Fuggerstädter holen Kaderplaner vom Rekordmeister

Offiziell: Augsburg schnappt sich Jugend-Chefscout vom FC Bayern

+
Fix: Timon Pauls (r.) wechselt vom FC Bayern an den Lech.

Timon Pauls verlässt den FC Bayern. Der Jugend-Chefscout schließt sich dem FC Augsburg an. Der 26-Jährige wird Kaderplaner und Chefscout beim Bundesligisten.

Nach der Freistellung von Trainer Manuel Baum, Co-Trainer Jens Lehmann und der Entlassung ihres technischen Direktors Stephan Schwarz, waren die Augsburger dringend auf der Suche nach Zuwachs im Management. Die Deutsche Presse-Agentur kann nun vermelden, dass der Wechsel von Bayern Jugend-Chefscout Timon Pauls in trockenen Tüchern ist. 

Dass der 26-Jährige den Rekordmeister verlassen möchte, war kein Geheimnis. Der FC Augsburg ist seit einiger Zeit der heißeste Kandidat für den Transfer. Bei den Fuggerstädtern macht Pauls also den nächsten Schritt auf seiner Karriereleiter und schafft den Sprung vom Jugend- in den Herrenfußball. Als Chefscout und Kaderplaner wird er verantwortlich für das Profi-Team des FCA. 

Der SID zitiert Geschäftsführer Stefan Reuter, der den Australier mit einem langfristigen Vertrag ausstattete, mit lobenden Worten: Pauls passe „perfekt“ zur Philosophie des Klubs, „verstärkt auf eigene Nachwuchsspieler und junge Talente zu setzen.“ Er selbst freut sich ebenso auf die kommende Zeit am Lech: „Es ist für mich eine große Chance, in einem super geführten und aufstrebenden Verein in der Bundesliga arbeiten zu können.“

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
So hat der FC Bayern früher getrickst: „Machenschaften weit jenseits der Legalität“
Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Kovac fehlt der Respekt! Die Bayern-Bosse sind jetzt gefordert
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
Dieser Bayern-Youngster gehört zu den 20 besten Nachwuchsspielern der Welt
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern
War der Gnabry-Transfer manipuliert? Schwere Vorwürfe gegen den FC Bayern

Kommentare