber: Schluss mit lustig, jetzt startet die Wüsten-Schinderei! Schon um 9.00 Uhr hob die Sondermaschine QR7452 am Freitag (4. Januar) in Richtung Doha ab. Wichtigstes Gepäckstück der Münchner Profis: Pulsuhren! Zumindest, wenn es nach Niko Kovac geht. Vor der Winterpause stattete der Verein seine Spieler mit einem umfangreichen individuellen Trainingsplan aus (siehe Bild unten). 

Lesen Sie dazu: James, Thiago und einige Youngster - So fliegen die Bayern ins Trainingslager

FC Bayern: Dafür braucht Trainer Niko Kovac Uhren für seine Kicker

Auf der ersten Seite steht in roter Schrift der Hinweis: „Wichtig: Bitte die Uhr unbedingt zum Trainingslager nach Doha/Qatar mitnehmen!“ Aber warum sind die Pulsuhren so wichtig? Coach Kovac legt besonders in der Vorbereitung viel Wert auf intensive Einheiten – und als krönender Abschluss eines Trainings wird dann gerne noch nach Puls um den Platz gelaufen. Mats Hummels hofft trotzdem auf viele Minuten mit Ball am Fuß: „Das letzte Mal. Morgen wieder mit Ball“, schrieb der Defensivspezialist am Donnerstag auf der Foto-Plattform Instagram und zeigte seine Laufband-Werte. In 45 Minuten schaffte er 8,08 Kilometer und hatte dabei eine durchschnittliche Herzfrequenz von 168.

Vor der Winterpause stattete der Verein seine Spieler mit einem umfangreichen individuellen Trainingsplan aus.

„Wir passen ganz klar auf, haben unsere Kontrollmechanismen“, sagte Kovac bereits im Rahmen der Sommervorbereitung am Tegernsee. In Doha stehen für Kapitän Neuer und seine Kollegen pro Tag zwei Einheiten (Vormittag und Nachmittag) auf dem Gelände der Aspire Academy auf dem Programm. Das Ziel ist klar: Kovac versprach bei sechs Punkten Rückstand auf den BVB einen „erbitterten Kampf“ um die Meisterschaft. Er habe die Winterpause mit dem Gefühl verbracht, „dass die Jungs heiß sind, in der Rückrunde alles aus sich rauszuholen“. Ob das der Fall ist, wird sich ab heute zeigen. 

bok

Video: Alaba macht sich keine Sorgen

Auch interessant:

Meistgelesen

Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern

Kommentare