1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

FCB-Zukunft? Starke überrascht mit Aussage, die Fans freuen dürfte

Erstellt:

Von: Stefan Matern

Kommentare

FC Bayern München: Tom Starke kann sich weitere Saison vorstellen
Tom Starke stand gegen den 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt im Bayern-Tor. © MIS

Gegen den 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt stand Tom Starke im FCB-Tor. Und das, obwohl er seine Karriere im Sommer eigentlich beendet hatte. Nun überrascht er mit einer Aussage.

München - Eigentlich hatte der 36-jährige Tom Starke seine Profi-Karriere im Sommer 2017 für beendet erklärt und sich bereits auf die Arbeit im Jugendbereich eingestellt. Er sollte den Posten als Torwartkoordinator im Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern übernehmen. Doch aufgrund der langfristigen Verletzung von Nationaltorwart Manuel Neuer hatten die Bayern dann plötzlich doch Bedarf - und der Routinier sagte eine weitere Saison zu.

In selbiger stand der Keeper gegen den 1. FC Köln und gegen die Eintracht aus Frankfurt aufgrund einer Verletzung von Sven Ulreich zwischen den Pfosten und überzeugte wie zu besten Zeiten. Das nötigte auch seinem Team-Kollegen Thomas Müller Respekt ab: „Man sieht es ihm nicht an, aber er ist noch taufrisch. Er ist in seinem sechsten Frühling, und das mitten im Winter,“ witzelte der Raumdeuter nach der Partie gegen den 1. FC Köln.

Starke: Wenn der Verein mich braucht, stehe ich zur Verfügung

Und Tom Starke findet durchaus Gefallen an seiner Rolle: „Es macht richtig Spaß. Gerade jetzt, wo Jupp Heynckes wieder als Trainer da ist, das ist ein echtes Highlight. Das genieße ich schon“, so der 36-Jährige zum kicker

Starkes Vertrag läuft zum Saisoneende aus: „Diese Saison bringen wir ordentlich zu Ende“, sagt er. Doch was folgt danach? „Ich schließe nichts mehr aus. Man hat ja gesehen, wie schnell sich Dinge im Leben entwickeln können. Auch dass Heynckes noch mal Trainer wird, hätte man nicht gedacht. Wenn der Verein mich brauchen würde, stehe ich natürlich zur Verfügung“, erklärt der Publikumsliebling - eine Aussage, die jeden Anhänger der Roten freuen dürfte.

„Es ist nichts mehr auszuschließen“

Als 36-jähriger im Bayern-Tor befindet sich „Starke, die Krake“ in bester Gesellschaft - FCB-Legende Oliver Kahn beendete seine Karriere gar erst mit 38 Jahren. „Ich plane nichts mehr. Die Absprache war, dass ich aushelfe, solange Manu (Manuel Neuer; Anm. d. Red.) ausfällt. Wenn er wieder zurück ist, wollte ich mich eigentlich wieder zu 100 Prozent um den Nachwuchs kümmern, aber es ist nichts mehr auszuschließen“, erklärt Starke.

Dennoch meint der Oldie: „Es ist Zeit für die Jugend.“ Und da sind die Bayern mit dem Riesen-Talent Christian Früchtl oder auch mit Ron-Thorben Hoffmann bestens aufgestellt. Sollte der Schuh allerdings drücken, kann sich der Verein glücklich schätzen, mit Tom Starke einen loyalen und zuverlässigen Torwart in der Hinterhand zu haben. Der 36-Jährige kann sich eigentlich noch Zeit mit dem Abschiednehmen lassen: Ex-FCB-Keeper Bernd Dreher stand dem deutschen Rekordmeister sogar bis zu seinem 40. Lebensjahr zur Verfügung.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant

Kommentare