FC Bayern zu Gast beim BVB

Sané und Brandt liefern sich Fußball-Quiz - Bayern-Star blamiert sich

Leroy Sané (r.) und Julian Brandt lieferten sich ein spannenden  Queiz-Duell.
+
Leroy Sané (r.) und Julian Brandt lieferten sich ein spannendes Quiz-Duell.

Vor dem Klassiker zwischen dem BVB und dem FC Bayern am Samstag haben sich Julian Brandt und Leroy Sané in einem Quiz gemessen - der Münchner kommt dabei nicht gut weg.

München - Jeder, der Fußball halbwegs verfolgt, für den ist eine Weltmeisterschaft eigentlich das allergrößte. Wenn dann das eigene Land auch noch den WM-Titel mit nach Hause bringt, gibt es vermutlich nichts vergleichbares. Daher hat man die Erwartung, dass es für einen Fußball-Profi das absolute Nonplusultra ist.

Insofern sollte es für die Stars vermeintlich auch ein Leichtes sein, zum Beispiel die WM-Helden aus der eigenen Mannschaft aufzuzählen, oder?! Von wegen! Julian Brandt vom BVB und Leroy Sané vom FC Bayern haben sich in einem virtuellen Quiz damit ganz schön schwer getan. Auf dem Youtube-Kanal des Rekordmeisters gibt‘s das Duell der beiden zu sehen - und einer bekleckerte sich dabei nicht wirklich mit Ruhm.

FC Bayern beim BVB: Sané und Brandt liefern sich kurioses Duell - Münchner blamiert sich richtig

Beim ersten Quiz sollen die beiden Stars abwechselnd die Spieler nennen, die 2014 in Rio Weltmeister wurden und zum damaligen Zeitpunkt entweder für Borussia Dortmund oder den FCB aufliefen. Den Anfang macht Sané, der direkt Mats Hummels nennt. Brandt kontert mit dem heutigen Frankfurt-Profi Erik Durm.

Am Ende sind noch zwei Namen übrig. Es fehlen Manuel Neuer - und der vermutlich wichtigste Mann im Finale. Während Brandt letztlich doch der FCB-Keeper in den Sinn kommt, ist Sané mit dem letzten Namen überfragt. Selbst, als Brandt dem FCB-Kicker helfen möchte und den legendären Kommentar von Tom Bartels nachmacht, fällt Sané der Name nicht ein.

Gesucht wurde, na klar: Mario Götze! Der Final-Held und Siegtorschütze im Finale gegen Argentinien. Der Offensivspieler war 2013 vom BVB mit großem Medieninteresse an die Säbener Straße gewechselt. Inzwischen spielt der 29-Jährige für die PSV Eindhoven. Bislang ist noch nicht überliefert, ob Götze seinem Quasi-Nachfolger im DFB-Team sauer ist, dass er ihn sieben Jahre nach dem größten Erfolg fast schon vergessen hat.

Hoffen wir mal für das Verhältnis der beiden, dass dem nicht so ist... (smk)

Auch interessant:

Meistgelesen

Transfer am Freitag schon fix? FC Bayern schnappt sich Top-Talent
FC Bayern
Transfer am Freitag schon fix? FC Bayern schnappt sich Top-Talent
Transfer am Freitag schon fix? FC Bayern schnappt sich Top-Talent

Kommentare