Harte Verhandlungen drohen

Gehälter der Bayern-Stars: Leroy Sané sprengt das Gefüge

Leroy Sané zählt beim FC Bayern zu den Top-Verdienern.
+
Leroy Sané zählt beim FC Bayern zu den Top-Verdienern.

Der FC Bayern steht vor schwierigen Vertragsverhandlungen mit seinen Top-Spielern. Leroy Sanés Salär könnte das Gehaltsgefüge sprengen. Das verdienen die FCB-Stars.

München - Der FC Bayern* befindet sich in herausfordernden Zeiten. Sowohl auf Vorstandsebene mit der Nachfolge von Karl-Heinz Rummenigge zu Oliver Kahn, als auch an der Seitenlinie mit dem Wechsel von Hansi Flick zum neuen Trainer Julian Nagelsmann wurden die Weichen für die Zukunft gestellt.

Doch auch die hochkarätige Qualität im Spielerkader soll weiterhin gewährleistet sein. Keine leichte Aufgabe in finanziell angespannten Corona-Zeiten. Demnächst stehen bei einigen Profis Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung an. Natürlich wollen die Topstars in die höchste Gehaltsklasse aufsteigen, dort befindet sich bereits Leroy Sané* - was die Gespräche nicht weniger kompliziert macht.

FC Bayern: Sané sprengt Gehaltsgefüge - Kollegen fordern jetzt mehr Kohle

Im Gehaltsgefüge der Bayern gibt es der Sport Bild zufolge vier Ebenen, welche die Profs in finanzielle Hierarchie-Schubladen einordnen. Die Führungsspieler und Leistungsträger um Kapitän Manuel Neuer, Thomas Müller und Robert Lewandowski bilden die wichtigste Achse im Bayern-Gerüst und haben sich demnach ein Jahresgehalt von 15 Millionen Euro plus X verdient. Etwas überraschend zählt auch Leroy Sané zu dieser illustren Kategorie des Ü30-Trios. Der 25-Jährige wechselte vor einem Jahr mitten in der Corona-Pandemie für 49 Millionen Euro Ablöse von Manchester City nach München und zählte direkt zu den Top-Verdienern.

Dieser Vertrag könnte für die Bayern-Bosse im Nachhinein noch um ein Vielfaches teurer werden. Mit den abgebrochenen Verhandlungen mit David Alaba, der angeblich über 20 Millionen Euro Gehalt forderte, hat der Klub ein viel beachtetes Exempel statuiert: Bis hierhin und nicht weiter! Mit dem Mega-Gehalt für Sané hat man nun aber gleichzeitig die Tür für andere Stars geöffnet. Vor allem der 95er Jahrgang um Joshua Kimmich und Serge Gnabry wird sich nicht mit weniger zufrieden geben, auch Kingsley Coman (Jahrgang 96) befindet sich in der sogenannten Gehaltsgruppe 2, die zehn bis 15 Millionen Euro pro Jahr einbringen soll. Die Verträge laufen jeweils noch bis 2023. Coman verdient demnach zwölf Millionen brutto, mit der Hilfe von Agent Pini Zahavi soll daraus in Zukunft netto werden.

FC Bayern: Goretzka noch in dritter Gehaltskategorie - er will ganz nach oben

Leon Goretzka*, ebenfalls 1995 geboren, will sogar eine Kategorie überspringen. Der Ex-Schalker befindet sich „nur“ in Gehaltsgruppe 3, in der es fünf bis zehn Millionen zu verdienen gibt. Für seinen ablösefreien Wechsel vor drei Jahren soll der Mittelfeldmann „immerhin“ ein sogenanntes „Signing Fee“ von geschätzt 20 Millionen Euro kassiert haben. Diese Summe fordert Goretzkas Management nun als Jahresgehalt, sonst droht nächsten Sommer nach Alaba womöglich der nächste ablösefreie Abgang eines Stammspielers.

Auf der Verdienstebene 3 liegt übrigens auch Niklas Süle, dessen Vertrag wie der von Goretzka nach dieser Saison ausläuft. Vor Weihnachten soll über seine Zukunft in München entschieden werden. Ein Wechsel noch in dieser Transferperiode sei bei einem Angebot in zweistelliger Millionenhöhe aber nicht ausgeschlossen.

FC Bayern: Vorbild Davies - Welche Talente verdienen sich Gehaltserhöhung?

In der vierten und letzten Gehaltsklasse, die bis zu fünf Millionen Euro einbringen soll, tummeln sich überwiegend junge Talente, denen der Sprung zur Stammkraft zugetraut wird. Tanguy Nianzou soll in dieser Saison einen Schritt nach vorne machen. Alphonso Davies wurde bereits mit einer Gehaltserhöhung belohnt. Bei Jann-Fiete Arp ging der Schuss nach hinten los, sein Jahresgehalt soll bei fünf Millionen Euro liegen. Obwohl Arp aktuell an Holstein Kiel verliehen ist, müssen die Bayern weiterhin einen Großteil seiner Bezüge bezahlen.

Die nächsten Wochen werden für die Verantwortlichen zur Gratwanderung. Einerseits soll der Weg der finanziellen Vernunft bei sportlicher Stabilität fortgeführt werden, andrerseits droht der Abgang der besten Spieler. Die Bosse werben mit garantierten Gehältern und Titeln - doch ob das auf Dauer reicht? Goretzka zeigte sich zuletzt irritiert*, was prompt die internationale Konkurrenz auf den Plan rief. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant:

Meistgelesen

Jetzt also doch? FC Bayern angeblich an DFB-Star interessiert
FC Bayern
Jetzt also doch? FC Bayern angeblich an DFB-Star interessiert
Jetzt also doch? FC Bayern angeblich an DFB-Star interessiert
Brasilianischer Olympiastar zum FC Bayern? Gespräche laufen offenbar schon
FC Bayern
Brasilianischer Olympiastar zum FC Bayern? Gespräche laufen offenbar schon
Brasilianischer Olympiastar zum FC Bayern? Gespräche laufen offenbar schon
Boateng-Zukunft fix? Einstiger Bayern-Star vor Wechsel zu spanischem Titel-Sammler
FC Bayern
Boateng-Zukunft fix? Einstiger Bayern-Star vor Wechsel zu spanischem Titel-Sammler
Boateng-Zukunft fix? Einstiger Bayern-Star vor Wechsel zu spanischem Titel-Sammler
Bayern-Star will zur Bundesliga-Konkurrenz - „Längerfristiges Engagement“ denkbar
FC Bayern
Bayern-Star will zur Bundesliga-Konkurrenz - „Längerfristiges Engagement“ denkbar
Bayern-Star will zur Bundesliga-Konkurrenz - „Längerfristiges Engagement“ denkbar

Kommentare