Neuer Trainer beantwortet Fan-Fragen

Nagelsmann erster oberbayerischer FCB-Trainer seit Beckenbauer: Wird Fan-Wunsch bei Vorstellung erfüllt?

Mit Julian Nagelsmann sitzt ab Juli mal wieder ein waschechter Bayer auf der Trainerbank des Rekordmeisters. Doch auch er wird nur an gewonnenen Titeln gemessen.

München - Deutscher Vize-Meister, DFB-Pokalfinalist, dazu der Einzug ins Champions-League-Achtelfinale - vor einem Jahr hätte man das Erreichte in Leipzig so wohl ohne zu Zögern unterschrieben. Letztlich bedeutet es aber: Die Sachsen müssen weiterhin auf ihren ersten großen Titel warten. Und somit auch Julian Nagelsmann. „Das verlorene Pokalfinale war ein trauriger Tag für mich“, verriet der 33-Jährige einigen Bayern-Fans, die in der Sport Bild Fragen an den neuen Coach stellen durften. „Eigentlich wollte ich in meinen vier Vertragsjahren in Leipzig mindestens einen Titel holen.“

Nagelsmann beim FC Bayern: Fans erwarten Meisterschaft und Pokal

Am Ende, das muss man Nagelsmann zugute halten, hatte er dafür lediglich zwei Jahre Zeit. Trotzdem gibt es derartige Schonfristen jetzt nicht mehr. In München wird er auf Anhieb liefern müssen. Dessen ist sich auch der Landsberger bewusst: „Man sollte Meister werden, den Pokal gewinnen, und man sollte auch in der Champions League weit kommen“, zählte er auf und fügte selbstbewusst hinzu: „Dieser Herausforderung stelle ich mich.“

Nagelsmann demütig: „Muss erst zeigen, dass ich zurecht bei einem Weltverein wie dem FC Bayern bin“

Seinen Dienst tritt das junge Trainertalent aber auch mit der nötigen Portion Demut an. „Ich muss erst zeigen, dass ich zurecht bei einem Weltverein wie dem FC Bayern bin“, sagte Nagelsmann. Außerdem, gab er zu bedenken, sei man als Coach mehr gefragt, „je größer die Qualität der Mannschaft ist“. Denn auch in einem Team voller Stars muss die Chemie stimmen, um erfolgreich sein zu können.

Vorfreude auf Lewandowski, Müller & Co. beim FC Bayern

Und mit solchen Stars wird Nagelsmann an der Säbener Straße tagtäglich zu tun haben. Auf welchen Bayern-Spieler er sich ganz besonders freue, fragt ein Fan. „Es ist natürlich interessant, mit einem Weltfußballer zusammenzuarbeiten“, antwortete Nagelsmann. Aber nicht nur 41-Tore-Mann Robert Lewandowski hat es ihm angetan. Auch die deutschen EM-Fahrer Thomas Müller, Joshua Kimmich und Manuel Neuer ließ er nicht unerwähnt.

FC Bayern: Nagelsmann erster oberbayerischer Trainer seit Franz Beckenbauer

Die Erwartungshaltung in München ist riesig. Zum Einen hinterlässt der künftige Bundestrainer Hansi Flick große Fußstapfen, die es zu füllen gilt. Aber auch, weil erstmals seit Franz Beckenbauer 1996 wieder ein Oberbayer auf der Trainerbank des deutschen Rekordmeisters Platz nimmt. „Das hatte Uli Hoeneß bei unserem ersten Gespräch vor ein paar Jahren schon angemerkt“, erzählte Nagelsmann. „Einen Bonus werde ich durch meine Herkunft aber nicht bekommen.“

Wenn es nach vielen Anhängern geht, sollen Nagelsmanns Wurzeln aber durchaus eine Rolle spielen. Einer schlug vor, man könne den neuen Trainer doch direkt in der Lederhose vorstellen. „Das ist eine Überlegung wert“, scherzte der 25-Millionen-Neuzugang. „Ich freue mich schon auf die traditionelle Einkleidung. Die wird aber erst nach meiner Vorstellung sein. Daher müsste ich meine private Lederhose tragen.“ Die Fans hätten vermutlich nichts dagegen.

Seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz wird Nagelsmann am 17. August beim DFL-Supercup in Dortmund gegen den BVB haben. Allerdings vermutlich nicht in der bayrischen Tracht. (jn)

Rubriklistenbild: © Imago-Images/Jan Huebner

Auch interessant:

Kommentare