FC Bayern zu Gast in Madrid

Flick lässt Keeper-Bombe platzen - Drei Stars bleiben sicher in München

Trainer Hansi Flick spricht bei der Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem Gruppenspiel in der Champions League gegen RB Salzburg.
+
PK vor Atletico-Spiel: Flick lässt Keeper-Bombe platzen - Drei Stars bleiben sicher in München

Der FC Bayern reist zu letztlich unbedeutenden Gruppenspiel zu Atletico Madrid. Wird Coach Hansi Flick seine zweite Garde aufbieten? Die PK zum Nachlesen im Live-Ticker.

  • Der FC Bayern reist am Montagnachmittag zu Atletico Madrid
  • Das Gruppenspiel in der Champions League ist für den Triple-Sieger unbedeutend, ist man doch schon als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifiziert
  • Trainer Hansi Flick schont daher seine Top-Stars, wie er in der Pressekonferenz erklärte.
  • Mit unserem brandneuen FC-Bayern-Newsletter verpassen Sie nichts, was sich in der Welt des Triple-Siegers tut. Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung.

13.35 Uhr: Das war‘s! Hansi Flick zeigte sich gewohnt locker vor dem Abflug Richtung Madrid. Der sichere Achtelfinalist wird ohne drei Stars in die spanische Hauptstadt reisen, doch einfach wollen es die Bayern dem Gastgeber nicht machen.

13.32 Uhr: Beim letzten Training des FCB waren sowohl Angelo Stiller als auch Maximilian Zaiser aus der zweite Mannschaft dabei - zwei zentrale Mittelfeldspieler. „Man muss die Positionen durchschauen, auf der Sechs schaut es nicht ganz so rosig auf. Sie wissen, dass ich am Tag vor dem Spiel nicht viel über die Aufstellung sage. Ich habe ja schon verraten, dass Alexander Nübel morgen spielt und habe mich schon weit aus dem Fenster gelehnt. Wir werden morgen entscheiden, wer auf der Position steht. Beide sind aber dabei“, meint der Trainer.

13.31 Uhr: „Es ist für jeden Trainer wichtig, dass er Spieler hat, die auch über den Tellerrand hinausschauen. Wir haben Leader auf dem Platz. Das ist Bayern München und wir sind froh, dass es bei uns so ist“, so Flick.

FC Bayern: Flick verrät keine Details über seine Defensive - Süles „Chancen stehen nicht schlecht“

13.28 Uhr: „Wir haben noch einen Tag Zeit, wir haben heute nicht allzu viel gesehen im Training, morgen werden wir gucken, wer am Ende spielt aber die Chancen stehen nicht schlecht“, meint Flick auf die Frage, ob Niklas Süle gegen Atletico in der Startelf stehen wird.

13.24 Uhr: „Heute war es nicht allzu viel von der Belastung“, beschreibt Flick sein Abschlusstraining. „Es stand die aktive und passive Regeneration im Fokus, wir haben ein bisschen im taktischen Bereich gearbeitet und ein paar Abschlüsse eingebaut“, erzählt der Trainer.

13.23 Uhr: Joshua Kimmich wird weiterhin fehlen, doch Flick möchte nicht zu sehr auf seinen verletzten Akteur eingehen. „Es ist so, dass wir uns damit gut tun, die Spieler zu bewerten, die da sind“, meint Flick. Kimmich ist „hoffentlich bald wieder dabei“, so der Coach. „Ich sehe ihn hier jeden Tag Schweiß verlieren“, beschreibt Flick Kimmich in dessen Reha.

13.22 Uhr: Flick bestätigt außerdem den Startelf-Einsatz von Alexander Nübel. „Es wird so sein dass Alexander spielt. Er zeigt im Training seine Qualität und nun kann er in der Champions League seine Qualität zeigen.“

FC Bayern vor Atletico-Auswärtsspiel: Flick mit Verletzungssorgen im Mittelfeld - „bei ihm hat es nicht gereicht“

13.20 Uhr: „Die Mannschaft, die mit den Bedingungen am besten zurechtkommt, wird Erfolg haben. Wir nehmen es ernst, wenn ein Spieler nicht bei hundert Prozent ist. Der Kader in Madrid ist so ausgewählt, dass jeder Spieler zu hundert Prozent seine Leistung abrufen kann.“

„Alleine die Tatsache, dass die Mannschaft 90 Minuten in der Lage ist, zu fighten, ist ein Pfund. Und das ohne Vorbereitung, nur eine Woche hatten wir Zeit. Wir sind mit dem, was wir bisher erreicht haben, zufrieden. In den nächsten zweieinhalb Wochen gibt es wichtige Spiele, da müssen wir am Ball bleiben.“

13.18 Uhr: „Es ist so, dass Goretzka und Lewy angeschlagen sind, wir haben Vertrauen in den Kader. Es wird eine Herausforderung für uns alle. Die Mannschaft steht an zweiter Stelle in der Liga, sie haben die beste Defensive und die zweitbeste Offensive. Der Trainer arbeitet seit Jahren diese Mannschaft und hebt sie immer auf ein neues Level. Für uns ist es eine Freude, in Madrid gegen Atletico spielen zu dürfen.“

13.16 Uhr: Nun ist Hansi Flick auch dabei und beantwortet sofort die erste Frage. Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Leon Goretzka werden fehlen, wie Flick sofort bestätigt. „Alle drei bleiben hier, auch Coco Tolisso. Bei ihm hat es nicht ganz gereicht, wir hoffen, dass er am Samstag gegen Leipzig im Kader mit dabei sein kann. Ansonsten sind alle Spieler dabei. Bis auf Joshua Kimmich und Alphonso Davies“, informiert Flick die Pressevertreter.

FC Bayern: Javi Martinez bei Pressekonferenz mit offenen Worten zum Transfer-Sommer

13.12 Uhr: FCB-Profi Javi Martinez verlässt die Presserunde, in Kürze wird Hansi Flick seine Einschätzung zum anstehenden Spiel zum Besten geben und die Fragen der Journalisten beantworten.

13.10 Uhr: Seinen Abgang im Sommer sprach der Spanier bereits an, doch was würde Martinez reizen? „Ich habe schon vorhin darüber gesprochen. Heute ist nicht der Augenblick um zu sagen, was im kommenden Sommer passiert. Ich würde vor meinem Karriereende etwas Neues probieren, egal wo. Ich habe keine Präferenz.“

13.09 Uhr: Den Gegner lobt Martinez in hohen Tönen. „Sie haben eine wettbewerbsfähige Mannschaft und Cholo Simeone, einen der besten Trainer der Welt“, meint der 32-Jährige. „Es geht um das Achtelfinale und sie werden 200 Prozent geben“, ist sich Martinez sicher.

13.08 Uhr: „Immer nach Spanien fliegen, das ist etwas besonderes. In Madrid habe ich im neuen Wanda Metropolitano noch nicht gespielt,. Wenn das Stadion so ist wie das alte Calderón, wird es ein tolles Erlebnis. Leider wird das Spiel ohne Fans stattfinden, die Atleti-Fans sind laut und unterstützen viel. Das wird fehlen“, meint der Mittelfeldspieler auf Deutsch.

13.04 Uhr: „Der Vertrag sagt, dass das das letzte Jahr ist. Es können noch viele Sachen passieren bis Juni. Die neun Jahre hier waren super, ich bin Teil des Teams und das ist das, was zählt“, meint der Teamplayer Martinez. „Ich habe nicht oft gespielt in der letzten Zeit aber das ist normal im Fußball. Wichtig ist, dass es im Kollektiv gut läuft, auch wenn es individuell für mich schwer war“, so der Vollprofi bezüglich seiner dürftigen Einsatzzeiten.

13.03 Uhr: „Ich habe mir im Sommer Gedanken gemacht, ich hätte bei einem guten Angebot für mich und für den Verein gewechselt“, so der Spanier über die Transfer-Gerüchte im Sommer. „Der Trainer hat aber gemeint, dass er auf mich vertraut und dass ich ein Teil der Mannschaft bin. Ein weiteres Jahr für Bayern zu spielen ist für mich sehr gut.“

13.02 Uhr: „Es ist schon anstregend, ich bin gegen Stuttgart humpelnd herausgegangen, weil ich Schmerzen an der Hüfte hatte. Wir haben noch 36 Stunden bis zum Spiel und ich hoffe, dass ich morgen einigermaßen bei hundert Prozent bin“, meint der Baske.

13.00 Uhr: Und los geht die Pressekonferenz! Zuerst wird Javi Martinez die Fragen der Journalisten beantworten.

Update vom 30. November 12.55 Uhr: In wenigen Augenblicken wird sich Bayern-Coach Hansi Flick zum anstehenden Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid äußern und voraussichtlich auch über seine Startelf sprechen. Da die Münchner bereits sicher als Tabellenführer im Achtelfinale stehen, wird der Trainer wohl auf einigen Positionen rotieren.

FC Bayern: Münchner bereits sicherer Gruppenerster - Startelf mit Sané und Süle?

Erstmeldung vom 29. November:
München - Wenn der FC Bayern am Montagnachmittag in den Flieger in Richtung Madrid steigt, hat die Reise sportlich keinen großen Wert für den Rekordmeister. Das Team von Hansi Flick ist bereits nach vier Gruppenspielen für das Achtelfinale in der Champions League qualifiziert - und das sogar als Gruppenerster.

Eine gute Möglichkeit also, die müden und angeschlagenen Stars gegen Atletico Madrid zu schonen. Spieler wie Leon Goretzka, Thomas Müller oder Robert Lewandowski, die in den vergangenen Wochen fast immer 90 Minuten auf dem Platz standen, dürften gegen die Rojiblancos eine Pause bekommen. Andere Akteure, wie Leroy Sané, Tanguy Nianzou oder Niklas Süle, die zuletzt nach Verletzungen noch Fitnessrückstand hatten, könnten in Spanien in der Startelf stehen.

FC Bayern: PK vor Atletico-Spiel - Darf Sané endlich von Beginn an ran, Herr Flick?

Unglücklicherweise haben sich beim knappen 2:1-Erfolg beim VfB Stuttgart nach Joshua Kimmich und Alphonso Davies wieder einige Spieler verletzt. Vor allem Corentin Tolisso könnte länger ausfallen, ging Trainer Flick bei ihm doch von einer Muskelverletzung aus. Auch hinter Jerome Boateng, Lucas Hernandez und Javi Martinez steht noch ein Fragzeichen.

Welches Personal der FCB-Coach letztlich mit nach Madrid nimmt, wird er in der Pressekonferenz am Montag um 13 Uhr verraten. Wir tickern den Termin live. Neben Flick wird auch Javi Martinez daran teilnehmen. (smk)

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Muss Süle zittern? Münchner haben wohl Abwehrmann auf dem Zettel, den halb Europa jagt
FC Bayern: Muss Süle zittern? Münchner haben wohl Abwehrmann auf dem Zettel, den halb Europa jagt
FC Bayern - Borussia Dortmund: Wo läuft der Bundesliga-Kracher live im TV und im Live-Stream?
FC Bayern - Borussia Dortmund: Wo läuft der Bundesliga-Kracher live im TV und im Live-Stream?
Wechselt Nübel zu Kovac? FC Bayern hat Nachfolger schon im Blick - Er spielte einst bei 1860
Wechselt Nübel zu Kovac? FC Bayern hat Nachfolger schon im Blick - Er spielte einst bei 1860
Paul Breitner: „Ins Stadion nur noch mit Impfpass!“
Paul Breitner: „Ins Stadion nur noch mit Impfpass!“

Kommentare