Post sorgt für Lacher

Seitenhieb gegen den Lokalrivalen - FC Bayern stichelt gegen 1860 

+
Die Fans des FC Bayern witzeln über eine kleine Spitze des Rekordmeisters gegen Lokalrivale 1860.

Sie haben es wieder getan. Der FC Bayern hat erneut mit einer kleinen Stichelei gegen 1860 München für Lacher gesorgt. 

Update vom 9. Juni 2019: Die Bundesligasaison ist vorbei, bei den Vereinen geht es trotz Transferstress derzeit etwas ruhiger zu. Mittlerweile ist es zu Saisonende üblich, Fanartikel der abgelaufenen Spielzeit zu stark reduzierten Preisen anzubieten - es warten bereits die nächsten Trikots und Trainingsshirts. Bisher ist lediglich das Heimtrikot der Roten veröffentlicht, im Internet finden sich allerdings auch Bilder, die das neue Auswärtsjersey zeigen sollen - Mintgrün war gestern. Der FC Bayern bieten seinen Fans derzeit starke Rabatte bei ausgewählten Artikeln - und kann sich eine kleine Stichelei gegen 1860 München nicht verkneifen. 

FC Bayern und TSV 1860: Seitenhieb gegen den Lokalrivalen

Die Münchner gewähren ihren Anhängern eine Vergünstigung von 60 Prozent. Weil damit allerdings der Lokalrivale aus Giesing in Verbindung gebracht wird, entscheid sich die Social-Media-Abteilung des FCB zu einer kleinen Trickserei. Statt 60 Prozent schreibt der Rekordmeister von 59+1 Prozent. Der kleine Seitenhieb gegen die Löwen kommt bei den Usern gut an. Unter dem auf Twitter veröffentlichten Post finden sich zahlreiche positive Kommentare, denen der kleinen Scherz gefällt. 

FC Bayern obenauf - da witzeln die Roten über die Löwen...

München - Der FC Bayern ist wieder zurück an der Spitze. Das zeigt nicht nur die Tabelle der Fußball-Bundesliga, sondern auch ein Social-Media-Post des Rekordmeisters auf Facebook, Twitter und Instagram. Bei der Ortsbezeichnung auf Facebook haben die Münchner wortwörtlich „An der Spitze“ angegeben. Nach dem souveränen 6:0-Kantersieg über Mainz 05 am Sonntag-Abend sind die Bayern wieder an Borussia Dortmund vorbeigezogen und grüßen mit 60 Punkten von ganz oben. 

60 Punkte? Moment mal, da stimmt in dem Post, der auf den Sozialen Plattformen einzusehen ist, etwas nicht. Dort hat die Grafikabteilung der Roten die bisherige Punkteausbeute mal eben auf „59+1“ abgeändert.

Und das aus einem simplen Grund. Mit der Zahl 60 verbindet man in München eigentlich etwas anderes. Nämlich den TSV 1860 München, den ewigen Lokalrivalen des FC Bayern. Ein kleiner Scherz, den vor allem die Fans des Rekordmeisters feiern. Viele belustigte Kommentare sind unter den Posts auf den verschiedenen Plattformen zu finden. Da ist nur zu hoffen, dass nach der Länderspielpause gleich drei Punkte gegen Freiburg dazu kommen. Dann kommt man auch weg von „59+1“.

tor

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Revolution in der Allianz Arena? Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
Revolution in der Allianz Arena? Das erwartet die Bayern-Fans schon vor dem Stadion
Hat sich Bayern-Ziel Rodrigo bereits entschieden? Transfer offenbar kurz vor dem Abschluss
Hat sich Bayern-Ziel Rodrigo bereits entschieden? Transfer offenbar kurz vor dem Abschluss
Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Nach Hummels-Wechsel: Wie geht es mit der Bayern-Abwehr weiter? Was macht Boateng?
Franck Ribéry spricht über Comeback: Diese Rolle will er eines Tages beim FC Bayern ausüben
Franck Ribéry spricht über Comeback: Diese Rolle will er eines Tages beim FC Bayern ausüben

Kommentare