Vor dem wichtigen Spiel in Paris

Neue Episode im FCB-Machtkampf: Flick legt nach - jetzt nimmt auch Neuer kein Blatt mehr vor den Mund

Manuel Neuer kritisiert die Nebengeräusche beim FC Bayern.
+
Manuel Neuer kritisiert die Nebengeräusche beim FC Bayern.

Der Machtkampf zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic geht weiter. Der FC Bayern ist der Leidtragende, der Streit könnte die Mannschaft belasten.

München - Der Konflikt zwischen Hansi Flick und Hasan Salihamidzic hat in den letzten Tagen eine Dimension erreicht. Leidtragender des Dauer-Streits zwischen Trainer und Sport-Vorstand ist der FC Bayern. Auch an der Mannschaft geht das Thema nicht spurlos vorbei. Im Saisonendspurt droht der Alles-Gewinner der letzten Saison alle Ziele zu verspielen.

Der FC Bayern kommt einfach nicht zur Ruhe. In der wichtigsten Phase des Jahres - im Frühjahr - wenn es um die Titel geht, schwelt der Machtkampf zwischen Flick und Salihamidzic weiter. Die Protagonisten heizen die Debatte mit ihren unklaren Aussagen nur weiter an. Flick wollte einen Tag vor dem Spiel gegen Union Berlin die Wogen eigentlich glätten, goss mit einem versteckten Seitenhieb gegen Brazzo aber unnötig noch mehr Öl ins Feuer. Die Mannschaft sei in der letzten Saison stärker besetzt gewesen, ein Affront gegen Kaderplaner Salihamidzic.

FC Bayern: Flick und Müller blocken Frage zu Machtkampf ab - „Nächste Frage“

Unmittelbar vor der Union-Partie relativierte Flick seine Kritik und wollte den Fokus auf sein Team legen. „Natürlich war die Mannschaft letztes Jahr qualitativ stärker, ich wollte einfach damit dokumentieren, was für eine Mentalität sie hat. Wir sind trotzdem Tabellenführer“, sagte der 56-Jährige. Seine Ankündigung, keine Fragen mehr zu seiner Zukunft beantworten zu wollen, machte er wahr. Ein skurriler Schlagabtausch mit dem Sky-Reporter war die Folge. Flick antwortete immer wieder mit „Nächste Frage“.

Der FC Bayern gibt in diesen Tagen in der Öffentlichkeit ein viel diskutiertes Bild ab. Die mangelnde Kommunikation der Verantwortlichen wirft viele Fragen auf. Die Thematik dürfte mittlerweile auch die Spieler belasten. Angesprochen darauf, ob das die Mannschaft doch stärker tangiere, sagte Flick: „Nein, das Gefühl habe ich nicht.“ Thomas Müller blockte die bohrenden Fragen auf geschickte Art ab. „Ich halte es da mit unserem Trainer: Nächste Frage“, sagte der Bayern-Anführer.

FC Bayern: Neuer ist von Flick-Brazzo-Theater genervt

Etwas kommunikativer gab sich sein Kapitän. Das Thema sei in der Mannschaft „nicht so groß wie man sich das vorstellen kann“, versuchte Manuel Neuer zu beschwichtigen. „Dennoch sind alle Sachen, die von außen auf uns einprasseln, natürlich nicht von Nöten“, räumte er ein. Auf weitere Nachfragen reagierte Neuer gereizt und konterte mit einer rhetorischen Gegenfrage.

Eine gemeinsame Zukunft von Flick und Salihamidzic über die Saison hinaus scheint nach derzeitigem Stand ausgeschlossen. Die tz.de-Leser haben sich in einer Umfrage eindeutig für einen Verbleib von Flick ausgesprochen, ähnlich sieht es auch Neuer. „Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist. Man hat ja gesehen, wie erfolgreich wir die vergangenen Zeiten verbracht haben. Wir freuen uns, wenn es so weitergeht“, sagte der Torhüter.

Der FC Bayern könnte eine sehr gute Saison, gekrönt mit dem Sextuple bei der Klub-WM im Februar, noch verspielen. Nach dem 2:3 zu Hause gegen PSG droht dem Titelverteidiger in der Champions League im Viertelfinal-Rückspiel am Dienstag in Paris das vorzeitige Aus. In der Bundesliga beträgt der Vorsprung auf Verfolger Leipzig trotz des 1:1 gegen Union Berlin noch komfortable fünf Punkte. Doch die unnötigen Nebengeräusche und das unglaubliche Verletzungspech könnten auf dem Weg zur neunten Meisterschaft in Folge noch zum Problem werden, zumal das Restprogramm mit Spielen gegen Wolfsburg, Leverkusen und Gladbach nicht zu unterschätzen ist. (ck)

Auch interessant:

Meistgelesen

Liverpool-Star ablösefrei zu haben: Berater geht in die Offensive - „Bayern kann gerne mit uns sprechen“
Liverpool-Star ablösefrei zu haben: Berater geht in die Offensive - „Bayern kann gerne mit uns sprechen“
Bundestrainer gar nicht Flicks Ziel? „Gab durchaus andere Gespräche“
Bundestrainer gar nicht Flicks Ziel? „Gab durchaus andere Gespräche“
David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
David Alaba erklärt seinen Wechsel - Astronomisches Millionen-Gehalt aufgedeckt
Nina Neuer: Ex von Manuel hat noch Kontakt zum FC Bayern - Eine Spielerfrau gibt ihr sogar Tipps
Nina Neuer: Ex von Manuel hat noch Kontakt zum FC Bayern - Eine Spielerfrau gibt ihr sogar Tipps

Kommentare