Showdown im Olympiastadion

PK vor dem Pokalfinale aus Berlin im Live-Ticker - Flick über Thiagos Abschied: „Hoffe nicht, dass...“

Pokalfinale in Berlin. Der FC Bayern will gegen Leverkusen das Double klarmachen, die Werkself den lang ersehnten Titel. Die Pressekonferenz mit beiden Trainern und Kapitänen im Ticker.

  • Am Samstag (4. Juli) steigt im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokal-Finale
  • Der FC Bayern München trifft auf Bayer Leverkusen.
  • Vor dem Endspiel sprechen die Trainer und Kapitäne beider Teams am Freitag auf der Pressekonferenz. Wir sind ab 13.30 Uhr für Sie mit dabei.

14.06 Uhr: Die Pressekonferenz ist nun beendet. Die Bayern werden um 17 Uhr ihr Abschlusstraining im Olympiastadion abhalten, Leverkusen um 18:30.

14.04 Uhr: Zum physischen Zustand von Thiago meint Flick, „er ist seit Mittwoch voll in der Belastung, es ist so, dass er einsetzbar ist. Er ist zu hundert Prozent auch fit.“ Alles, was man sich im Rahmen der Operation vor drei Wochen vorgenommen hatte, ist bislang eingetroffen. Über einen Abschied Thiagos redete Flick nicht.

DFB-Pokal-Finale: Bayern-Coach Flick schneidet Thema Thiago-Abschied an

14.02 Uhr: Bezüglich des Comebacks von Niklas Süle äußerte sich Flick auf Nachfrage etwas ausführlicher. „Niklas hat eine gute Entwicklung gemacht und hat die ganze Woche mit der Mannschaft trainiert. Wir entscheiden nach dem Abschlusstraining, ob wir ihn morgen im Kader mit dabei haben.“ Auch über Thiago, der in seinem vorerst wohl letzten Spiel in Deutschland auszufallen drohte, gab Flick einen Kommentar ab. „Ich hoffe nicht, dass Thiagos Abschied bevorsteht. “

14.00 Uhr: Flick wird gefragt, ob Hermann Gerland auch im Falle eines verlorenen Finales weiterhin auf der Bank bei den Münchnern sitzt. „Zu hundert Prozent“, antwortete der Coach knapp und deutlich auf die Frage.

13.57 Uhr: Die Bayern haben zwischen dem Endspiel und der Champions-League-Fortsetzung eine zwölftägige Pause. Manuel Neuer will nicht gerne über die Zeit nach dem Finale reden, Hansi Flick meint: „Ich denke schon, dass ich auch Zeit habe, abzuschalten. Das ist auch für einen Trainer wichtig.“ 

13.55 Uhr: Flick stellt keinen Spieler von Leverkusen in den Fokus, auf den morgen genauer aufgepasst wird. „Beide Mannschaften haben sehr gute Spieler, aber allein kannst du nicht erfolgreich sein. Es kommt auf eine geschlossene Mannschaftsleistung an. Ich denke nicht zu viel darüber nach, wer der Topspieler ist.“ 

13.54 Uhr: Beide Trainer verneinen klar die Frage, ob denn Elfmeterschießen trainiert wurde.

DFB-Pokal-Finale: Hansi Flick gibt grünes Licht bei Niklas Süle - Auch Thiago einsatzbereit

13.53 Uhr: „Man kann uns nicht mehr mit dem damaligen Spiel vergleichen. Die Mannschaft hat sich entwickelt, wir stehen besser. Wir wissen, dass Leverkusen viel Speed hat aber wir sind guter Dinge für morgen“, so Hansi Flick bezüglich der 1:2-Niederlage der Bayern im Hinspiel gegen Leverkusen. 

13.52 Uhr: Bei den Bayern fehlen bislang nur Javi Martinez und Corentin Tolisso sicher, Niklas Süle wird heute Abend am Abschlusstraining teilnehmen. Bei Leverkusen fehlen Daley Sinkgraven und der frisch operierte Paulinho.

13.50 Uhr: „Wir freuen uns aber es ist nicht der Moment, um darüber zu reden“, so der knappe Kommentar von Coach Hansi Flick zum Transfer von Leroy Sané . „Ich hoffe er kann es in Zukunft mit dem FC Bayern gewinnen. Wir Bayernspieler sind froh, dass er zu uns gehört ab nächster Saison“, meint Kapitän Manuel Neuer.

13.45 Uhr: Hansi Flick wird bei seinem erstes Finale als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen. „Letztendlich bereitet man sich auf die Aufgabe vor, ich bin auch sehr zufrieden mit der Trainingsleistung in dieser Woche. Die Art und Weise und die Qualität war sehr gut.“ Doch wird es ein normaler Tag für ihn? „Es wird sicherlich nicht gleich sein, kein Spiel ist gleich.“

13.42 Uhr: Als „machbar, aber nicht einfach“ bezeichnet Bosz das Aufeinandertreffen am Samstag. Von den beiden Ergebnissen aus der Bundesliga wird sich Bosz nicht beeinflussen lassen. „Es wird ein anderes Spiel“, so der Niederänder. 

DFB-Pokal-Endspiel: Flick erinnert sich an eigenen Pokalsieg - „Keine Minute auf dem Platz gestanden“

13.39 Uhr:Bayern-Coach Hansi Flick wurde gefragt, ob er an seinen eigenen Pokal-Sieg denkt. „Nullkommanull, es ist Vergangenheit und eine Sache, die in meiner Karriere nur Statistik ist. Es ist auch sehr lang her, ich habe keine Minute auf dem Platz gestanden und habe nicht einmal gespielt.“ „Wir werden alles versuchen, um das Double wieder nach München zu holen.“

13.38 Uhr: Leverkusens Übungsleiter Peter Bosz ist ebenfalls motiviert. „Wir stehen nicht jedes Jahr im Pokal-Finale, weshalb ich sehr traurig war, dass die Fans nicht dabei sein können.“

13.37 Uhr: „Dass wir uns alles anders vorgestellt haben, ist klar“, meint Bayerns Kapitän Manuel Neuer, für den das Pokalfinale ein Saison-Highlight ist. „Wir sind heiß darauf, den Pokal zu gewinnen.“

13.36 Uhr: Ex-1860-Spieler und Leverkusen-Kapitän Lars Bender erzählt „und haben einige hundert oder tausend noch am Stadion empfangen und verabschiedet. In dem Moment war klar, um was es geht. Nicht nur die Anspannung, sondern auch die Vorfreude wächst. Es ist mein erstes Finale auf nationaler Ebene und ich spiele um etwas gewinnen. So geht die Mannschaft das Spiel an“

Update vom 3. Juli, 13.35 Uhr: Nun geht die PK los. Es handelt sich um eine virtuelle Pressekonferenz.

Update vom 3. Juli, 13.00 Uhr: In einer halben Stunde beginnt die Pressekonferenz der beiden DFB-Pokal-Finalisten FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen. Jeweils wird der Trainer gemeinsam mit seinem Teamkapitän die Fragen der Pressevertreter im Hinblick auf das Finale im leeren Berliner Olympiastadion beantworten.

So wird Manuel Neuer neben Bayerns Erfolgscoach Hansi Flick bei der PK mit von der Partie sein, Neben Leverkusens Trainer Peter Bosz wird auch sein Kapitän Lars Bender anwesend sein. 

DFB-Pokal-Endspiel: Pressekonferenz vor dem Finale mit Trainern und Kapitänen 

Berlin - Pokalfinale im Olympiastadion. Kann der FC Bayern das Double klarmachen und damit auch die Chancen auf das Triple wahren? Oder gelingt Bayer Leverkusen der erste Titel seit 1993. Dann wäre der unrühmliche Spitzname „Vizekusen“ fürs Erste passé.

Pokalfinale in Berlin: Die Pressekonferenz mit beiden Trainern im Ticker

In der Saison 2001/2002 war für die Werkself gar das Triple möglich. Weil Bayer 04 im Ligaschlussspurt jedoch die Nerven versagten und im Champions-League- sowie Pokalfinale Real Madrid beziehungsweise Schalke 04 zu stark waren, blieb am Ende das Image des Ewigen Zweiten. 

Michael Ballack war mit Leverkusen mehrmals nah dran an einem Titel. 2002 wechselte der Nationalspieler dann zum FC Bayern - und feierte Erfolg um Erfolg.

DFB-Pokal: FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen - Werkself konnte FCB in dieser Saison bereits bezwingen

Nun wird es für die Mannschaft von Peter Bosz nicht zwingend leichter. Denn der FC Bayern schwebt unter Hansi Flick auf einer regelrechten Erfolgswelle. Nachdem die Bundesliga jüngst mit 100 Toren und der am Ende dann doch souveränen Meisterschaft abgeschlossen werden konnte, lechzt der Rekordmeister nach dem Triple. Nun soll allerdings erstmal das Double klargemacht werden, bevor sich mit der Champions League beschäftigt wird

Chancenlos ist Leverkusen dabei aber gewiss nicht. Das zeigte auch das Bundesligahinspiel, das die Bosz-Elf mit 2:1 in München gewinnen konnte. Nur eine von zwei Niederlagen unter Hansi Flick. Im Rückspiel revanchierte sich der FCB dann und siegte ohne Probleme mit 4:2. 

DFB-Pokal: FC Bayern gegen Leverkusen - Kouassi und Sané dürfen nicht spielen

Vor dem Duell wird Peter Bosz gewiss darauf hinweisen, dass die Bayern zu knacken sind. Was die Trainer sonst so zu sagen haben? Wir begleiten die Pressekonferenz für Sie am Freitag ab 13.30 Uhr im Live-Ticker. Dabei kommen üblicherweise auch die Kapitäne beider Teams zu Wort. Beim FC Bayern ist das Manuel Neuer, bei Leverkusen Abwehrchef Lars Bender.

Derweil basteln die Münchner bereits kräftig am Kader für die kommende Saison. Mit Tanguy Kouassi und Leroy Sané stehen bereits zwei Neuzugänge fest. Beide dürfen am Samstag jedoch noch nicht ran und sind erst für die neue Bundesliga-Spielzeit spielberechtigt. (as)

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Hangst

Auch interessant:

Meistgelesen

Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen weitere Transfer-Details
Geht es jetzt ganz schnell bei Lucas Hernandez? Experten enthüllen weitere Transfer-Details
Drohnen-Alarm an der Säbener Straße! Vor dem Chelsea-Spiel - Spionage-Attacke auf den FC Bayern?
Drohnen-Alarm an der Säbener Straße! Vor dem Chelsea-Spiel - Spionage-Attacke auf den FC Bayern?
Thomas Müller und Frau Lisa: Nach Schicksalsschlag kann er wieder lachen - und holt sich Tipps
Thomas Müller und Frau Lisa: Nach Schicksalsschlag kann er wieder lachen - und holt sich Tipps
Thomas Müller: Seitenhieb gegen Ex-Bayern-Trainer Kovac - der reagiert sofort
Thomas Müller: Seitenhieb gegen Ex-Bayern-Trainer Kovac - der reagiert sofort

Kommentare