1. hallo-muenchen-de
  2. Sport
  3. FC Bayern

Schützenfest und Sané-Show nach der Wiesn: FC Bayern demontiert Champions-League-Gegner

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Leroy Sané (r.) traf zum 1:0 für den FC Bayern.
Leroy Sané (r.) traf zum 1:0 für den FC Bayern. © IMAGO

Der FC Bayern lässt in der Champions League Außenseiter Viktoria Pilsen keine Chance. Leroy Sané glänzt mit einem traumhaften Doppelpack. Das Spiel aus München im Ticker zum Nachlesen.

Fazit: Der FC Bayern hat in der Champions League das Achtelfinale klar im Visier. Vier Tage vor dem Bundesliga-Klassiker bei Borussia Dortmund besiegte die Mannschaft von Julian Nagelsmann den überforderten tschechischen Titelträger Viktoria Pilsen 5:0 (3:0). Damit führen die Münchner die Tabelle der Gruppe C mit der Maximalausbeute von neun Punkten an. Es war das 31. Gruppenspiel ohne Niederlage - Rekord in der Königsklasse.

Leroy Sane (7., 50.), Serge Gnabry (13.), Sadio Mane (21.) mit seinem ersten Champions-League-Tor für die Bayern sowie Eric Maxim Choupo-Moting (59.) schossen den klaren Erfolg heraus. Die Münchner hatten bereits bei Inter Mailand und gegen den FC Barcelona (je 2:0) souverän gewonnen.

Champions League: FC Bayern - Viktoria Pilsen 5:0 (3:0)

Aufstellung Bayern:Neuer - Mazraoui, Upamecano (72. Pavard), de Ligt, Davies (46. Stanisic) - Gravenberch, Goretzka (72. Sabitzer) - Gnabry, Musiala (46. Choupo-Moting), Sané (58. Tel) - Mané
Aufstellung Pilsen:Tvrdon - Holik, Hejda (63. Tijani), Pernica, Havel - Kalvach, N’Diaye, Kopic (58. Jirka), Vlkanova (46. Jemelka), Mosquera (85. Pilar) - Chory (58. Bassey)
Tore:1:0 Sané (7.), 2:0 Gnabry (12.), 3:0 Mané (21.), 4:0 Sané (51.), 5:0 Choupo-Moting (59.)

Leroy Sané glänzt: Achtelfinale der Königsklasse ist nach drittem Sieg greifbar

90. Minute + 3: Das Spiel ist aus! Die Bayern besiegen ein chancenloses Viktoria Pilsen und stehen nach neun Punkten in drei Spieltagen der Gruppe C so gut wie im Achtelfinale.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: 66 Prozent Ballbesitz haben die Bayern bis hierher. Auch diese Statistik spricht also eine klare Sprache.

85. Minute: Bei diesem Spielstand können wir schon mal auf die kommenden Aufgaben der Bayern schauen. Am Samstag steht für die Münchner in der Bundesliga der deutsche Klassiker bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr) an. Mittwoch kommende Woche geht es dann in der Königsklasse auswärts in Pilsen (21 Uhr) weiter. Das Stadion in der westböhmischen Stadt hat übrigens nur 11.700 Plätze.

80. Minute: Die Bayern spielen das hier souverän runter. Die Viktoria versucht es nur noch mit langen Bällen. Doch mit diesen kommt der tschechische Meister nicht durch das rote Bollwerk hindurch.

76. Minute: Sabitzer kommt direkt nach seiner Einwechslung in eine Abschlussposition. Da fehlt aber die Genauigkeit.

Wechsel bei den Bayern: Nagelsmann bringt Sabitzer für Goretzka

72. Minute: Doppel-Wechsel bei Bayern: Pavard ersetzt defensiv Upamecano, Sabitzer wird für Goretzka eingewechselt.

70. Minute: N‘Diaye versucht es für Pilsen. Doch auch mit seinem Schuss hat Neuer keine Probleme. Das Spiel ist durch.

65. Minute: Die „Südkurve“ feiert ihre Mannschaft. Den Fans gefällt, was sie hier und heute geboten bekommen.

Jeder darf mal: Auch Eric-Maxim Choupo-Motin (M.) reihte sich unter die Torschützen gegen Pilsen ein.
Jeder darf mal: Auch Eric-Maxim Choupo-Motin (M.) reihte sich unter die Torschützen gegen Pilsen ein. © MIS

In München wird es deutlich: Choupo-Moting erhöht für die Bayern

59. Minute: Toooooorrrrr!!! FC Bayern - Viktoria Pilsen 5:0, Torschütze: Choupo-Moting. Schon wieder schlägt es im Kasten der Viktoria ein! Wieder spielen die Münchner es über zwei, drei Stationen schnell aus. Goretzka steckt für Choupo-Moting an der Strafraumgrenze durch. Der wuchtige Stürmer nimmt den Ball geschmeidig mit und hämmert die Kugel an den Innenpfosten. Hervorragend platziert.

58. Minute: Wechsel bei Bayern: Der junge Stürmer Tel ersetzt Doppeltorschütze Sané. Das Münchner Publikum verabschiedet ihn mit warmen Applaus.

55. Minute: Pilsen wehrt sich zumindest ein wenig. Die Tschechen gehen vorne mit energischem Pressing drauf. Aber: Die Münchner Defensivspieler lösen auch diese Aufgabe souverän. Für die Viktoria gibt es hier nichts zu holen.

Doppelpack durch Leroy Sané: Bayern-Stürmer erzielt nächstes Traumtor

51. Minute: Toooooorrrrr!!! FC Bayern - Viktoria Pilsen 4:0, Torschütze: Sané. Nächstes Traumtor des Angreifers. Mané schlägt eine Flanke an den Fünfmeterraum. Sané schüttelt seinen Gegenspieler mit schnellen Schritten ab. Herrlich nimmt er den Ball mit der Außenseite seines Spanns mit und schließt dann an Tvdron vorbei mit der Innenseite ab. Und das alles mit zwei Ballkontakten.

46. Minute: Doppel-Wechsel bei den Bayern: Choupo-Moting ersetzt Musiala, Stanisic darf für Davies ran.

46. Minute: Wechsel bei Pilsen: Jemelka kommt für Vlkanova.

46. Minute: Weiter geht es mit der Champions-League-Partie in der Isarmetropole!

Klare Führung zur Pause: FC Bayern dominiert Viktoria Pilsen

45. Minute: Pause in der Münchner Arena! Nach einer einseitigen ersten Halbzeit geht es in die Kabinen.

42. Minute: Plötzlich kommt Viktoria gefährlich an den Fünfmeterraum. Doch Davies hat aufgepasst und schnappt seinem Gegenspieler den Ball weg.

38. Minute: Gefährlich! Mané zirkelt den Ball aus dem Stand übers Kreuzeck hinweg. Die Münchner spielen auf das vierte Tor.

Treffer von Musiala zählt nicht: Tor des FC Bayern wegen Abseits wieder aberkannt

36. Minute: Tooooorrrrrr ... oder doch nicht? Der Ball ist ein weiteres Mal im Kasten der Tschechen. Sané, Gnabry, Mané und dann macht Musiala die Kugel rein. Aber der Treffer zählt nicht, da ein Münchner minimal mit den Zehenspitzen im Abseits stand.

34. Minute: Die Bayern belagern den gegnerischen Sechzehner jetzt wie beim Powerplay beim Eishockey. Pilsen kommt gar nicht mehr zum Durchschnaufen.

29. Minute: Uhhhhhhh ... de Ligt bleibt mit Schmerzen liegen. Der Niederländer hat einen Schlag auf den Oberkörper abbekommen. Nach kurzer Behandlung kann es für ihn aber weitergehen.

26. Minute: Flankenball der Tschechen vor den Fünfmeterraum. Doch Stürmer Chory kommt zu spät. Kein Problem für die Münchner Abwehr gegen einen in allen Belangen überforderten Gegner.

Kurzer Prozess mit Viktoria Pilsen: FC Bayern zerlegt Champions-League-Gegner

21. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - Viktoria Pilsen 3:0, Torschütze: Mané. Die Münchner legen gnadenlos nach. Es ist das Champions-League-Debüt-Tor Manés für die Bayern. Der Angreifer setzt sich dynamisch gegen mehrere Viktoria-Spieler durch und schließt flach ab. Gibt das hier etwa einen Kantersieg?

17. Minute: Nächste gefährliche Aktion der Bayern. Gnabry bringt einen Freistoß schnittig auf den zweiten Pfosten. Doch Tvdron ist zur Stelle und faustet die Kugel weg.

Pilsen wirkt überfordert: Gnabry legt das 2:0 für die Bayern nach

12. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - Viktoria Pilsen 2:0, Torschütze: Gnabry. Und wieder klingelt es im Kasten der Gäste! Erneut leitet Musiala die Aktion ein. Gnabry steckt am Strafraum für Gnabry durch, der sich Keeper Tvdron ausguckt.

11. Minute: Die Bayern dominieren dieses Spiel klar. Die Tschechen agieren sehr verhalten und versuchen, die Mitte kompakt dicht zu machen.

Führung für den FC Bayern: Leroy Sané erzielt das 1:0 für die Münchner

7. Minute: Tooooorrrrr!!! FC Bayern - Viktoria Pilsen 1:0, Torschütze: Sané. Rumms! Da ist die frühe Führung für die Münchner. Sané spielt im Mittelfeld einen Doppelpass mit Musiala. Der Nationalspieler zieht mit viel Tempo durch die Gasse durch und schüttelt zwei, drei Mann ab. Er visiert das Tor an und zimmert die Kugel mit Wucht unter die Latte.

Der FC Bayern um Alphonso Davies (r.) empfängt Viktoria Pilsen.
Der FC Bayern um Alphonso Davies (r.) empfängt Viktoria Pilsen. © IMAGO/Eduard Martin

6. Minute: In den Anfangsminuten ist bei den Münchnern noch der eine oder andere Fehlpass dabei. Das geht genauer.

3. Minute: Gefährliche Flanke der Tschechen! Doch de Ligt entscheidet das Kopfballduell gegen den hochgewachsenen Chory für sich. Gut aufgepasst vom niederländischen Verteidiger.

1. Minute: Beherzte Grätsche von Mané an der Außenlinie der gegnerischen Hälfte. Das gibt Szenenapplaus für den Stürmer.

1. Minute: Los geht es in der Arena in Fröttmaning!

FC Bayern gegen Viktoria Pilsen im Live-Ticker: Nagelsmann will in Champions League „nachlegen“

Update vom 04. Oktober, 18.35 Uhr: Julian Nagelsmann ist bei DAZN am Mikrofon. „Man sollte sich freimachen von Ergebnissen, sondern sich auf den Job konzentrieren“, sagt der Bayern-Trainer nach dem 4:0 gegen Leverkusen.

Er fordert: „Es geht darum, auch in der Champions League nachzulegen und dranzubleiben.“ Was Nagelsmann von seiner Mannschaft erwartet? „Eine Struktur ohne große Räume ist wichtig, den nötigen Anschluss zu haben und sich zu unterstützen und schnell in die Rückeroberung zu kommen“, meint er mit Blick auf Pressing und Gegenpressing. Seine Mannschaft dürfe nicht zu viel Räume bieten, um nicht in die Gefahr von Kontern zu kommen.

FC Bayern München: Olympiastadion-Sondertrikot für den Rekordmeister?

Update vom 04. Oktober, 18.25 Uhr: Der heutige Gegner ist zum vierten Mal in der Champions League dabei. Bereits in der Königsklassen-Saison 2013/14 mussten die Tschechen in München ran, verloren damals 0:5. Die Torschützen für den FC Bayern hießen seinerzeit Franck Ribéry (2x), Bastian Schweinsteiger, Mario Götze und David Alaba.

Corona-Sorgen beim FC Bayern: Joshua Kimmich und Thomas Müller fehlen gegen Viktoria Pilsen

Update vom 04. Oktober, 18.15 Uhr: Der FC Bayern hat rund um dieses Champions-League-Spiel erneut mit Corona-Sorgen zu kämpfen. So fehlen gegen Viktoria Pilsen Thomas Müller und Joshua Kimmich jeweils nach einem positiven Covid-Test.

In der Woche zuvor mussten Manuel Neuer und Leon Goretzka Corona-positiv von der Nationalmannschaft abreisen. „Ich hoffe, dass wir gut durch die Zeit kommen. Wir versuchen, vorsichtig zu sein und zu testen“, erklärt Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic bei DAZN: „Aber wir werden nicht wieder in diesen Pandemie-Modus verfallen. Sondern einfach nur vorsichtig sein.“

Update vom 04. Oktober, 17.55 Uhr: Mit Spannung darf erwartet werden, ob Gravenberch den Part als Sechser übernimmt oder Goretzka. Und wer eher offensiv ausgerichtet spielt. Sané, Mané, Musiala und Gnabry versprechen geballte Offensivpower.

Aufstellung des FC Bayern: Mazraoui und Gravenberch dürfen von Anfang an ran

Update vom 04. Oktober, 17.40 Uhr: Da ist schon die Aufstellung des FC Bayern: Mazraoui und Gravenberch dürfen von Anfang an ran. Im defensiven Mittelfeld darf Goretzka für Sabitzer ran.

Update vom 04. Oktober, 17.25 Uhr: Und wieder schlägt Corona zu: Mehrere Spieler des FC Bayern München haben sich erneut angesteckt. Der Klub ordnete nun offenbar neue Sicherheitsmaßnahmen für seine Profis an.

Update vom 04. Oktober, 17.15 Uhr: Welche Aufstellung bringt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gegen Viktoria Pilsen? Vor der Partie gegen den tschechischen Meister deutete der 35-jährige Oberbayer an, dass Ryan Gravenberch im defensiven Mittelfeld in die Startelf rücken könnte.

FC Bayern gegen Viktoria Pilsen im Live-Ticker: Münchner fordern Champions-League-Außenseiter

Erstmeldung vom 04. Oktober: München – Der FC Bayern ist in der Bundesliga nach dem klaren 4:0 (3:0) gegen Bayer Leverkusen wieder in der Spur. Heute Abend (ab 18.45 Uhr) wollen die Münchner die Tür zum Achtelfinale in der Champions League ganz weit aufstoßen.

Denn: Mit Viktoria Pilsen ist ein absoluter Außenseiter in der Allianz Arena in Fröttmaning zu Gast. Alles andere als ein Sieg des deutschen Rekordmeisters wäre dementsprechend eine Riesen-Überraschung. Laut Transfermarkt.de beträgt der Marktwert des gesamten Kaders des tschechischen Meisters gerade mal 28,5 Millionen Euro. Zum Vergleich: Einzig die Sockelablöse für den neuen Innenverteidiger Matthijs de Ligt betrug in diesem Sommer kolportierte 67 Millionen Euro.

Matthijs de Ligt: Star-Neuzugang der Münchner bekommt vor Pilsen-Spiel Seitenhieb von Ex-Juve-Star

Rund um den erst 23-jährigen Niederländer, der im Sommer von Juventus Turin nach München kam, gab es nun erneut einen Seitenhieb aus Italien. „Ich hätte darauf verzichtet, zu reden. Leider neigen wir im Fußball, vor allem die Spieler selbst, dazu, anderen die Schuld zu geben. Wir schauen nie auf uns selbst und geben zu, dass wir mehr hätten geben können“, sagte der frühere Juve-Verteidiger und italienische Nationalspieler Andrea Barzagli im Gespräch mit dem Streamingdienst DAZN.

De Ligt hatte zuvor bei Sky Sport Italia zur Serie A gemeint: „In Italien geht es mehr um Taktik und das angestrebte System - und weniger um Intensität, erst recht weniger um Sprints.“ Daher sei er auch das Training bei den Bayern in seiner Intensität „noch nicht gewohnt“ gewesen. „Jetzt aber bin ich in guter Verfassung“, sagte der niederländische Abwehrspieler, der im Alter von nur 19 Jahren zu Juventus gewechselt war.

FC Bayern gegen Viktoria Pilsen im Live-Ticker: Kaum Champions-League-Erfahrung beim Gegner

„Ich hätte nichts gesagt, anstatt schlecht zu sprechen. In ein paar Jahren wird er es wohl anders machen“, meinte der 41-jährige Routinier Barzagli, der 2006 mit Italien in Deutschland Weltmeister wurde. Anfangs hatte de Ligt bei den Bayern keinen Stammplatz bekommen, zuletzt setzte er sich jedoch durch. Kann er - trotz der Kritik aus Turin - auch in der Königsklasse liefern?

Verfolgen Sie das Bayern-Spiel gegen Pilsen heute Abend ab 18.45 Uhr hier im Live-Ticker. (pm)

Auch interessant

Kommentare