Gewinner der Fritz-Walter-Medaille

Ablösefrei, 17 Jahre und aus Deutschland: FC Bayern hat Bundesliga-Juwel im Visier

Hansi Flick und Hasan Salihamidzic freuen sich über den CL-Titel.
+
Dürfen sich Hansi Flick und Hasan Salihamidzic auf ein deutsches Juwel beim FC Bayern freuen?

Der FC Bayern München bereitet sich schon jetzt auf den Transfer-Sommer vor. Offenbar ist man nun bei Hertha BSC fündig geworden.

München - Der FC Bayern München sagt danke. Die Patzer der Konkurrenz verschaffen dem Rekordmeister ein immer größeres Polster, nach dem Sieg über Schalke sind es inzwischen schon sieben Punkte Vorsprung auf den ärgsten Verfolger aus Leipzig. Krise? Welche Krise? Zumindest in der Bundesliga ist rein punktetechnisch davon nichts zu sehen.

Schon vor Wochen war klar, dass der Branchenprimus auf dem Winter-Transfermarkt eher ein stiller Beobachter bleiben wird. Aber was ist mit dem Sommer? Da dürfte es anders aussehen. Sportvorstand Hasan Salihamidzic streckt aktuell seine Fühler aus - diskutiert werden bekannte Namen wie Dayot Upamecano oder Florian Neuhaus.

FC Bayern München: Sommer-Transfers? Ein deutsches Juwel steht wohl auf dem Zettel

Neben gestandenen Top-Spielern schauen sich die Bayern natürlich in der Kategorie „Talente“ um. Und dort sind sie nun offenbar fündig geworden, denn angeblich soll Luca Netz (17) auf der Wunschliste der Münchner stehen. Der Linksverteidiger von Hertha BSC gilt als Juwel, fünfmal kam der deutsche U17-Nationalspieler bislang in der Bundesliga zum Einsatz. 2020 gewann er die Fritz-Walter-Medaille in Bronze - somit ist er in dieser Kategorie ein Nachfolger von bekannten Spielern wie Marc-André ter Stegen oder Sven Bender.

Laut kicker soll Netz als Backup für Alphonso Davies verpflichtet werden. Denn langfristig könnte Lucas Hernandez verstärkt als Innenverteidiger eingeplant werden. Falls der französische Weltmeister zur Dauerlösung im Zentrum wird, bräuchte es für die linke Abwehrseite eben eine neue Davies-Alternative. Zuletzt war für diese Position auch der Engländer Omar Richards vom FC Reading im Gespräch. Doch wie das Fachmagazin berichtet, hat man an der Säbener Straße Zweifel: Ist ein Zweitliga-Spieler gut genug für den FCB?

FC Bayern München: Interesse an Luca Netz? Hertha-Verteidiger hat entscheidenden Vorteil

Der große Vorteil - sowohl bei Netz als auch bei Richards: Die Verträge laufen aus. Beide Spieler wären im Sommer ablösefrei zu haben. Und genau das könnte den Transfer-Poker für die Bayern so interessant machen. Salihamidzic spricht immer wieder von „kreativen Lösungen“ auf dem Transfermarkt. Netz könnte eine solche sein. Zumal man es in der Führungsriege sicher gerne sehen würde, deutsche Talente an Land zu ziehen. Zuletzt griff man vor allem im französischen Nachwuchs zu. Ein weiterer Plus-Punkt für den FCB: Nach dem jüngsten Hertha-Beben dürfte Netz seine Zukunft wohl kaum in Berlin sehen. (akl)

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern heizt Mega-Gerücht weiter an: Flick spricht über Haaland-Coup - „Kann sehr schnell gehen“
FC Bayern heizt Mega-Gerücht weiter an: Flick spricht über Haaland-Coup - „Kann sehr schnell gehen“
David Alaba: Platzt der Real-Traum des Bayern-Stars? Andere Tür öffnet sich plötzlich
David Alaba: Platzt der Real-Traum des Bayern-Stars? Andere Tür öffnet sich plötzlich

Kommentare