Schnäppchen-Transfer des FC Bayern

Marc Roca: FC Bayern stellt Neuzugang vor - Zidane wollte ihn nicht bei Real Madrid

Marc Roca wechselt zum FC Bayern.
+
Marc Roca wechselt zum FC Bayern.

Der FC Bayern hat mit Marc Roca einen Neuzugang präsentiert. Er kommt aus der zweiten Liga - die Münchner hatten schon mal bei ihm angeklopft.

  • Der FC Bayern steht vor dem Ende des Transferfensters unter Druck.
  • Mit Marc Roca von Espanyol Barcelona haben die Münchner einen Last-Minute-Transfer eingetütet.
  • Im zweiten Anlauf kommt der Spanier nach München - auch weil Real Madrid Abstand von einem Transfer nahm.

Update vom 6. Oktober, 13.54 Uhr: Der Transfer von Marc Roca ist perfekt. Der Bayern-Neuzugang aus Spanien hat sich inzwischen auch via Instagram zu Wort gemeldet. „Ich bin bereit für diese tolle Herausforderung“, schrieb der Mittelfeldmann.
„Es ist eine grosse Ehre und auch Verantwortung dieses Trikot zu tragen. Lieben Dank für das Vertrauen an mich FC Bayern“.

Marc Roca: Transfer zum FC Bayern München perfekt - Real Madrid wollte ihn nicht

Update vom 5. Oktober, 7.05 Uhr: Offenbar hatte der FC Bayern im Rennen um Marc Roca Konkurrenz: Laut Informationen des spanischen Portals DefensaCentral, das Real Madrid nahe steht, haben die Königlichen bereits vor Bayerns Kontaktaufnahme mit Espanyol Barcelona über einen Wechsel des Mittelfeldspielers verhandelt.

Zinedine Zidane, Trainer von Real, sprach dann aber ein Machtwort: Er wollte Roca nicht. Aber warum? Laut dem Bericht hatte Zidane ein schlechtes Gewissen, weil er das ganze Jahr lang Spieler auf der Tribüne hatte, die nicht zum Einsatz kommen. Er sah in Roca nur einen Ersatzspieler, den es nicht zwingend gebraucht hätte. Deswegen entschied er sich dazu, den Transfer abzulehnen - Glück für den FC Bayern.

Roca wird wohl nicht der einzige Last-Minute-Transfer an der Säbener Straße bleiben - Hasan Salihamidzic scheint ganze Arbeit zu leisten. Ein Stürmer und ein Flügelspieler sollen noch kommen. Währenddessen wird der Verbleib eines sicher geglaubten Abgangs immer wahrscheinlicher.

FC Bayern verpflichtet Marc Roca - Rückennummer schon bekannt

Update vom 4. Oktober, 17.50 Uhr: Es ist fix! Die Bayern haben Marc Roca verpflichtet und dies offiziell bekannt gegeben. Er bekommt einen Vertrag bis 2025.

Roca sagt zum Transfer: „Ich bin sehr glücklich. Für mich geht ein Traum in Erfüllung. In meinen Augen ist der FC Bayern der beste Verein der Welt und hat eine starke Tradition. Ich freue mich sehr, die Farben dieses großen Klubs zu vertreten.“

Hasan Salihamidzic ergänzt: „Wir freuen uns sehr, Marc Roca verpflichtet zu haben. Er passt fußballerisch und charakterlich hervorragend in unsere Mannschaft und wird sich bei uns weiterentwickeln. Wir sind uns sicher, dass er unserem Team einen großen Mehrwert geben wird.“

Außerdem gab der FCB auch gleich die neue Rückennummer von Marc Roca bekannt: Der Spanier bekommt die 22.

Update vom 3. Oktober, 22.44 Uhr: Mittlerweile ist bildlich belegt, dass Marc Roca am Samstag an der Säbenerstraße zugegen waren. Verschiedene Quellen veröffentlichten Bilder des Spielers am Parkplatz des FC-Bayern-Geländes.

Update vom 3. Oktober, 17.52 Uhr: Der FC Bayern München hat offenbar einen neuen defensiven Mittelfeldspieler gefunden, der das Loch, das Thiago und Martinez hinterlassen füllen soll. Der Wechsel des 23-Jährigen Marc Roca scheint nach verschiedenen Medienberichten auf der Zielgeraden. Jetzt berichtet Sky, dass der Spanier von seinem aktuellen Verein Espanyol Barcelona bereits freigestellt worden sei.

Marc Roca zum FC Bayern? Medizincheck schon am Samstag

Update vom 3. Oktober, 15.27 Uhr: Noch steht eine offizielle Bestätigung aus. Doch der Wechsel von Marc Roca zum FC Bayern München wird immer heißer. Die spanische Marca hatte bereits berichtet, dass der 23-Jährige mit Erlaubnis seines aktuellen Teams Espanyol Barcelona am Samstag nach München gereist sei. Nach Bild-Angaben hat der Youngster dann auch gleich einen wichtigen Termin: Noch am Samstagnachmittag soll Roca sich in München dem Medizincheck unterziehen.

Das Blatt bestätigt daneben auch die bereits vom Kicker vermeldeten neun Millionen Euro Sockelablöse. Allerdings meldet die Bild, dass Roca in München einen Fünfjahres-Vertrag unterschreiben soll. Die spanische Sport hatte noch über einen Kontrakt über vier Jahre berichtet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

VICTORIA👊🙏⚽️

Ein Beitrag geteilt von Marc Roca Junqué (@marcroca_21) am

Marc Roca vor Bayern-Transfer: Flick mit vielsagendem Kommentar

Update vom 3. Oktober, 13.57 Uhr: Hansi Flick war natürlich vorbereitet. „Marc wer? Wer soll das sein?“, fragte er auf der Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel. Er schob ein Lachen hinterher, wüsste natürlich sehr gut, wer das sei. Bestätigen oder entkräftigen wollte er aber nichts zum angeblichen Transfer des Spaniers.

Währenddessen vermeldete der Kicker, dass die Grundablöse für den Mittelfeldspieler sogar nur neun Millionen Euro betragen soll. Einst wurde Marc Roca für 40 Millionen gehandelt, die Bayern hätten vor einem Jahr um ein Haar zugeschlagen. Sollten sich die Zahlen bewahrheiten, dann hätte Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic einen Wahnsinns-Job abgeliefert. Auch wenn Roca vom abgestiegenen Erstligisten Espanyol Barcelona nach München kommen würde - er gilt als ein hochtalentierter Mittelfeldspieler.

Marc Roca zum FC Bayern München? Transfer-Wirbel um Spanien-Star

Erstmeldung vom 3. Oktober, 12.29 Uhr: München - Die Rufe nach Verstärkungen beim FC Bayern sind laut - jetzt könnte es ganz schnell gehen: Marc Roca von Espanyol Barcelona steht laut einem spanischen Medienbericht kurz vor dem Wechsel nach München.

Die Zeitung Sport berichtet, der Mittelfeldspieler sei sich mit dem Rekordmeister einig. Bereits im letzten Sommer war der 23-jährige Spanier Transferziel von Hasan Salihamidzic, Espanyol wollte aber 40 Millionen. Nun ist er offenbar deutlich günstiger: 15 Millionen Euro plus Boni sollen die Münchner nach Barcelona überweisen. Espanyol spielt aktuell in der zweiten spanischen Liga - auch deshalb muss der FC Bayern nicht so tief in die Tasche greifen.

FC Bayern: Marc Roca unterschreibt wohl Vierjahresvertrag - ist er schon in München?

Roca ist im defensiven Mittelfeld zuhause und durchlief bereits Jugendteams der spanischen Nationalmannschaft. Er ist ein Eigengewächs aus der Espanyol-Jugend. Nun wird er wohl zum ersten Mal den Verein wechseln - laut dem Bericht soll Roca im Anschluss an den Medizincheck einen Vierjahresvertrag bis 2024 unterschreiben.

Das spanische Blatt Marca schreibt, Roca sei am Samstag mit der Erlaubnis seines Vereins nach München gereist. Wenn alles reibungslos laufe, solle der Neuzugang am Montag präsentiert werden. Dass Medizinchecks auch schief gehen können, zeigt der aktuelle Fall von Michael Cuisance, dessen Wechsel nach England in letzter Minute geplatzt war.

FC Bayern: Marc Roca soll Thiago-Ersatz werden - folgen noch weitere Transfers?

Der Neuzugang kommt wohl als Ersatz für den abgewanderten Thiago - zunächst ist Roca aber als Backup für die Stammspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka gedacht. Wird der Wechsel schnell finalisiert, könnte auch Javi Martínez den Klub noch auf den letzten Drücker verlassen. Roca soll nicht der einzige Last-Minute-Transfer bleiben - Callum Hudson-Odoi könnte auf Leihbasis zu den Bayern wechseln - es laufen wohl Gespräche. Auch bei einem Bundesliga-Star gibt es eine heiße Spur: Er soll laut einem Experte „in den nächsten Stunden und Tagen“ beim FC Bayern unterschreiben. (epp)

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
Langjährige FC-Bayern-Größe verstorben - Uli Hoeneß traurig: „Hat unschätzbare Dienste geleistet“
Langjährige FC-Bayern-Größe verstorben - Uli Hoeneß traurig: „Hat unschätzbare Dienste geleistet“
Zirkzee: Klose als Co-Trainer wäre „ein Traum“
Zirkzee: Klose als Co-Trainer wäre „ein Traum“

Kommentare