Tillman hilft bei Analyse von Löwen-Coach Köllner

„Emotion pur“ - Sebastian Hoeneß brennt auf das Derby

Sebastian Hoeneß erlebt am Sonntag sein erstes Derby als Trainer.
+
Sebastian Hoeneß erlebt am Sonntag sein erstes Derby als Trainer.

Sebastian Hoeneß steht mit dem FC Bayern 2 vor der Derby-Premiere als Trainer. Der 37-Jährige ist vor dem Duell gegen die Löwen um Normalität bemüht. 

  • Sebastian Hoeneß rechnet mit einer „eher feindseligen Stimmung“ am Sonntag
  • Mit welcher Mannschaft der FC Bayern 2 auflaufen wird, entscheidet sich endgültig erst am Samstag
  • Timothy Tillman gibt Hoeneß Tipps zur Spielweise des neuen Löwen-Trainers Michael Köllner

Wenn am Sonntag um 14 Uhr Bibiana Steinhaus das Derby anpfeift, beginnt auch für Bayerns U23-Trainer Sebastian Hoeneß ein besonderes Spiel. „Für mich ist es das erste Derby als Trainer. Früher habe ich es nur als Bayern-Fan verfolgt. Es ist kein normales Spiel, aber ich freue mich darauf. Emotion pur“, sagte der 37-Jährige am Freitag. 

Sebastian Hoeneß: „Die Stimmung wird eher feindselig sein“

Tatsächlich werden beim Duell der beiden Erzrivalen die Emotionen eine besondere Rolle spielen, denn „es wird eine Situation sein, die mindestens die Hälfte der Jungs in dieser Form noch nicht erlebt haben“, ist er sich sicher. Im Vorfeld der Begegnung versucht er bei den jungen Spielern für Normalität zu sorgen: „Wir haben es einmal thematisiert und dann nicht mehr. Ich bin kein Freund davon, die ganze Woche einen Spannungsbogen aufzubauen. Die Jungs werden genug damit zu tun haben, ihre Nerven im Griff zu behalten.“

Trotzdem wartet auf die Talente von der Säbener Straße eine besondere Atmosphäre. Die Löwen haben Heimrecht und bis auf 1.500 „Gäste“-Fans wird das Grünwalder Stadion mit Fans der Blauen gefüllt sein. „Die Stimmung wird eher feindselig. Wir werden sicherlich nicht auf viel Gegenliebe treffen“, glaubt Hoeneß. „Das ist auch wichtig für die Jungs, dass sie das wissen. Darauf werden wir die Jungs vorbereiten. Ich glaube, das ist in dem Spiel wichtiger als das Taktische, was der Trainer macht. “

Timothy Tillman kennt Löwen-Coach Köllner aus Nürnberg

Eine besondere Rolle in der Vorbereitung auf das Derby nimmt Timothy Tillman ein. Der inzwischen genesene Mittelfeldspieler hat zwar verletzungsbedingt noch kein Spiel in dieser Saison bestreiten können, kennt den neuen TSV-1860-Coach Michael Köllner aber aus seiner Zeit beim 1. FC Nürnberg. „Wir haben mit Timothy gesprochen, der unter ihm ein Jahr gespielt hat“, sagt Hoeneß. „Wir haben Nürnberg-Spiele angeschaut, um ein paar Informationen zu bekommen, wofür er als Trainer steht. Trotzdem ist es eine Blackbox, weil er neu bei der Mannschaft ist. “ 

Deshalb möchte er sich mit seiner Mannschaft auch auf die eigenen Stärken besinnen. Dieses Unterfangen wird wohl gar nicht so einfach, denn erst am Samstag weiß der Coach der U23, welche Spieler ihm tatsächlich zur Verfügung stehen. Nachdem Hansi Flick zuvor angekündigt hat, mit Leon Dajaku, Sarpreet Singh, Oliver Batista Meier und Joshua Zirkzee vier Jugendspieler zu den Profis hochzuziehen, steht der endgültige Kader erst am Tag vor dem Derby. Lediglich den Einsatz von Alphonso Davies, der sich einen Stammplatz bei den Profis erkämpft hat, schloss er mit einem Lächeln aus: „Ihn sehen wir hier hoffentlich überhaupt nicht wieder.“

Video: Letztes Derby zwischen 1860 und FCB II im April 2018

Vor dem Münchner Derby in der 3. Liga zwischen dem TSV 1860 und Bayern II ereignete sich ein kurioser Vorfall. Nicolas Feldhahn stand plötzlich in der Löwenkabine.

Auch interessant:

Meistgelesen

Franck Evina verlässt FC Bayern - und wechselt in die zweite Liga
Franck Evina verlässt FC Bayern - und wechselt in die zweite Liga
Fußball-Welt huldigt Neuer - doch Zweitliga-Keeper lästert über den Bayern-Keeper ab: „Fachliche Mankos“
Fußball-Welt huldigt Neuer - doch Zweitliga-Keeper lästert über den Bayern-Keeper ab: „Fachliche Mankos“
Manuel Neuer mit ungewöhnlichem Tegernsee-Bild - Joko Winterscheidt reagiert irritiert: „Dachte kurz ...“
Manuel Neuer mit ungewöhnlichem Tegernsee-Bild - Joko Winterscheidt reagiert irritiert: „Dachte kurz ...“
Zurückgetretener Barca-Präsident verrät Hinterzimmerdeal: Europäsiche Superliga kommt! Das sagt Rummenigge
Zurückgetretener Barca-Präsident verrät Hinterzimmerdeal: Europäsiche Superliga kommt! Das sagt Rummenigge

Kommentare