Letztes Spiel vor BVB-Kracher

Kovac auf PK zum Robben-Comeback: „Ich kann keine treffende Aussage machen“

+
Der FC Bayern gastiert am Samstag beim SC Freiburg. Eine Woche vor dem Meisterschafts-Showdown gegen Dortmund geht es gegen die Breisgauer um drei wichtige Punkte.

Der FC Bayern kämpft am Samstag in Freiburg um die nächsten Punkte für den Meistertitel. Wir begleiten die Pressekonferenz vor der wichtigen Partie im Live-Ticker.

  • Der Titelkampf in der Bundesliga ist spannend wie lange nicht: Der FC Bayern führt die Tabelle momentan nur dank des besseren Torverhältnisses an.
  • Vor dem direkten Duell gegen den BVB gastieren die Münchner beim SC Freiburg, Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr.
  • Vor der Partie äußert sich Bayern-Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz. Wir berichten im Live-Ticker.

<<< Ticker aktualisieren >>>

13.59 Uhr: Das war´s. Die Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Niko Kovac ist beendet.

13.58 Uhr: Kovac zur Trainingssituation in der Länderspielpause: „Die Arbeitsgruppe war größer als sonst, sodass wir anders trainieren konnten als, wenn weniger Spieler da sind. Alle sind ausgeruht, frisch und hungrig und wollen sich in der Bundesliga wieder beweisen - und das werden sie am Samstag tun.“

13.55 Uhr: Kovac über SC-Trainer Christian Streich: „Ich bin sehr gut mit ihm. Ich finde, er ist sehr sympatisch, hat das Herz am richtigen Fleckt und sagt immer das, was er denkt. Ein Mann mit Lebenserfahrung, der den Fußball lebt. Das macht in authentisch und das macht ihn sympatisch. Mir gefällt er sehr und ich hoffe, dass ich ihm in gleichem Maße gefalle.“

13.53 Uhr: Kovac über Länderspielpausen: Wir hatten das Glück, dass viele Spieler am Sonntag ihr letztes Spiel hatten. Sie verkraften das alle, denke ich, sehr gut.“

13.51 Uhr: Kovac schmunzelnd auf die Frage, ob er sich selbst vegan ernähren würde: „Das schaff ich nicht.“

13.49 Uhr: Kovac über den Ernährungsstil von Serge Gnabry: „Es muss jeder für sich selbst entscheiden, was er braucht und was sein Körper verträgt. Entscheidend ist letztlich die Tatsache, dass er seine Leistung zeigt und dass es keinen Leistungsabfall gibt. Er fühlt sich momentan gut - und wenn sich ein Spieler gut fühlt, muss er das machen, was er für richtig hält.“

13.47 Uhr: Kovac über Robben-Comeback: „Ich kann keine treffende Aussage machen, weil es im Moment so ist, dass er nicht am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Ich würde mir wünschen, dass er noch ein, zwei, drei Spiele machen kann, aber es fällt immer mit der Gesundheit.“

13.44 Uhr: Kovac zum kommenden Gegner: „Freiburg ist sicherlich ein sehr, sehr schwieriger Gegner. Viele Mannschaften tun sich dort schwer, weil es eine Mannschaft ist, die sehr euphorisch Fußball spielt, sehr viel läuft und viel gegen den Ball arbeitet. Wir müssen uns strecken, aber ich denke in den letzten Woche haben wir sehr viel gutes gezeigt. Es wird kein einfaches Spiel, aber wir wollen gewinnen. Wir wollen als Tabellenführer in das Spiel gegen Dortmund gehen.“

13.42 Uhr: Kovac über die Dauer der Hernández-Verletzung: „Zum ersten Spieltag sollte er fit sein, das bedeutet nicht zwangsläufig, dass er hier am ersten Trainingstag sofort aufschlagen wird. Da muss man schauen, wie sich das entwickelt.“

13.40 Uhr: Kovac über die Position von Lucas Hernández: „Er ist variabel einsetzbar, das ist für jeden Trainer und Klub wichtig. Deswegen sind wir sehr glücklich, dass wir ihn haben.“

13.38 Uhr: Kovac über den zukünftigen Kader: „Alles was ab 1. Juli passiert, ist für mich momentan nicht relevant. Was jetzt passiert, wer, wie, wo, was, warum, ist erst ab 1. Juli ein Thema.“

13.35 Uhr: Kovac über die Operation bei Hernández: „Unsere medizinische Abteilung war der Auffassung, dass dieser medizinische Eingriff nötig ist und der ist gestern auch vollzogen wurde. Die OP ist sehr, sehr gut verlaufen. Er wird die Reha hier in München, unter Absprache mit Atlético, machen.“

13.33 Uhr: Kovac über Neuzugang Hernández: „Wir sind froh, dass wir Lucas verpflichten konnten. Er ist ein Spieler, der Weltmeister ist, ein Spieler, der jung ist, ein Spieler der viele verschiedene Positionen in der Mannschaft bekleiden kann, ein Spieler, der Mentalität mitbringt. Er ist ein Spieler, der uns auf jeden Fall verstärken wird.“

13.31 Uhr: Kovac über das Personal: „Es sind alle wohlauf, die ein bisschen Probleme hatten, sodass wir heute bis auf Alphonso Davies und Arjen Robben alle dabei hatten.“

13.31 Uhr: Los geht´s. Die Pressekonferenz mit Niko Kovac beginnt.

13.20 Uhr: In zehn Minuten beginnt die Pressekonferenz mit Niko Kovac. Was sagt der Bayern-Coach zum gestern präsentierten Neuzugang Lucas Hernández

FC Bayern München: Kovac-PK im Live-Ticker

München - Nach zwischenzeitlichen neun Punkten Rückstand auf den damaligen Spitzenreiter Borussia Dortmund befindet sich der FC Bayern nun wieder auf gewohntem Terrain - durch das bessere Torverhältnis führen die Roten die Tabelle vor punktgleichen Borussen an. Fußball-Deutschland darf sich also auf einen spannenden Titelkampf freuen, der im direkten Aufeinandertreffen kommende Woche seinen vorläufigen Höhepunkt erleben wird. In unserem Countdown-Ticker erfahren Sie alle sämtliche Informationen vor dem Showdown in der Allianz Arena.

Auch wenn man das Dortmund-Spiel beim FC Bayern wohl bereits in den Köpfen hat, sollte der Fokus im Moment einzig und allein auf dem kommenden Gegner liegen - den es nicht zu unterschätzen gilt. Die Kovac-Elf trifft am Samstag zur besten Fußballzeit auf den SC Freiburg. 

Die Breisgauer dürften sich angesichts komfortabler elf Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 jeglicher Abstiegssorgen entledigt haben. Dass die Mannschaft von Christian Streich den Rest der Saison jedoch bei Weitem nicht abschenkt, zeigen die beiden jüngsten Auftritte. Gegen immer noch vom Europokal träumende Herthaner (2:1) und ambitionierte Borussen aus Mönchengladbach (1:1) gelangen dem SC starke vier Punkte. 

Dass der FC Bayern als Favorit in die Partie geht, steht dennoch außer Frage - und das belegt auch die Statistik: Von den bisher 38 Pflichtspielen konnte der FCB 27 Partien gewinnen, lediglich in vier Spielen gingen die Freiburger als Sieger vom Platz. Aber Statistik hin oder her - mit einem Punktgewinn des SC beim bislang letzten Aufeinandertreffen (1:1) hatten wohl auch nur die wenigsten Experten gerechnet. 

as

Auch interessant:

Meistgelesen

Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Komplizierte Verletzung: Neuzugang fehlt dem FC Bayern bis auf weiteres
Komplizierte Verletzung: Neuzugang fehlt dem FC Bayern bis auf weiteres
FC Bayern macht Nägel mit Köpfen: Jetzt steht auch fest, wer der neue Sportvorstand wird
FC Bayern macht Nägel mit Köpfen: Jetzt steht auch fest, wer der neue Sportvorstand wird
Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort
Bundesliga-Zoff: Rummenigge teilt kräftig aus - doch der Konter folgt sofort

Kommentare