"Bayerns Situation ist gefährlich!"

+
Michael Henke (hier im Bayern-Dress) arbeitet jetzt beim Esteghlal Tehran FC im Iran

Teheran - Michael Henke verfolgte den Bundesliga-Rückrundenstart von Teheran aus. Er erwartet, dass sein Ex-Verein FC Bayern den Titel holt. In seiner tz-Experten-Kolumne erklärt er aber auch, wieso er die Situation für gefährlich hält.

Der Bundesliga-Auftakt am Wochenende – endlich rollt wieder der Ball! Ich jedenfalls habe mich sehr auf den Start der Rückrunde gefreut und hatte Glück, dass ich auch hier in Teheran die wichtigen Spiele verfolgen konnte. Also habe ich Bayern – Gladbach, Hamburg – Dortmund und den größten Teil von Schalke – Stuttgart live gesehen – bei Dubai sports. Und ich muss sagen: Nach der deutlichen Niederlage gegen Gladbach befinden sich die Bayern in einer äußerst gefährlichen Situation. Denn es ist schon etwas anderes, ob du nur einen Verfolger hast, der dann irgendwann einknickt, oder ob du gleich drei Jäger hast, die alle nahezu gleichwertig sind. Nach dem 5:1 in Hamburg muss auch dem letzten Bayern-Fan klar geworden sein, wie stark die Dortmunder dieses Jahr sind. Diese Power, dieser Wille, diese Spielfreude – und das alles sogar ohne Götze. Das war schon beeindruckend.

Auch Gladbach traue ich in dieser Saison viel zu. Das wirkt alles so stabil, das ist kein Zufall. Die haben erst zwölf Gegentore! Von der Organisation her gehören sie in jedem Fall zu den besten deutschen Teams. Und auch Schalke hat in diesem Jahr Chancen auf den Titel. Die haben eine sensationelle Mischung aus jungen, hungrigen Talenten, wie Draxler oder Holtby. Und erfahrenen Haudegen wie Raul oder Metzelder. Dazu noch Super-Torjäger Huntelaar – ich traue denen einiges zu. Dennoch, bei aller Konkurrenz: Ich bin mir sicher, dass am Ende doch die Bayern Meister werden. Sie haben den besten Kader – und sie sind am ehesten in der Lage mit diesem Druck umzugehen.

Michael Henke, Ex-Bayern-Co-Trainer

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
FC Bayern: Transfer von südamerikanischem Außentalent? Salihamidzic mit erster Millionen-Offerte
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
Franz Beckenbauer und seine Gesundheit: Ein Auftritt machte zuletzt Hoffnung
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich
„Kalter Kaffee“ und „Neiddebatte“: Rummenigge widerspricht DFB-Chef deutlich
FC-Bayern-Wende bei Transfer-Hickhack um Coutinho? Berater schaltet sich ein und sorgt für Überraschung
FC-Bayern-Wende bei Transfer-Hickhack um Coutinho? Berater schaltet sich ein und sorgt für Überraschung

Kommentare