Auch der FCB-Boss hat Tränen im Auge

Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang

Karl-Heinz Rummenigge bei Sky90.
+
Karl-Heinz Rummenigge bei Sky90.

Karl-Heinz Rummenigge hat die wohl emotionalste Anekdote seit langem bei Sky live im TV erzählt. Es geht dabei um Thiago und ganz viel Tränen.

  • Thiago verlässt den FC Bayern München in Richtung Liverpool.
  • Sein Abschied aus der Bundesliga war emotional.
  • Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge unterstrich das nochmal live im TV.

München - Karl-Heinz Rummenigge ist bei Sky90 zu Gast gewesen. Am Sonntag, dem 20. September, war Karl-Heinz Rummenigge bei der neuen Free-TV-Show auf Sky Sport News HD von Patrick Wasserziehr auf der Couch gesessen. Zusammen mit Lothar Matthäus und Anna Kraft (Eurosport) war der Vorstandsvorsitzende eingeladen. Rummenigge sprach über die aktuelle Situation beim FC Bayern und viele weitere brisante Themen.

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge mit emotionaler Anekdote

Natürlich ging es um die Transfer-Posse von David Alaba. Nach „geldgieriger Piranha“ (Uli Hoeneß), umschrieb es Rummenigge mit den Worten: „Es schwimmen nicht nur Koi-Karpfen rum"*. Auch der Auftakt gegen Schalke (Ticker zum Nachlesen) war ein großes Gesprächsthema. Bei einem Thema jedoch wurde es richtig emotional: der Abschied von Publikumsliebling Thiago und der damit verbundene Wechsel zum FC Liverpool.

FC Bayern: Thiago fing Rummenigge am Parkplatz ab

Thiago spielt künftig für den Verein von Jürgen Klopp. Bayern hätte ihn gerne gehalten, letztendlich wollte man Thiago aber keine Steine in den Weg legen. „Ich möchte bei Thiago noch hinzufügen. Der Transfer ist ja am Donnerstag final abgewickelt worden. Als ich dann zehn Minuten später in die Garage kam, stand er an dem Platz, wo ich immer parke. Und dann hab ich mir gedacht: ‚Was macht der jetzt hier?‘“, leitete Rummenigge ein, bevor er das emotionale Geständnis enthüllt. „Und dann ist er auf mich zugekommen und hat mich fünf Minuten in den Arm genommen und geweint. Er hat nur gesagt: ‚Dankeschön, dass ihr das gestattet habt.‘“

FC Bayern: „Er ist ein großer Verlust“ - Rummenigge über Thiago

Auch der Bayern-Boss soll eine Träne im Auge gehabt haben. Er hat nur positives für den Spanier übrig. „Thiago ist ein großartiger Mensch und immer ein erstklassiger Spieler für Bayern München. Gerade in Lissabon hat er bewiesen, welche Qualität er hat. Und dass er uns jetzt verlässt, ist ein großer Verlust. Qualitativ auf dem Platz, aber auch als Mensch. Trotzdem haben wir akzeptiert, dass er was Neues ausprobieren wollte. Aber er hat sich top verhalten“, sagt Rummenigge.

„Mir sind auch die Tränen gekommen. Ich hatte immer ein ganz enges Verhältnis. Er wohnte auch in Grünwald und da läuft man sich immer mal wieder über den Weg. Wir hatten ein fast familiäres Verhältnis“, gibt der FCB-Boss zu. Ob es bei einem möglichen Alaba-Abschied auch zu ähnlichen Szenen kommen wird? (ank) *tz.de ist Teil des Ippen-Netzwerks.

.

Auch interessant:

Meistgelesen

Brillante Bayern gegen Atletico: Ein Star mit Bestnote, ein anderer fällt unerwartet ab
Brillante Bayern gegen Atletico: Ein Star mit Bestnote, ein anderer fällt unerwartet ab
Wer war der beste Bayern-Profi gegen Atlético Madrid? Stimmen Sie ab!
Wer war der beste Bayern-Profi gegen Atlético Madrid? Stimmen Sie ab!
FC Bayern - Atletico: Traumtore satt in München! Flick-Elf setzt dickes Ausrufezeichen
FC Bayern - Atletico: Traumtore satt in München! Flick-Elf setzt dickes Ausrufezeichen
Nina Neuer: Ex von Manuel hat noch Kontakt zum FC Bayern - Eine Spielerfrau gibt ihr sogar Tipps
Nina Neuer: Ex von Manuel hat noch Kontakt zum FC Bayern - Eine Spielerfrau gibt ihr sogar Tipps

Kommentare