TV-Kritik zur Bayern-Niederlage

DAZN-Experte mit Sprüche-Feuerwerk! Sandro Wagner hat nur ein Riesen-Problem - Er ist ein „Mausdoudschmatzer“

DAZN übertrug Gladbach gegen FC Bayern - Sandro Wagner interviewte Hansi Flick
+
DAZN übertrug Gladbach gegen FC Bayern - Sandro Wagner interviewte Hansi Flick.

Unerwartet hat der FC Bayern im Topspiel in Mönchengladbach mal nicht das 0:1 kassiert. Ebenfalls überraschend: Am Ende setzte es eine Pleite. Das sagte Edelfan Sandro Wagner.

Mönchengladbach - Herzlich willkommen im Ersten Deutschen Internet! Der Onlinesportstreamingdienst DAZN, quasi das Netflix der Leibesertüchtigung, hat am Freitag die FC-Bayern-Sensation in Gladbach übertragen. Völlig überraschend kein 0:1-Rückstand – wer nur richtiges Fernsehen hat, hat einiges verpasst.

Gladbach vs. FC Bayern: Bundesliga in der TV-Kritik - Wagner und das „Kicher-Sportmagazin“

Das Gedöns: Der Abend startete tragisch schlecht mit einer „Pre-Match-Show“, in der Stefan Effenberg bräsig im Wohnzimmersessel lümmelte und Zeug brabbelte, gefilmt von einer Fünf-Euro-Kamera. Das klang dann so: „Manuel Neuer hat das Torwartspiel revuzziert.“ Im Studio, in dem offenbar die Beleuchtung ausgefallen war, fand Kicher-Moderatorin Antonia Wisgickl alles „süß“. Ey, Lady: Können wir uns darauf einigen, dass Fußball alles sein kann – aber garantiert nicht süß?

Der Experte: Kaum hatte Frau Wisgickl vom Kicher-Sportmagazin mit dem Süßfinden aufgehört, war alles gut. Moderator Alex Schlüter und Experte Sandro Wagner meldeten sich live aus dem Stadion, da kam fast schon Fußballstimmung auf. Herr Wagner ist in der Lage, sinnvolle deutsche Sätze fehlerlos aneinanderzureihen – was für eine Erholung gegenüber dem Kollegen, der sonst immer die Liga analysieren dud!

Schlüter spöttelte angenehm ironisch über seinen diensthabenden Experten: „Den Sandro konntest du auf die Neun stellen, aber sonst war mit ihm nichts anzufangen.“ Und von Wagner erfährt man tatsächlich Sachen über Fußball, die man nicht von selbst sieht – zum Beispiel über das „Steil-Klatsch-Spiel“ und über Nachsetzen in der Offensive: „Das ist die zweite Welle, das ist im Fußball was Positives.“

Gladbach - FC Bayern: Wagner mit dem VAR auf Kriegsfuß - „Die Handregel, da steig ich aus“

Die Kommentatoren: Jan Platte und Sandro Wagner kommentierten gemeinsam. Und da muss man auch als Wagner-Aficionado zugeben, dass der Sandro ein „Mausdoudschmatzer“ ist, wie wir in Niederbayern früher gesagt haben. Er redete und redete – und machte kein Geheimnis daraus, welcher Mannschaft er den Dreier gönnt. Interessant und unterhaltsam war’s aber allemal, wenn er über den VAR klagte: „Die Handregel, da steig ich aus. Das könnt Ihr mir von meinem Budget bei DAZN abziehen.“ Wagner dann nicht restlos gelungen über den K.o. von Matthias Ginter nach einem Sané-Hammer: „Paar Gehirnzellen weniger, aber Matze ist ein intelligenter Junge.“ Trotzdem: Schon ein bisserl süß, der Jan und der Sandro!

Der FC Bayern verliert ein intensives Bundesliga-Topspiel bei Borussia Mönchengladbach. Niklas Süle ist an zwei Gegentoren beteiligt, ein Handelfmeter sorgt für Diskussionen. Die Partie im Ticker zum Nachlesen.

Auch interessant:

Meistgelesen

Thomas Müller gewährt Einblick in sein Wohnzimmer - aber was hat er da an den Beinen?
Thomas Müller gewährt Einblick in sein Wohnzimmer - aber was hat er da an den Beinen?
Shop eröffnet: Wohnen wie die Beckenbauers
Shop eröffnet: Wohnen wie die Beckenbauers
Ex-Bayern-Star als Matchwinner und Lichtgestalt - Presse und Mitspieler wegen „FR7“ aus dem Häuschen
Ex-Bayern-Star als Matchwinner und Lichtgestalt - Presse und Mitspieler wegen „FR7“ aus dem Häuschen
Wechsel im Aufsichtsrat des FC Bayern: FCB-Boss legt Amt nieder - Nachfolger bereits fix
Wechsel im Aufsichtsrat des FC Bayern: FCB-Boss legt Amt nieder - Nachfolger bereits fix

Kommentare