Holger Seitz: „Verdienter Sieg“ 

FC Bayern II: Zurück in der Erfolgsspur 

Bayern II Keeper Hoffmann hält den Kasten sauber. 
+
Bayern II Keeper Hoffmann hält den Kasten sauber. 

Nach den zuletzt durchwachsenen Ergebnissen ist der FC Bayern II wieder auf Punktejagd. Holger Seitz spricht von „verdientem Sieg“. 

München – Die kleinen Bayern sind zurück in der Spur. Nach drei Partien ohne Sieg feierte der Drittliga-Meister FC Bayern II einen verdienten 2:0-Heimerfolg über Waldhof Mannheim. Ein Abrutschen in die Nähe der Abstiegszone wurde damit ebenso verhindert wie das Aufkommen von Nervosität. So war auch Trainer Holger Seitz vor allem davon angetan, dass seine Elf „in der zweiten Halbzeit ins Rollen gekommen“ sei.

Nachdem der Bayern-Coach seine Startformation im Vergleich zur 2:3-Niederlage bei Viktoria Köln auf gleich sechs Positionen verändert hatte, waren im ersten Abschnitt Abstimmungsprobleme unverkennbar. Im Spiel nach vorne waren die „Bayern-Amateure“ zwar bemüht, die Gäste aber erarbeiteten sich dennoch ein deutliches Chancenplus.

FC Bayern: Torhüter Hoffmann mit starker Leistung 

Auf Torhüter Ron-Thorben Hoffmann war aber Verlass, sodass Nicolas Kühn kurz vor dem Seitenwechsel eine Vorarbeit Joshua Zirkzees zur etwas glücklichen 1:0-Halbzeitführung verwandeln konnte. Nach dem Wiederanpfiff entwickelte sich dann eine offene und unterhaltsame Partie mit Gelegenheiten vor beiden Toren. Die besseren Möglichkeiten hatten nun sogar die Münchner, erst der französische Außenverteidiger Rémy Vita aber entschied schließlich die Begegnung mit einer Einzelaktion über seine linke Seite (74.).

So konnte Seitz einen „verdienten Sieg“ bilanzieren, bei dem „wir auch das Glück auf unserer Seite hatten“. Am kommenden Sonntag gastiert der Nachwuchs des Rekordmeisters bei Zweitliga-Absteiger SV Wehen-Wiesbaden. 

(Matthias Horner)

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
FC Bayern: Neuer-Aufreger beschäftigt TV-Experten - Stefan Effenberg mit peinlichem Patzer
Zirkzee: Klose als Co-Trainer wäre „ein Traum“
Zirkzee: Klose als Co-Trainer wäre „ein Traum“

Kommentare