Auch Herbert Hainer macht Fehler

Rummenigge erlaubt sich Tribünen-Fauxpas - Fans fassungslos: „Wird es in diesem Leben nicht mehr lernen“

Karl-Heinz Rummenigge (hier in Frankfurt am 11. November) erlaubte sich am 8. Januar in Mönchengladbach ein weiteren Fauxpas.
+
Karl-Heinz Rummenigge (hier in Frankfurt am 11. November) erlaubte sich am 8. Januar in Mönchengladbach einen weiteren Fauxpas.

Karl-Heinz Rummenigge wurde abermals auf der Tribüne mit einem Masken-Fail gesichtet. Die Fans rasten teils sogar aus, dass der FCB-Boss das nicht kapiert.

Mönchengladabach - Der FC Bayern München hat beim Spiel in Borussia Mönchengladbach zwei Gesichter gezeigt. Die erste halbe Stunde spielten sie den Gastgeber an die Wand, die restlichen 60 Minuten waren eher schwach. Auch viele Fotos während des Spiels haben zwei Gesichter gezeigt: Die von FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Herbert Hainer. Ein Detail sorgt darauf für enorme Empörung.

FC Bayern: Karl-Heinz Rummenigge und Herbert Hainer tragen die Corona-Maske falsch

Abermals trug Karl-Heinz Rummenigge die Corona-Maske nicht richtig. Natürlich wurden die Abstände auf der Tribüne zu Hainer wie auch Oliver Kahn eingehalten und die Maske hat hier nicht nur einen symbolpolitischen Charakter. Das Hygiene-Konzept sieht diese Schutzmaßnahme vor, wenn eine Inzidenz über 35 am jeweiligen Spielort angegeben ist.

Es sitzen Millionen Zuschauer vor den Fernseh-Apparaten und schauen zu ihren Vorbildern auf. Eben jene Vorbildfunktion hat auch Rummenigge wie auch Hainer inne. Beide wurden dabei mehrmals gezeigt, wie die Maske unter der Nase hing. Bei Brillenträgern beschlagen so die Gläser schneller, für das Hygienekonzept und für die Fans aber noch lange keine Ausrede. Die echauffierten sich zuhauf.

Fans über Verhalten von Rummenigge (FC Bayern) wegen der Corona-Maske empört

„Die Bundesliga darf im Lockdown weiterspielen. Da fände ich es einfach angebracht, wenn Herbert Hainer und Karl-Heinz Rummenigge etwas Demut gegenüber der Situation zeigen würden und im Stadion ihre Masken richtig tragen würden. Vorbild sein ist angesagt“, war einer der meistgelesenen Tweets zum Spiel der Bayern gegen Gladbach (Ticker zum Nachlesen). Die Bundesliga genießt ein Privileg, von der Einzelhändler oder Gastronomen nur träumen können. Das stößt einigen sauer auf.

Ein Fan wendete sich direkt an den Verein: „Lieber FC Bayern, eine Frage zu den anwesenden Verantwortlichen im Borussia Park. Warum können Herr Rummenigge und Herr Heiner Ihren MNS nicht ordnungsgemäß nutzen? Ich dachte immer, der Fußball hätte so einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert und Vorbildfunktion“. Eine Userin meinte: „Karl-Heinz Rummenigge wird in diesem Leben wohl auch nicht mehr lernen, wie man eine Mund-Nasen-Bedeckung richtig trägt“. Vor allem ein Bild vom letzten Spiel im Jahr 2020 gegen Leverkusen polarisierte die Bundesliga schon. Dort zu sehen wie Rummenigge mit der Maske unter der Nase in der Nachspielzeit auf seine goldene Armbanduhr sah.

FC Bayern: Schon gegen Leverkusen mit fehlerhafter Außendarstellung

Ein anderer Zuschauer am Freitagabend meinte: „9 Monate Pandemie, die Herren wissen einfach immer noch nicht wie man eine Maske trägt“. Schon am Mittwoch haben sowohl die Bayern (im Pokal gegen Kiel) als auch Rummenigge eine Chance, sich von einer besseren Seite zu zeigen. (ank)

Auch interessant:

Meistgelesen

Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Wer war der beste Bayern-Spieler gegen Frankfurt? Stimmen Sie ab
Plötzlicher Wechsel beim FC Bayern: Javi Martinez fährt voll drauf ab
Plötzlicher Wechsel beim FC Bayern: Javi Martinez fährt voll drauf ab
Akte Boateng: Neue Details enthüllt - Bayern-Chaos erreicht nächstes Level
Akte Boateng: Neue Details enthüllt - Bayern-Chaos erreicht nächstes Level
Nächste Runde im Bayern-Drama: Beckenbauer schaltet sich ein - deutliche Forderung an Flick
Nächste Runde im Bayern-Drama: Beckenbauer schaltet sich ein - deutliche Forderung an Flick

Kommentare