Nachbar drückt neuem Mieter die Daumen

Jetzt bauen sie Brenos Villa ­wieder auf

+
Brenos Villa wird wieder aufgebaut

München - Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.

Nach dem Feuer, das Ex-Bayern-Star Breno (23) hier im September 2011 in seiner Villa gelegt hatte, war das Gebäude komplett abgebrannt. Bagger beseitigten schließlich die traurigen Reste. Doch jetzt entsteht hier neuer Wohnraum – und zwar vom Allerfeinsten. Das Münchner Architekturbüro Domo baut ein schickes Atriumhaus mit 367 Quadratmetern Fläche, Garage und Swimmingpool.

Der Keller steht schon. Fertig werden soll die moderne Villa schließlich im Lauf des nächsten Jahres. Federführend bei der Planung ist Architekt Michael Onischke.

Wer in das Haus einzieht ist (noch) ein Geheimnis: Möglichweise hat der Eigentümer, ein Österreicher, als Mieter ja wieder einen Star des FC Bayern im Auge. Der Architekt wollte sich am Mittwoch dazu jedenfalls nicht äußern.

Fußballprofi Breno, der nach seiner Verurteilung im Juli in Stadelheim seine drei Jahre und neun Monate Knast absitzt, wurde mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Grünwald allerdings nicht glücklich. Wenig Spieleinsätze, Verletzungen und Heimweh machten den Brasilianer traurig. Nach einem Streit mit seiner Frau eskalierte die Situation schließlich. Mit 1,6 Promille Alkohol im Blut fackelte der Brasilianer in der Nacht zum 20. September 2011 sein Haus ab. Glücklicherweise hatte sich seine Frau Renata mit den drei Kindern zuvor schon in Sicherheit bringen können.

Die Bauarbeiter – allesamt g’standne Bayern und Mitarbeiter eines alteingesessenen Unternehmens in Lenggries, wollten sich am Mittwoch zu Brenos Schicksal lieber nicht äußern. Ein Nachbar meinte: „Ich wünsch’ dem neuen Mieter auf jeden Fall, dass er nicht auch im Knast landet.“

Hier bauen sie Brenos Villa wieder auf

Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut.
Mehr als 14 Monate war das Grundstück an der Portenlängerstraße im Münchner Nobelvorort Grünwald eine hässliche Narbe. Jetzt wird Brenos abgebrannte Villa wieder aufgebaut. © Kruse

Breno: Einsam im Nobelviertel

Vier Jahre lebte Ex-FCB-Star Breno mit seiner Frau Renata und den drei Kindern in Grünwald. Richtig heimisch fühlte sich der sensible Brasilianer hier aber offensichtlich nie. In der Nacht zum 20. September 2011 zündete er die Villa an. Dafür wurde er am 4. Juli zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.

WdP

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Neuers Traumvilla am Tegernsee ist genehmigt
Neuers Traumvilla am Tegernsee ist genehmigt
Hansi Flick: Machtkampf mit Hasan Salihamidzic beim FC Bayern?
Hansi Flick: Machtkampf mit Hasan Salihamidzic beim FC Bayern?
Darf Breno im Knast Fußball spielen?
Darf Breno im Knast Fußball spielen?
"Es gibt keine Grenzen" - Hass entsetzt die Bayern
"Es gibt keine Grenzen" - Hass entsetzt die Bayern

Kommentare