Doch noch eine Zukunft beim FC Bayern?

Stammplatz oder Wechsel? Nagelsmann-Ansage an Bayern-Star

Julian Nagelsmann auf dem Trainingsplatz des FC Bayern.
+
Julian Nagelsmann hat eine hohe Meinung von Niklas Süle.

Er steht beim FC Bayern vor einer ungewissen Zukunft. Die Bosse würde ihn gerne abgeben, doch Julian Nagelsmann will Niklas Süle noch eine Chance geben.

München - Vor einer Woche nahm Julian Nagelsmann seine Tätigkeit als Trainer der FC Bayern auf. Was den jungen Coach an der Säbener Straße erwarten würde, das dürfte ihm schon lange klar gewesen sein. Zum einen schlief der gebürtige Landsberger schon als kleiner Junge in FCB-Bettwäsche - und zum anderen ist Nagelsmann nicht auf den Kopf gefallen.

Insofern weiß der 33-Jährige, dass er sich mit Transferforderungen oder Personaldebatten in der Öffentlichkeit zurückhalten sollte, weil dies beim Rekordmeister meist hohe Wellen schlägt. Bei einem FCB-Star aber findet Nagelsmann nun deutliche Worte: Niklas Süle!

FC Bayern: Niklas Süle doch nicht vor Abschied? Nagelsmann appelliert an Abwehr-Star

Der Vertrag des Innenverteidigers läuft im kommenden Sommer aus und die FCB-Bosse haben kein Geheimnis daraus gemacht, dass der 25-Jährige bei einem entsprechenden Angebot abgegeben werden kann. „Ich finde es wichtig, total transparent mit den Spielern zu sein“, sagt Nagelsmann nun in der Sportbild: „Die Spieler müssen auch die Sichtweise des Klubs verstehen bezüglich der vertraglichen Situation. Nikis Vertrag läuft im nächsten Jahr aus, und er hat keine besonders glückliche letzte Saison gehabt.“

Legt ihm also auch Nagelsmann einen Abschied nahe? Von wegen! „Er bringt aber auch alles mit, was ein Weltklasse-Innenverteidiger haben muss, das darf man nicht vergessen“, appelliert der neue Coach an Süle: „Wenn er die Einsicht hat, an seinen Baustellen zu arbeiten und dazu jetzt noch einen Trainer bekommt, der ihn seit der U16 kennt, bin ich zuversichtlich, dass er seine PS wieder auf die Straße bringt“.

Video: Medien - FC Bayern an Europameister Chiesa interessiert

Nagelsmann trainierte Süle schon in der Jugend der TSG Hoffenheim, weshalb er bereits persönlich mit ihm gesprochen habe. „Er muss was tun, das weiß er, aber ich halte sehr, sehr viel von ihm“, so der FCB-Coach. Zwar müsse man die Vereinsseite sehen, die auch wirtschaftliche Interessen zu vertreten hätte, allerdings würde „jeder bei Bayern sehr glücklich sein, wenn Niki Süle jedes Spiel macht“, wie Nagelsmann zu verstehen gibt.

Süle kam 2017 ablösefrei von der TSG Hoffenheim nach München und konnte sich zunächst auf Anhieb durchsetzen. Seit seinem Kreuzbandriss im Herbst 2019 sucht der gebürtige Frankfurter allerdings nach seiner Form. Bei der EM 2021 kam er im DFB-Team lediglich 17 Minuten zum Einsatz. Der FC Chelsea soll angeblich Interesse am Innenverteidiger haben. (smk)

Auch interessant:

Meistgelesen

Bayern-Sieg gegen Fürth - doch Thomas Müller regt sich auf
FC Bayern
Bayern-Sieg gegen Fürth - doch Thomas Müller regt sich auf
Bayern-Sieg gegen Fürth - doch Thomas Müller regt sich auf
Das ist doch ...?! Hier sitzt ein FC-Bayern-Star in der Wahlkabine - mit kurzer Hose und lässigem Muster-Hemd
FC Bayern
Das ist doch ...?! Hier sitzt ein FC-Bayern-Star in der Wahlkabine - mit kurzer Hose und lässigem Muster-Hemd
Das ist doch ...?! Hier sitzt ein FC-Bayern-Star in der Wahlkabine - mit kurzer Hose und lässigem Muster-Hemd

Kommentare