tz-Interview mit dem FCB-II-Trainer

ten Hag: "Uli hat auch schon bei uns zugeschaut"

+
Erik tenHag, hier im Gespräch mit tz-Reporter Sven Westerschulze, freut sich auf die Restrunde.

FC Bayern München II - Dreieinhalb Monate Winterpause sind für die FCB-Amateure endlich vorbei. Vor dem Spiel am Sonntag bei der Reserve des FC Augsburg (14 Uhr) sprach die tz mit FCB-Coach Erik ten Hag.

Herr ten Hag, Hand aufs Herz: Ihr Vertrag läuft Ende Juni aus. Sind Sie auch in der neuen Saison Trainer der U23?

ten Hag:  Da kann ich jetzt noch nichts zu sagen. Wir haben uns schon ausgetauscht, und beide Seiten stehen sich positiv gegenüber. Noch sind wir aber nicht in konkreten Gesprächen.

Wann sind denn Gespräche geplant?

ten Hag: Jetzt warten wir erstmal die Rückrunde ab. Der Fokus liegt ganz klar darauf, alles Weitere werden wir in den nächsten Wochen und Monaten sehen.

Bei noch zwölf ausstehenden Partien hat ihr Team zehn Punkte Rückstand auf Würzburg. Was ist noch drin im Aufstiegsrennen?

ten Hag: Wir sind abhängig von Würzburg. Eine starke Mannschaft, die in der Winterpause noch mal nachgelegt hat. Aber wenn Würzburg Punkte liegen lässt, müssen wir da sein. Auch wenn wir zehn Punkte Rückstand haben, sind wir nach wie vor ambitioniert. Wir wollen jedes Spiel gewinnen.

Während Würzburg sich verstärkt hat, haben Sie mit Ylli Sallahi einen ganz wichtigen Spieler abgegeben…

ten Hag: Ich glaube, dass Ylli nicht nur unser bester Spieler war, sondern der beste der ganzen Liga. Für das Niveau der Regionalliga war er herausragend. Kein Trainer gibt so einen Mann gerne ab. Aber nach wie vor ist es unsere Aufgabe und auch unser Ziel, junge Spieler an die Profis, am liebsten natürlich an unsere eigenen, heranzuführen. Der Junge hatte so viele Angebote, da haben wir ihn gehen lassen. Ich als Trainer wollte ihn nicht abgeben, habe es aber akzeptiert. Ylli spielt in Karlsruhe und wir werden seinen Verlust über das Kollektiv ausgleichen.

Ein Spieler, der ihn ersetzen könnte, wäre Sinan Kurt. Ein Linksfuß, der bei den Profis noch nicht zum Zug kommt.

ten Hag: Ja, aber grundsätzlich gehört er zu den Profis. Ob er bei uns spielt, ist immer abhängig, wie Pep Guardiola plant. In der Vorbereitung jetzt war Sinan nicht bei uns. Er pendelt momentan zwischen den Profis und der U19. Ich mag ihn, Sinan ist ein sehr guter Fußballer.

Nach der Minivorbereitung im Sommer haben Sie jetzt mit Ihrer Truppe zwei Monate auf den Rückrundenstart hinarbeiten können. Wie wichtig war diese lange Vorbereitung?

ten Hag: Im Sommer war es eine ziemlich ungünstige Situation. In ein paar Wochen mussten wir rund ein Dutzend Spieler integrieren, und dann spielen wir zum Auftakt direkt gegen Würzburg. Da konnte die Mannschaft noch nicht richtig funktionieren. Jetzt hatten wir endlich mal genug Zeit, um intensiv arbeiten zu können. Wir haben in allen Bereichen gut gearbeitet.

Die wahre Stärke der kleinen Bayern zeigt sich also jetzt erst?

ten Hag: Das kann man so sagen. Jetzt hatten wir endlich mal die Zeit, die wir eigentlich schon vor der Saison gebraucht hätten. Wir spielen jetzt besser als vor der Winterpause. Die Jungs haben eine gute Entwicklung genommen. Das Problem ist nur, dass zwei Drittel der Spiele schon absolviert sind. Aber wir beschweren uns nicht. Sonntag müssen wir voll da sein.

Dann ist auch Rico Strieder wieder mit dabei, der sieben Monate gefehlt hat. Sind Sie froh über seine Rückkehr?

ten Hag: Absolut. Rico ist der Katalysator unserer Mannschaft. Er ist mit seiner Erfahrung in der Lage, die Mannschaft zusammenzuhalten. Natürlich braucht er nach so einer langen Verletzung noch Zeit.

Er ist dem FCB treu geblieben, andere wichtige Spieler aus dem Vorjahr haben einen anderen Weg eingeschlagen, unter anderem Julian Green. In München als hochbegabtes Talent gehandelt, wird er beim HSV zu den Amateuren abgeschoben.

ten Hag:  Ich glaube, dass Julian mit der Situation klarkommt. Er ist klar im Kopf, hat einen starken Willen. Wenn er mich braucht, bin ich für ihn da. Ich glaube an sein Potenzial. Nicht umsonst war er bei der WM in Brasilien dabei. Ich hoffe, dass er bald wieder mehr spielt, wieder Spaß und Freude am Fußball hat. In seinem Alter ist Spielpraxis unglaublich wichtig.

Wie ist Ihr Kontakt eigentlich zu Uli Hoeneß? Bei der U19 war er immerhin schon bei einem Auswärtsspiel vor Ort.

ten Hag: Das war er bei uns auch. In der Vorbereitung hat er sich das eine oder andere Spiel angeschaut.

Das machen die Spieler des FC Bayern II aus der Saison 2013/2014 heute

01 Leopold Zingerle: Er ist immer noch beim FC Bayern und saß heuer schon auf der Bank bei den Profis. © dpa
01 Leopold Zingerle: Er ist immer noch beim FC Bayern und saß heuer schon auf der Bank bei den Profis. © dpa © fvo
02 Stefan Buck: Der Routinier ist mit 21 Partien auch in dieser Saison eine der Leitwölfe beim FC Bayern II. © sampics
02 Stefan Buck: Der Routinier ist mit 21 Partien auch in dieser Saison eine der Leitwölfe beim FC Bayern II. © sampics © fvo
03 Edwin Schwarz: In zehn Partien für die kleinen Bayern war er in dieser Saison im Einsatz. © Sven Leifer
03 Edwin Schwarz: In zehn Partien für die kleinen Bayern war er in dieser Saison im Einsatz. © Sven Leifer © fvo
04 Matthias Strohmaier lief in dieser Spielzeit bisher neun Mal in der Regionalliga Bayern auf. © Sven Leifer
04 Matthias Strohmaier lief in dieser Spielzeit bisher neun Mal in der Regionalliga Bayern auf. © Sven Leifer © fvo
05 Nikola Jelisic gehört auch in dieser Saison zu den Dauerbrennern beim FCB II. Er kommt bisher auf 1472 Spielminuten. © Sven Leifer
05 Nikola Jelisic gehört auch in dieser Saison zu den Dauerbrennern beim FCB II. Er kommt bisher auf 1472 Spielminuten. © Sven Leifer © fvo
06 Angelos Oikonomou zählt zu den Lieblingsschülern von Trainer Erik ten Hag und wurde in 21 von 22 Spielen eingesetzt. © Sven Leifer
06 Angelos Oikonomou zählt zu den Lieblingsschülern von Trainer Erik ten Hag und wurde in 21 von 22 Spielen eingesetzt. © Sven Leifer © fvo
07 Steeven Ribéry, der kleine Bruder von Superstar Franck kommt immer besser in Fahrt und hat schon zwei Treffer markiert. © Sven Leifer
07 Steeven Ribéry, der kleine Bruder von Superstar Franck kommt immer besser in Fahrt und hat schon zwei Treffer markiert. © Sven Leifer © fvo
08 Alexander Sieghart: Zweimal kam er in 22 Spielen zum Einsatz. Er wurde einmal ein- und einmal ausgewechselt. © Sven Leifer
08 Alexander Sieghart: Zweimal kam er in 22 Spielen zum Einsatz. Er wurde einmal ein- und einmal ausgewechselt. © Sven Leifer © fvo
09 Rico Strieder kämpft nach langer Verletzungspause um den Anschluss. Im Trainingslager machte er große Fortschritte. © Sven Leifer
09 Rico Strieder kämpft nach langer Verletzungspause um den Anschluss. Im Trainingslager machte er große Fortschritte. © Sven Leifer © fvo
10 Bastian Fischer kam zwölf Mal zum Einsatz und erzielte ein Tor in dieser Saison. © Sven Leifer
10 Bastian Fischer kam zwölf Mal zum Einsatz und erzielte ein Tor in dieser Saison. © Sven Leifer © fvo
11 Kapitän Bastian Schweinsteiger ist natürlich auch noch an Bord und hat in elf Spielen dreimal eingenetzt. © Sven Leifer
11 Kapitän Tobias Schweinsteiger ist natürlich auch noch an Bord und hat in elf Spielen dreimal eingenetzt. © Sven Leifer © fvo
12 Patrick Weihrauch stand in der Winterpause vor einem Wechsel zu Sandhausen, der dann aber doch platzte. © Sven Leifer
12 Patrick Weihrauch stand in der Winterpause vor einem Wechsel zu Sandhausen, der dann aber doch platzte. © Sven Leifer © fvo
13 Jetzt die Abgewanderten: Raif Husic versucht sein Glück bei Werder Bremen, kommt aber nur in der U23 zum Einsatz. © mis
13 Jetzt die Abgewanderten: Raif Husic versucht sein Glück bei Werder Bremen, kommt aber nur in der U23 zum Einsatz. © mis © fvo
14 Lukas Raeder war der Pechvogel in der Relegation gegen Fortuna Köln. Duch seinen Patzer verpasste der FCB II in letzter Sekunde den Aufstieg. Er spielt jetzt bei Vitoria Setubal in Portugal. © dpa
14 Lukas Raeder war der Pechvogel in der Relegation gegen Fortuna Köln. Duch seinen Patzer verpasste der FCB II in letzter Sekunde den Aufstieg. Er spielt jetzt bei Vitoria Setubal in Portugal. © dpa © fvo
15 Dennis Chessa (r.) kickt in der 2. Liga. Er hat beim vom Abstieg bedrohten VfR Aalen angeheuert. © Sven Leifer
15 Dennis Chessa (r.) kickt in der 2. Liga. Er hat beim vom Abstieg bedrohten VfR Aalen angeheuert. © Sven Leifer © fvo
16 Und noch ein Zweitliga-Spieler. Vladimir Rankovic kämpft mit Erzgebirge Aue um den Klassenerhalt. © dpa
16 Und noch ein Zweitliga-Spieler. Vladimir Rankovic kämpft mit Erzgebirge Aue um den Klassenerhalt. © dpa © fvo
17 Benno Schmitz ist inzwischen bei Red Bull Salzburg gelandet. Setzt er sich durch, könnte er eine Option für RB Leipzig werden. © dpa
17 Benno Schmitz ist inzwischen bei Red Bull Salzburg gelandet. Setzt er sich durch, könnte er eine Option für RB Leipzig werden. © dpa © fvo
18 David Vrzogic spielt für Dynamo Dresden, den Kultklub im Osten. Unter der Woche schied er gegen den BVB aus dem DFB-Pokal durch. © Sven Leifer
18 David Vrzogic spielt für Dynamo Dresden, den Kultklub im Osten. Unter der Woche schied er gegen den BVB aus dem DFB-Pokal durch. © Sven Leifer © fvo
19 Daniel Wein spielt in der Liga, in die er mit dem FCB II aufsteigen wollte. Sein Arbeitgeber ist der SV Wehen-Wiesbaden. © mis
19 Daniel Wein spielt in der Liga, in die er mit dem FCB II aufsteigen wollte. Sein Arbeitgeber ist der SV Wehen-Wiesbaden. © mis © fvo
20 Christian Derflinger: Sein Weg führte ihn nach Hamburg. Er kommt bisher allerdings nur in der U23 zum Einsatz. © dpa
20 Christian Derflinger: Sein Weg führte ihn nach Hamburg. Er kommt bisher allerdings nur in der U23 zum Einsatz. © dpa © fvo
21 Julian Green träumte nach der WM vom Bundesliga-Durchbruch in Hamburg. Doch Coach Zinnbauer baut nicht auf ihn. Er kehrt im Sommer nach München zurück. © dpa
21 Julian Green träumte nach der WM vom Bundesliga-Durchbruch in Hamburg. Doch Coach Zinnbauer baut nicht auf ihn. Er kehrt im Sommer nach München zurück. © dpa © fvo
22 Pierre-Emile Höjbjerg hat letztes Jahr einige Spiele für den FCB II gemacht und stieg zu den Profis auf. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde er nach Augsburg ausgeliehen. © dpa
22 Pierre-Emile Höjbjerg hat letztes Jahr einige Spiele für den FCB II gemacht und stieg zu den Profis auf. Um Spielpraxis zu sammeln, wurde er nach Augsburg ausgeliehen. © dpa © fvo
23 Niklas Horn läuft für SpVgg Neckarelz in der Regionalliga Südwest auf. © Sven Leifer
23 Niklas Horn läuft für SpVgg Neckarelz in der Regionalliga Südwest auf. © Sven Leifer © fvo
24 Ylli Sallahi spielte in der Vorrunde noch für die kleinen Bayern. Jetzt versucht der Linksfuß in der 2. Liga beim KSC Fuß zu fassen. © dpa
24 Ylli Sallahi spielte in der Vorrunde noch für die kleinen Bayern. Jetzt versucht der Linksfuß in der 2. Liga beim KSC Fuß zu fassen. © dpa © fvo
25 Etienne Scholz ist in die Schweiz zurückgekehrt. Er versucht bei Grasshoper Zürck II sich für die erste Mannschaft zu empfehlen. © Sven Leifer
25 Etienne Scholz ist in die Schweiz zurückgekehrt. Er versucht bei Grasshoper Zürck II sich für die erste Mannschaft zu empfehlen. © Sven Leifer © fvo
26 Alessandro Schöpf kickt für den 1. FC Nürnberg. Er hat sich beim Club zum Leistungsträger gemausert. © dpa
26 Alessandro Schöpf kickt für den 1. FC Nürnberg. Er hat sich beim Club zum Leistungsträger gemausert. © dpa © fvo
27 Mitchell Weiser war eigentlich schon abgeschrieben, hat aber dank eines starken Trainingslagers in Katar den Sprung zu den Profis geschafft. © afp
27 Mitchell Weiser war eigentlich schon abgeschrieben, hat aber dank eines starken Trainingslagers in Katar den Sprung zu den Profis geschafft. © afp © fvo
28 Die Meldung, dass Kevin Friesenbichler zu Benfica Lissabon wechselt, schlug wie ein Bombe ein. Nach wenigen Wochen wurde er allerdings für ein Jahr zu Lechia Danzig verliehen. © mis
28 Die Meldung, dass Kevin Friesenbichler zu Benfica Lissabon wechselt, schlug wie ein Bombe ein. Nach wenigen Wochen wurde er allerdings für ein Jahr zu Lechia Danzig verliehen. © mis © fvo
29 Oliver Markoutz ist wieder nach Österreich zurückgekehrt. Er spielt dort in der ersten Liga für SKN St. Pölten. © mis
29 Oliver Markoutz ist wieder nach Österreich zurückgekehrt. Er spielt dort in der ersten Liga für SKN St. Pölten. © mis © fvo
30 Simon Seferings (r.) spielt immer noch Regionalliga, allerdings jetzt beim SV Heimstetten. © Michalek
30 Simon Seferings (r.) spielt immer noch Regionalliga, allerdings jetzt beim SV Heimstetten. © Michalek © fvo

Sven Westerschulze

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Doppel-Lösung Tuchel und Flick? Das würde beim FC Bayern niemals funktionieren
Doppel-Lösung Tuchel und Flick? Das würde beim FC Bayern niemals funktionieren
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Mauricio Pochettino soll Wunsch-Verein haben: Doch der Trainer-Posten dort ist (noch) nicht frei
Rummenigge plaudert aus dem Nähkästchen: FC Bayern wollte Liverpool-Star unter Vertrag nehmen
Rummenigge plaudert aus dem Nähkästchen: FC Bayern wollte Liverpool-Star unter Vertrag nehmen
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“
Gewagt: Begehrtes Sturm-Juwel (17) aus München stößt den FC Bayern vor den Kopf - „Ich wünsche ...“

Kommentare