Monaco-Trainer aktuell sehr erfolgreich

Flick-Debatte? Jetzt schaltet sich plötzlich Ex-Bayern-Trainer Niko Kovac ein

Niko Kovac und der FC Bayern München - das Kapitel war nach kurzer Zeit schon wieder beendet. Seine jüngsten Aussagen lassen nun aber tief blicken.

München - Der FC Bayern München ist aus der Champions League ausgeschieden. Trainer Hansi Flick und seine Mannschaft erlebten ein Drama in Paris - der 1:0-Sieg war am Ende zu wenig. Es fehlte ein Tor. Nach dem Spiel wurde natürlich weiter über die Zukunft an der Säbener Straße diskutiert. Der Machtkampf zwischen Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic spitzt sich zu. Die Anzeichen verdichten sich, dass am Ende der Saison einer der beiden den Verein verlassen muss.

Und offenbar werden diese Gedankenspiele bei Flick immer konkreter: Das bewies sein langer Monolog am Sky-Mikrofon nach der Partie. Am Tag nach dem bitteren CL-Aus erschien in der Sport Bild ein Interview mit Niko Kovac. Er kennt den FCB und Flick natürlich bestens, schließlich war er bis November 2019 dort Trainer und damit Chef des späteren Triple-Coaches.

FC Bayern München: Ex-Trainer Niko Kovac spricht über Diskussionen um Hansi Flick

Im Interview wird schnell klar: Kovac, inzwischen Trainer der AS Monaco, hat kein Verständnis für die Diskussionen um seinen Nachfolger beim FC Bayern München. „Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen, dass es trotz dieser Erfolge solche Debatten um Hansi Flick gibt“, sagte der 49 Jahre alte Kroate. Kovac stärkt seinem ehemaligen Assistenten also den Rücken - das macht auch ein zweites Statement mehr als deutlich. In Monaco kann er eng mit Sportdirektor Paul Mitchell und der Scouting-Abteilung zusammenarbeiten. Somit hat er andere Voraussetzungen als damals in der bayerischen Landeshauptstadt.

„Wir wissen alle, wie es in München abläuft. Dort ist es genau das Gegenteil. Die Situation, welche ich in Monaco vorfinde, ist die gleiche wie damals in Frankfurt - und genau das möchte man als Trainer. Man will bei der Kaderplanung mitgenommen und eingebunden werden.“ Eben dieses Thema ist einer der großen Streitpunkte beim FC Bayern. Flick möchte mehr Mitspracherecht bei Transfers und Vertragsverlängerungen. Die Bosse wollen ihm diese Macht aber nicht zugestehen.

Niko Kovac: Ehemaliger Bayern-Trainer stichelt gegen Münchner Bosse

Was Kovac aus dem Fürstentum zu berichten hat, dürfte für Flick die Wunsch-Vorstellung sein: „Wir sprechen alles durch, führen gemeinsam die Gespräche mit den Zugängen oder potenziellen neuen Spielern. Ich finde, das ist etwas, was jeder Klub braucht, das hat mich auch dazu gebracht, hier zu unterschreiben“, erklärte Kovac im Sport-Bild-Interview.

Die Monegassen sind aktuell Dritter und haben nur vier Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Auch deshalb kommt eine Rückkehr nach Deutschland für Kovac nicht infrage: „Ich war mein ganzes Leben in Deutschland und Österreich tätig sowie mit der kroatischen Nationalelf bei der WM 2014 in Brasilien. Deswegen habe ich eine neue Herausforderung gesucht. Für mich war und ist Frankreich sehr spannend. Ich will den Weg hier weitergehen, für mich ist die AS Monaco das, was ich weiterhin machen möchte. Ich werde hier Trainer bleiben, es macht mir und meinem Trainerteam richtig Spaß.“ (akl)

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Kneffel

Auch interessant:

Meistgelesen

Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
FC Bayern
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
Einstiger Bayern-Liebling völlig abgestürzt: Jetzt blamiert er sich sogar im Fußball-Niemandsland
FC Bayern: Aufstellung gegen Hoffenheim - Neuzugänge erstmals in der Bundesliga-Startelf
FC Bayern
FC Bayern: Aufstellung gegen Hoffenheim - Neuzugänge erstmals in der Bundesliga-Startelf
FC Bayern: Aufstellung gegen Hoffenheim - Neuzugänge erstmals in der Bundesliga-Startelf
Shooting-Star des FC Bayern unterschreibt zwei Verträge in kurzer Zeit
FC Bayern
Shooting-Star des FC Bayern unterschreibt zwei Verträge in kurzer Zeit
Shooting-Star des FC Bayern unterschreibt zwei Verträge in kurzer Zeit
FC Bayern in der Europa League? Türkischer Topklub plötzlich mit FCB-Stars - Müller lacht sich schlapp
FC Bayern
FC Bayern in der Europa League? Türkischer Topklub plötzlich mit FCB-Stars - Müller lacht sich schlapp
FC Bayern in der Europa League? Türkischer Topklub plötzlich mit FCB-Stars - Müller lacht sich schlapp

Kommentare