Verwirrung um Münchner Abwehrstars

Alaba, Boateng und Süle gleichzeitig weg? Rätsel beim FC Bayern - Einer hat plötzlich neue Option

Verlassen nach der Saison gleich drei etablierte Stützen die Innenverteidigung des FC Bayern? Das würde für die Defensive der Münchner einen enormen Umbruch bedeuten.

  • In der Innenverteidigung des FC Bayern könnten sich drei Profis auf Abschiedstour befinden.
  • Es gibt Anzeichen, dass Jerome Boateng, Niklas Süle und David Alaba den Verein verlassen. Wir erklären den aktuellen Stand.
  • Mit unserem FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

München - Bricht die Triple-Abwehr des FC Bayern schon im nächsten Sommer aus­einander? Niklas Süle (25) soll laut Sport Bild auf Bewährung um eine vorzeitige Vertragsverlängerung spielen und der auslaufende Vertrag von Jerome Boateng nicht verlängert werden. Die Vertragsposse um David Alaba ist hinlänglich bekannt.

Also wie geht’s weiter mit dem Münchner Abwehrgebilde? Die einfache Antwort: So recht weiß man das selbst beim FC Bayern noch nicht! Der tz-Zwischenbericht:

FC Bayern: Bahnt sich im Sommer wirklich ein Abschied von Niklas Süle an?

Niklas Süle: Die harten Fakten lesen sich wie folgt: Der Vertrag des Nationalspielers läuft im Sommer 2022 aus. Heißt: Wenn die Bayern-Bosse die Arbeitspapiere mit Süle nicht vorzeitig verlängern wollen würden, müssten sie den Innenverteidiger noch in diesem Sommer verkaufen. Nur so könnten sie eine Ablösesumme für den Spieler erzielen, ansonsten würde er im Sommer 2022 den Klub ablösefrei verlassen können. Von den Verantwortlichen hat sich bisher noch niemand offiziell zu Süles Vertragssituation geäußert.

Als unumstrittener Abwehrchef hätte er eine bessere Verhandlungsposition, wenn es um die finanziellen Rahmenbedingungen seines neuen Kontrakts geht. Von daher ist es für Süle nicht zwingend ein Nachteil, wenn die Bosse die Verhandlungen mit ihm erst einmal hinten anstellen. So hat er noch Zeit, um zu alter Stärke zurück zufinden. Ein Abschied im Sommer scheint derzeit extrem unrealistisch.

Bayern München: Warum Boateng plötzlich doch beim Rekordmeister bleiben könnte

Jerome Boateng: Bereits im Sommer soll der Bayern-München-Vorstand sich dazu entschlossen haben, den im Juni auslaufenden Vertrag mit Boateng nicht zu verlängern. Am Rande des Champions-League-Spiels gegen Salzburg sagte Vorstandsmitglied Oliver Kahn bei Sky: „Wir sind in Kontakt mit Jerome. Wir wissen, was er geleistet hat und was er aktuell in der Lage ist, für den FCB zu leisten. Wir werden zum gegebenen Zeitpunkt Gespräche führen und eine faire Lösung finden. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen.“

Hört sich ganz so an, als hätte beim Rekordmeister ein Umdenken bezüglich Boateng stattgefunden und der Weltmeister von 2014 kann sich doch noch Chancen auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr ausrechnen.

FC Bayern: Wird Alaba von seinem Berater Paris St. Germain schmackhaft gemacht?

David Alaba: Lange nix gehört in der Vertragsposse um den Österreicher. Kein Wunder, immerhin haben die Bayern-Bosse Alaba und Berater Pini Zahavi eine klare Ansage gemacht: Die Gespräche werden nur wieder aufgenommen, wenn die Alaba-Seite auf den Klub zukommt. Das ist bisher noch nicht geschehen.

Weniger überraschend war es daher, dass im Laufe der vergangenen Woche auch ein Interesse von Paris Saint-Germain an Alaba kolportiert wurde. Zahavi pflegt beste Drähte in die französische Hauptstadt und fädelte den Neymar-Deal mit ein. Fraglich, ob Alaba PSG sportlich attraktiv genug findet, um sich für einen Wechsel dorthin zu entscheiden. Immerhin könnten die Scheichs seine Gehaltsvorstellungen erfüllen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Wechselt Nübel zu Kovac? FC Bayern hat Nachfolger schon im Blick - Er spielte einst bei 1860
Wechselt Nübel zu Kovac? FC Bayern hat Nachfolger schon im Blick - Er spielte einst bei 1860
FC Bayern: Muss Süle zittern? Münchner haben wohl Abwehrmann auf dem Zettel, den halb Europa jagt
FC Bayern: Muss Süle zittern? Münchner haben wohl Abwehrmann auf dem Zettel, den halb Europa jagt
FC Bayern - Borussia Dortmund: Wo läuft der Bundesliga-Kracher live im TV und im Live-Stream?
FC Bayern - Borussia Dortmund: Wo läuft der Bundesliga-Kracher live im TV und im Live-Stream?
Paul Breitner: „Ins Stadion nur noch mit Impfpass!“
Paul Breitner: „Ins Stadion nur noch mit Impfpass!“

Kommentare