Transfergerüchte um Verteidiger

Müssen die Bosse zittern? Neureicher Scheich-Klub schielt direkt auf Bayern-Star

Vorstandsmitglied Oliver Kahn (re, Bayern München) geht mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic (Bayern München) vom Platz ins Hotel.
+
Auf Hasan Salihamidzic (l.) und Oliver Kahn wartet in den kommenden Wochen ud Monaten viel Arbeit.

Das Transferfenster ist aktuell zwar geschlossen, Gerüchte über den einen oder anderen Mega-Deal gibt es dennoch. Auch der FC Bayern ist involviert.

München - An der Säbener Straße ging es in den vergangenen Tagen gemächlich zu. In der Länderspielpause ist beim FC Bayern* ja meist eher weniger los, weil sich die ganzen Stars bei ihren Nationalteams befinden. Diese Möglichkeit nutzte Julian Nagelsmann*, um das eine oder andere Talent im Training etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Weil er weiß, dass er im kommenden Sommer den einen oder anderen Abgang auffangen muss?

Gerüchten aus England zufolge beschäftigt sich Newcastle United mit einem FCB-Star, auch Sport1 will wissen, dass daran etwas dran ist. Um wen handelt es sich? Der neureiche Klub aus der Premier League hat offenbar ein Auge auf Niklas Süle geworfen! Als erstes hatte die Bild darüber berichtet.

FC Bayern muss zittern! Neureicher Premier-League-Klub schielt direkt auf FCB-Star

Süles Vertrag beim Rekordmeister läuft im Sommer aus, er wäre demnach ablösefrei zu haben. Unter Coach Nagelsmann fand der Abwehr-Hüne wieder in die Spur und erkämpfte sich bei Bayern und im DFB-Team einen Stammplatz. Dennoch sagte der 26-Jährige zuletzt in der Süddeutschen Zeitung, dass seine „Zukunft völlig offen“ sei.

Tendenz? Unklar. „Wenn beide Seiten zu dem Schluss kommen, dass es weiterhin miteinander passt, würde ich alles daransetzen, hierzubleiben“, so Süle: „Wenn man aber merkt, dass das von einer Seite nicht mehr ganz so gesehen wird, kann es auch sein, dass ich sage: Ich bin ablösefrei und wage noch mal was Neues.“

Klingt nicht so, als würde der Innenverteidiger mit aller Macht an der Säbener Straße* bleiben wollen. Zudem ist bekannt, dass Süle gerne in der Premier League spielen möchte. Auf den ersten Blick wäre ein Wechsel zu den Magpies zwar sportlich ein Rückschritt (aktuell siegloser Tabellen-19. in der Premier League*), durch den Einstieg des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman, ist Newcastle aber auf einen Schlag der reichste Klub der Welt. Das könnte ein spannendes Projekt werden.

Video: Haaland zum FC Bayern? Jetzt spricht Bayern-Präsident Hainer Klartext

In der noch jungen Saison kam Süle beim FC Bayern in elf Spielen zum Einsatz und stand außer in der Partie gegen RB Leipzig am 4. Spieltag immer in der FCB-Startelf. Auch unter Bundestrainer Hansi Flick ist der Innenverteidiger aktuell gesetzt. Bereits im vergangenen Sommer gab es Gerüchte um einen vorzeitigen Süle-Abschied. Damals wurde er mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht.

Bei den Blues gibt es für den FCB ebenfalls eine interessante Personalie. Da läuft nämlich der Vertrag von Antonio Rüdiger im Sommer ebenfalls aus. Pikant: Der Innenverteidiger-Kollege von Süle im DFB-Team wurde zuletzt beim FC Bayern gehandelt. (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weil er nicht geimpft ist: Bayern-Star Kimmich mahnt seine Kritiker – „Man wird abgestempelt“
FC Bayern
Weil er nicht geimpft ist: Bayern-Star Kimmich mahnt seine Kritiker – „Man wird abgestempelt“
Weil er nicht geimpft ist: Bayern-Star Kimmich mahnt seine Kritiker – „Man wird abgestempelt“

Kommentare