Van Bommel sieht Rot! Franz: „Er schadet der Mannschaft!“

Der Problem-Kapitän

Herbert Fandel verweist Mark van Bommel des Feldes.
+
Herbert Fandel verweist Mark van Bommel des Feldes.

Dortmund - Herbert Fandel konnte nur milde lächeln. „Mein Assistent hat schon 150 Bundesliga-Spiele mitgemacht“, erklärte der Fifa-Schiedsrichter: „Da gehe ich davon aus, dass er mit keinen Scheiß anzeigt.“

Tat Mike Pikel auch nicht. Natürlich ging es um die Szene in der 23. Minute beim Spiel der Bayern beim BVB: Mark van Bommel wischt nach einem Zweikampf dem Dortmunder Tamas Hajnal mit der Hand durch’s Gesicht. Schiedsrichter-Assistent Pickel hebt die Fahne, Fandel zeigt nach kurzer Unterredung Gelb-Rot.

Von Jürgen Klinsmann wurde er zum Kapitän befördert. Van Bommel wollte Vorbild sein, sich ändern. Stattdessen ist er jetzt der fliegende Holländer. Drei Platzverweise in den letzten zehn Bundesligaspielen sprechen eine deutliche, eine erschreckende Sprache. Nach dem Spiel beim BVB ist er endgültig der Problem-Kapitän.

Alle Bayern-Kapitäne seit Franz Beckenbauer

Fotostrecke

Spielen Sie!

Das große FC-Bayern-Quiz

„Die erste kann man geben, die zweite war keine gelbe Karte“, verteidigte sich van Bommel. Doch selbst nach wiederholten TV-Studium kann man nicht von einer natürlichen Handbewegung sprechen. Der Leader hatte sich mal wieder nicht im Griff. Nach der Partie sprach er recht gefasst über seine erneute Hinausstellung: „Fandel sieht es so. Kein Vorwurf an ihn, er ist ein überragender Schiedsrichter, der beste in Deutschland, vielleicht sogar in Europa.“ Vielmehr habe er „vielleicht ein Imageproblem. Bei Lucio oder einem anderen Spieler würde der Schiri so etwas vielleicht nicht abpfeifen“. Van Bommel kryptisch. „Hohe Bäume fangen viel Wind.“

Genauso sieht es sein Trainer. „Er ist in keinster Weise ein Problem“, sagt Jürgen Klinsmann: „Aber es ist so, dass alle schon auf ein Foul warten. Seine Fouls sind dann fast immer automatisch eine gelbe Karte.“ Auch Uli Hoeneß wollte nicht über den Kapitän urteilen, „die Szene erst mal im Fernsehen anschauen“. Van Bommel sieht „ein Problem von außen“ – die Bosse sind dennoch gut beraten, es intern knallhart anzusprechen. Denn ein Spielführer, der – ob nun aufgrund von Imageproblemen oder nicht – regelmäßig vom Platz fliegt, ist ein Problem. Franz Beckenbauer deutlich an: „Der fliegt nach 20, 22 Minuten runter. Der ist unbeherrscht. Er schadet vor allem der Mannschaft.“

Spieler- und Funktionärsfrauen: Die First Ladies des FC Bayern

Fotostrecke

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Super-Schnäppchen für die Bayern? Viele Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
FC Bayern
Super-Schnäppchen für die Bayern? Viele Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
Super-Schnäppchen für die Bayern? Viele Stars sind vereinslos - Auch ein 60-Millionen-Mann
Millionen-Transfer rückt näher: Bedient sich ein Bundesligist erneut beim FC Bayern?
FC Bayern
Millionen-Transfer rückt näher: Bedient sich ein Bundesligist erneut beim FC Bayern?
Millionen-Transfer rückt näher: Bedient sich ein Bundesligist erneut beim FC Bayern?
Skandal bei Nübels Debüt für Monaco - Trainer Kovac fassungslos: „Wir sind alle bestürzt“
FC Bayern
Skandal bei Nübels Debüt für Monaco - Trainer Kovac fassungslos: „Wir sind alle bestürzt“
Skandal bei Nübels Debüt für Monaco - Trainer Kovac fassungslos: „Wir sind alle bestürzt“
FC Bayern vermeldet Schnäppchen-Transfer: Brazzo holt nächste Verstärkung
FC Bayern
FC Bayern vermeldet Schnäppchen-Transfer: Brazzo holt nächste Verstärkung
FC Bayern vermeldet Schnäppchen-Transfer: Brazzo holt nächste Verstärkung

Kommentare