Königsklassen-Auftakt für den FCB

Champions League: So endete FC Bayern gegen Roter Stern Belgrad

+
Robert Lewandowski will in der Champions League wieder jubeln.

Mit einem Heimspiel gegen Roter Stern Belgrad startet der FC Bayern München in die Champions League - so sehen Sie heute die Partie live im TV und im Live-Stream. 

Update vom 21. Oktober 2019: Gelingt den Bayern in Griechenland die Trendwende? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Champions-League-Spie Olympiakos Piräus gegen FC Bayern München live im TV und im Live-Stream sehen können.

Tottenham Hotspur gegen FC Bayern München: Champions League live im TV und im Live-Stream

Update vom 1. Oktober 2019: Heute steigt in London das Kracher-Duell zwischen Tottenham Hotspur und dem FC Bayern München - so sehen Sie das Spiel live im TV und Live-Stream. 

SC Paderborn gegen FC Bayern München: Die Bundesliga live im TV und im Live-Stream

Update vom 27. September 2019: Die Bayern wollen in Paderborn die nächsten drei Punkte einfahren und sich an die Spitze der Tabelle setzen. So sehen Sie die Partie SC Paderborn - FC Bayern München live im TV und im Live-Stream.

Update vom 18. September 2019, 22.57 Uhr: Der FC Bayern München hatte es gegen Roter Stern Belgrad zum Auftakt der neuen Champions-League-Saison lange Zeit schwer. Am Ende durfte man aber doch jubeln. Hier können Sie den Spielverlauf im Ticker nachlesen. Als nächstes geht es in der Bundesliga weiter gegen den 1. FC Köln, zu sehen live im TV und Live-Stream.

Im Folgenden finden Sie alle Infos zur Übertragung des Gruppenspiels und der Highlights im TV und Live-Stream.

Champions League: FC Bayern gegen Roter Stern Belgrad live im TV und im Live-Stream

Erstmeldung vom 16. September 2019, 9.19 Uhr: München - Es ist schon fast Tradition, dass der FC Bayern in der Vorrunde der Champions League den ganz dicken Brocken aus dem Weg geht. Nach dem Lospech im Achtelfinale der vergangenen Saison, als man gegen den späteren Sieger FC Liverpool antreten musste und krachend scheiterte, liest sich die Gruppe 2019/20 deutlich einfacher.

Gegen das Trio Tottenham Hotspur, Olympiakos Piräus und Roter Stern Belgrad sollte der Einzug in die Runde der letzten 16 eigentlich Formsache sein. Klar, die Engländer standen in der letzten Saison im Finale - aber die anderen beiden Gegner sind absolut machbar. Los geht‘s mit einem Heimspiel gegen die Serben aus Belgrad.

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Gute Erinnerungen für die Gäste

Das letzte Duell der Bayern mit Roter Stern liegt nicht so weit zurück, wie man glaubt. 2007, als die Bayern nach einer vollkommen verkorksten Saison letztmals nicht in der Champions League dabei waren, traf man in der Gruppenphase des UEFA Cups in der serbischen Hauptstadt aufeinander. Der FCB hatte damals ganz schön zu kämpfen und lag bis zur 86. Minute mit 1:2 zurück. Dank Treffern von Miroslav „Salto“ Klose und einem Freistoßtor vom jungen Toni Kroos drehte man das Spiel und gewann knapp mit 3:2.

Auch in der Champions League bzw. im Vorgängerwettbewerb Europapokal der Landesmeister gab es dieses Duell schon einmal. In Hin- und Rückspiel setzte sich in der Saison 1990/91 Roter Stern denkbar knapp mit 4:3 im Halbfinale durch und gewann das Finale des Wettbewerbs mit 5:3 nach Elfmeterschießen gegen Olympique Marseille.

FC Bayern braucht gegen Roter Stern Belgrad den Dreier - denn danach wartet Tottenham

1979 gab es dieses Duell ebenfalls im UEFA-Cup und damals setzten sich die Bayern trotz einer 2:3-Niederlage in Belgrad dank eines vorangegangenen 2:0-Erfolges in München durch. Insgesamt ist die Bilanz mit zwei Siegen für jede Mannschaft und einem Remis ausgeglichen. 

Das wollen die Bayern nach Möglichkeit heute ändern und mit drei Punkten in die Champions League starten. Das wird auch nötig sein, denn am zweiten Spieltag steht bereits die schwere Auswärtsreise nach London an, wo man auf Tottenham Hotspur trifft.

Anpfiff zwischen dem FC Bayern München und Roter Stern Belgrad ist heute um 21 Uhr in der Allianz Arena. Im Folgenden sagen wir Ihnen, wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream sehen können. 

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Champions League heute live im Pay-TV bei Sky 

  • Sky überträgt die Begegnung FC Bayern gegen Roter Stern Belgrad live und exklusiv auf Sky Sport 1 und Sky Sport 2 HD.
  • Außerdem wird die Partie in der Konferenz auf Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD in Teilen zu sehen sein.
  • Um die Sportkanäle des Pay-TV-Senders nutzen zu können, benötigen Sie ein gültiges Abonnement.
  • Die Vorberichterstattung auf Sky Sport 2 und Sky Sport 2 HD beginnt schon um 19:30 Uhr. Moderator Michael Leopold, Experte Dietmar Hamann und Analysespezialist Erik Meijer haben dann unter anderem Hannes Wolf zu Gast.
  • Kommentator des Einzelspiels wird Kai Dittmann sein. In der Konferenz begleitet die Partie die Stimme von Martin Groß.

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Champions League heute im Live-Stream bei Sky Go

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Champions League heute im kostenlosen Live-Stream

  • Auch für Sparfüchse, die kein Sky-Abo besitzen, gibt es eine Möglichkeit, die Partie zu sehen. Auf diversen Live-Stream-Portalen im Internet werden Sie sicher schnell fündig.
  • Allerdings ist dabei Vorsicht geboten: Die Qualität dieser Angebote ist in der Regel deutlich schlechter als bei Sky Go oder DAZN.
  • Die Nutzung dieser Streams ist außerdem nicht rechtens. Das besagt ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs.
  • Alternativ können Sie in unserer Liste mit kostenlosen und legalen Live-Streams nachsehen.

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Champions League heute im Live-Ticker

Wenn Sie unterwegs sind und keine Möglichkeit haben, das Duell zwischen dem FC Bayern und Roter Stern Belgrad im Bewegtbild zu verfolgen, sei auf unseren Live-Ticker verwiesen. Dort verpassen Sie unter Garantie keine wichtige Szene dieser Partie!

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Champions League live im Radio

Live-Übertragung des FC Bayern gegen Roter Stern Belgrad könnte ausfallen - im Radio. Fans droht eine große Enttäuschung. 

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Aufstellung FC Bayern: Neuer - Pavard, Boateng, Süle, Hernandez - Kimmich, Thiago - Coman, Müller, Gnabry - Lewandowski

Wer steht im ersten Champions-League-Spiel gegen Roter Stern Belgrad in der Startelf? Wir haben uns Gedanken über die mögliche Formation gemacht

Aufstellung Roter Stern Belgrad: Borjan - Gajic, Degenek, Milunovic, Rodic - Cañas, Jovancic - Van La Parra, Marin, Garcia - Boakye (Pavkov)

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad: Der Schiedsrichter

Schiedsrichter der heutigen Partie zwischen den Bayern und den Gästen aus Belgrad wird Bobby Madden aus Schottland. Seine beiden Linienrichter sind David Roome und Douglas Ross. Der heutige Videoschiedsrichter ist der Niederländer Pol van Boekel. 

FC Bayern München - Roter Stern Belgrad im direkten Vergleich: Das sagt die Statistik

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

25.10.2007

UEFA Cup

Roter Stern Belgrad - FC Bayern

2:3

24.04.1991

Europapokal der Landesmeister

Roter Stern Belgrad - FC Bayern

2:2

10.04.1991

Europapokal der Landesmeister

FC Bayern - Roter Stern Belgrad

1:2

12.12.1979

UEFA Cup

Roter Stern Belgrad - FC Bayern

3:2

28.11.1979

UEFA Cup

FC Bayern - Roter Stern Belgrad

2:0


Was ist der Fußball-Spruch des Jahres 2019? Unter anderem ist ein Seitenhieb gegen Uli Hoeneß vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt als auch Bibiana Steinhaus oder Jürgen Klopp nominiert. 
sh

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
Alphonso Davies: Kanada erlebt dank Bayern-Youngster historischen Moment
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
FC Bayern heiß auf Gladbach-Star - doch auch der BVB mischt gehörig mit
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
Alles klar? Engländer berichten: Sané hat sich für FC Bayern entschieden
Mandzukic-Hammer: Juventus mit drastischer Maßnahme - Darf der FC Bayern noch auf eine Rückkehr hoffen?
Mandzukic-Hammer: Juventus mit drastischer Maßnahme - Darf der FC Bayern noch auf eine Rückkehr hoffen?

Kommentare