Skurrile Twitter-Konversation

Minister gratuliert Bayern-Star zum Triple - der antwortet mit ernster Bitte: „Darf ich ...?“

Alphonso Davies hat mit dem FC Bayern die Champions League gewonnen. Er ist der erste Kanadier, dem das gelingt. Seine Bitte an den Premierminister ist kurios.

  • Alphonso Davies erlebt bereits in jungen Jahren einen großen Karriere-Höhepunkt - der Kanadier holt mit dem FC Bayern das Triple.
  • Nach dem Sieg im Finale der Champions League meldet sich Kanadas Premierminister bei ihm.
  • Davies bittet ihn daraufhin um eine Ausnahme.

München/Ottawa - Alphonso Davies‘ Karriere hat gerade erst angefangen - und schon ist er Champions-League-Sieger. Der 19-Jährige hat damit etwas geschafft, was vor ihm noch keinem Kanadier gelungen ist. Klar, dass da sogar der Premierminister gratuliert. Justin Trudeau, seit fünf Jahren Kanadas Staatsoberhaupt, ist mächtig stolz auf Davies - er gratuliert ihm per Tweet:

FC Bayern: Justin Trudeau gratuliert Alphonso Davies zum Gewinn der Champions League - die Antwort ist eine Bitte

„Ein historischer Moment - du hast uns Kanadier stolz gemacht. Glückwunsch zum großen Sieg, Alphonso!“, schreibt Trudeau. Davies ist in einem Flüchtlingslager in Ghana geboren und wuchs in Kanada auf. Im Januar 2019 verpflichtete der FC Bayern den Linksfuß. Seitdem legte er eine fast beängstigende Entwicklung zu einem der besten Linksverteidiger der Welt hin.

Nach dem historischen Triple haben die Bayern-Stars nicht lange Zeit, sich zu entspannen - in zwei Wochen geht es bereits im DFB-Pokal weiter. Ein FCB-Star nahm bereits Abschied. Davies würde offenbar gerne eine Woche in die Heimat fliegen - die Corona-Pandemie macht das aber schwierig. In Kanada müssen sich Einreisende in eine zweiwöchige Quarantäne begeben. Deshalb verblüffte Davies mit einer kuriosen Bitte. „Kann ich bitte für eine Woche nach Hause kommen?“, fragt der Youngster den Premierminister auf Twitter. Zuvor hatte er sich für die Gratulation bedankt. Eine Reaktion Trudeaus stand zunächst aus.

FC Bayern: Erhält Alphonso Davies eine Sondergenehmigung?

Ob die Frage ernst gemeint war, bleibt fraglich. Die aktuelle Lage macht einen Besuch aber tatsächlich schwer möglich, was zumindest Anlass zur Frage gäbe. Eine „Extrawurst" für Davies ist jedenfalls relativ unwahrscheinlich.

Die Bayern-Profis feierten das Triple am Sonntag noch bis spät in die Nacht hinein. Spaßvogel Davies war natürlich mittendrin und peitschte kräftig an. Dass das Finale nicht zu seinen besten Spielen gehörte, wird ihm herzlich egal sein. Denn: Er hat mit 19 Jahren schon mehr erreicht, als die meisten Spieler in ihrer gesamten Karriere. (epp)

Davies‘ Freundin, die ebenfalls für die kanadische Nationalmannschaft spielt, verriet in einem YouTube-Video eklige Details über ihren Freund Alphonso.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Michael Regan/Getty Images via UEFA/dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Frohe Botschaft: Hansi Flick lüftet live im TV Geheimnis um FCB-Star - „Baby geht vor“
Frohe Botschaft: Hansi Flick lüftet live im TV Geheimnis um FCB-Star - „Baby geht vor“
Bayern-Stars gönnen sich Rodel-Spaß in München: Wütender Facebook-Mob dreht durch - „Ich könnte kotzen“
Bayern-Stars gönnen sich Rodel-Spaß in München: Wütender Facebook-Mob dreht durch - „Ich könnte kotzen“

Kommentare