“Es ist scheißegal“

Kevin Großkreutz: Erstaunliche Meinung über Ribérys Gold-Steak und die Fußballer-Gehälter

+
Kevin Großkreutz (l.) und Franck Ribéry als Gegenspieler im Champions-League-Finale 2013.

Kevin Großkreutz kommentiert in einem Interview Franck Ribérys Gold-Steak-Skandal. Seine Aussagen über den Franzosen dürften manche überraschen.

Update vom 13. April 2019: Kevin Großkreutz sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Am Wochenende kam es zu einer Schlägerei beim Spiel seines Jugendvereins. Die gegnerische Mannschaft behauptet: „Der Auslöser war Kevin Großkreutz“

Kevin Großkreutz: Erstaunliche Meinung über Ribérys Gold-Steak und die Fußballer-Gehälter

München - Kevin Großkreutz und Franck Ribéry - zwei, die polarisieren. Großkreutz ist dem Fußball-Fan nicht nur durch seinen Weltmeistertitel bekannt, sondern auch durch seine Skandale. Stichwort: Dönerwurf. Und auch Bayern-Oldie Franck Ribéry ist in dieser Hinsicht gewiss kein Kind von Traurigkeit. Eine der jüngsten Eskapaden des Franzosen drehte sich um ein goldenes Steak. Nun hat sich Großkreutz (30) in einem Interview mit Focus Online über Ribérys speziellen Gold-Genuss geäußert.

Großkreutz pro Ribéry: „Da ist sofort Neid da“

Was manche vielleicht überrascht: Der Ex-Dortmunder - aktuell mit dem KFC Uerdingen in der 3. Liga unterwegs - springt dem Franzosen, der in vielen Aufeinandertreffen von BVB und FCB sein Gegenspieler war, zur Seite. 

Großkreutz: „Das, was man mit dem eigenen Geld macht, ist jedem selbst überlassen.“ Er kritisiere an sich zu hohe Gehälter für Fußballer. „Aber wenn du das Geld verdienst und wie Ribéry das machst mit dem Gold-Steak, dann ist das halt in Deutschland so, dass sofort Neid da ist.“

Lesen Sie auch: Winter-Wechsel von Hudson-Odoi zum FC Bayern? Entscheidung laut Bericht gefallen

Großkreutz: „Ich finde nichts Schlimmes dabei“

Weltmeister und aktuell Drittligist mit KFC Uerdingen: Kevin Großkreutz.

Großkreutz analysiert: „In Amerika hätten sie geklatscht dafür. Jeder kann machen, was er will, er hat das Recht dazu.“

Sein Urteil lautet: „Ich finde nichts Schlimmes dabei. Davon ab, dass er es ja nicht selbst zahlen musste. Aber selbst wenn er es bezahlt hätte, ist es scheißegal, weil er mit seinem Geld machen kann, was er möchte. Was danach passiert ist, da kann man drüber streiten.“

Großkreutz ging sogar noch weiter. In seiner Bar „Mit Schmackes“ kann man seit Kurzem ein „Gold-Steak“ erwerben. Großkreutz: „Ja, das war ein Spaß und gehört dazu, das weiß der Ribéry auch.“

Wird Dortmund Meister? „Bayern ist immer ...“

Der Ur-Dortmunder wünscht seinem Ex-Verein die Meisterschaft. Ganz sicher ist er sich aber nicht, ob die sechs Punkte Vorsprung bis zum Schluss halten. 

„Ich muss ehrlich sagen: Ich weiß es nicht. Ich wünsche es mir, aber Bayern ist Bayern und ist immer gefährlich“, warnt Großkreutz seine ehemaligen Kollegen. Er verrät, dass er sich immer noch oft auf dem Trainingsplatz des BVB sehen lässt: „Dortmund kriegt man aus mir nicht heraus.“

Lesen Sie auch:  Nach Verletzung: Bayern-Star zurück im Training

Großkreutz: Gold-Steak ist okay - aber eine Gehaltsobergrenze für Profis soll her

Und noch einen kontroversen Punkt bringt Großkreutz: Er setzt sich für eine Gehaltsdeckelung von Profifußballern ein. „Eine Gehaltsobergrenze wäre keine schlechte Idee. Natürlich würden dann auch wieder viele sagen, ‚du würdest das Geld doch auch annehmen und du würdest das auch machen.‘ Aber trotzdem muss man eine Grenze einhalten.“

Obwohl er im Fall Ribéry eindeutig auf Seiten des Franzosen ist, sagt er: „Zu viel Geld darf man einfach nicht rumwerfen.“

Lesen Sie auch:  Ist Rebic einer für den FC Bayern? Diese Aussage lässt Mitbewerber aufhorchen

Auch interessant:

Meistgelesen

Franck Ribéry spricht über Comeback: Diese Rolle will er eines Tages beim FC Bayern ausüben
Franck Ribéry spricht über Comeback: Diese Rolle will er eines Tages beim FC Bayern ausüben
FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News
FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2019 und aktuelle News
„Die Enttäuschung ist natürlich groß“ - FC-Bayern-U17 scheitert im Halbfinale 
„Die Enttäuschung ist natürlich groß“ - FC-Bayern-U17 scheitert im Halbfinale 
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga
Wechsel perfekt: Ehemaliger Bayern-Profi mit neuer Aufgabe in der dritten Liga

Kommentare