Hoeneß: „Wir können nicht ständig gegen Sechzig spielen“ / Gespräch mit Reuter

Die Bayern wollen kein Freundschaftsderby

Der FC Bayern, die Löwen und die Allianz Arena: Eine unendliche Geschichte.
+
Der FC Bayern, die Löwen und die Allianz Arena: Eine unendliche Geschichte.

Die Diskussion um den Auszug der Sechziger aus der Allianz Arena ist noch nicht verstummt, da liegt auch schon das nächste Thema auf dem Tisch.

Das Freundschaftsderby in Fröttmaning – für die Roten inzwischen ein Dorn im Auge. „Die Sechziger haben die Verpflichtung für ein kostenloses Spiel. Vielleicht sollte man diese Dinge erst erfüllen, bevor man Geld erhofft“, sagt Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in Richtung des Stadtrivalen. Für die Bayern sind die Duelle mit den Blauen inzwischen mehr Last als Lust.

Ein Blick ins ehrwürdige Grünwalder Stadion

Fotostrecke

Lesen Sie auch:

Raus aus der Arena? Reuter: "Wenn Bayern will, reden wir"

Allianz Arena: Reuter weist Rummenigges Angebot ab

1860 hilft nur ein Hopp

Die Allianz Arena in Trümmern: Originell oder geschmacklos?

Fan-Protest gegen die Arena

„Wir spielen gegen Lautern und Mainz 05. Das Lokalderby würde mehr Geld bringen, aber wir können nicht ständig gegen Sechzig spielen. Wir machen das sicherlich irgendwann mal wieder. Aber unsere Fans wollen das überhaupt nicht“, erklärt Uli Hoeneß den Stand der Derby-Dinge. Außerdem hat der Manager kein Interesse daran, sich mit dem Thema Sechzig mehr zu beschäftigen als nötig. Hoeneß: „Jedes mal muss ich mich auf der Hauptversammlung dafür rechtfertigen und deshalb haben wir das jetzt mal bleiben lassen mit diesem Spiel. Ich möchte mich nicht immer rechtfertigen.“

Was sagt der TSV 1860 zu der Freundschaftsderby-Problematik? „Für uns hat ein Derby natürlich immer einen sportlichen Reiz – und der finanzielle Aspekt spielt natürlich auch eine Rolle“, gibt Geschäftsführer Stefan Reuter zu. „Ich habe mit Uli Hoeneß über dieses Thema erst kürzlich geredet und dabei sind wir übereingekommen, dass ein Derby im kommenden Januar keinen Sinn macht, weil beide Vereine unterschiedliche Vorbereitungszeiten haben und noch im Pokal beschäftigt sind“, so Reuter weiter: „Aber ich bin sicher, dass wir wieder Derbys spielen, wenn die Voraussetzungen stimmen. Ein Lokalderby muss ja auch noch aus vertraglichen Gründen gespielt werden, dessen Einnahmen der Allianz Arena GmbH zukommen.“ Ganz vom Tisch sind die Duelle als noch nicht.

mv, cm

Rettet das Sechzger - Der Stadion-Kalender 2009 bietet historische Einblicke

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Stark! Lahm mit Badstuber-Dress auf Meister-Foto
Stark! Lahm mit Badstuber-Dress auf Meister-Foto
Nach DFB-Pokal-Finale: Flick gibt Team spezielle Belohnung - Verletzungs-Update bei Boateng
Nach DFB-Pokal-Finale: Flick gibt Team spezielle Belohnung - Verletzungs-Update bei Boateng
Heinrich heute: Der Friede von Andechs
Heinrich heute: Der Friede von Andechs
Mahnung für FC Bayern? Wie sich Nagelsmann gegen den BVB vercoacht hat - „Grundsätzlich aufgegangen“
Mahnung für FC Bayern? Wie sich Nagelsmann gegen den BVB vercoacht hat - „Grundsätzlich aufgegangen“

Kommentare