Qual der Wahl im Sturm

Heynckes hätte Heynckes nicht ausgetauscht

+
Jupp Heynckes muss Claudio Pizarro ein wenig trösten: Der Peruaner steht gegen Juventus nicht in der Startelf.

München - Obwohl Claudio Pizarro gegen den HSV einen Viererpack schnürte, ist der Peruaner gegen Juventus Turin außen vor. Trainer Jupp Heynckes hat die Qual der Wahl - und erinnert sich schmunzelnd an früher.

Für Luiz Gustavo war es ein Warmspielen auf ungewohnter Position. Statt im zentralen Mittelfeld, wo ihn gegen Hamburg viele erwartet hatten, kam der Brasilianer in Vertretung von David Alaba hinten links zum Zug. Der tz erklärte er anschließend: „Normal spiele ich da nicht, aber David hat gefehlt. Auch Diego Contento konnte nicht. Das ist nicht meine Lieblingsposition, aber ich mache es gern, um der Mannschaft zu helfen. Das ist das Wichtigste!“

Am Dienstag Abend wird er vorrücken, die Sperre von Javi Martinez macht es möglich. Ob Franck Ribery auflaufen kann. ist noch unklar, der Franzose absolvierte gestern nur eine 30-minütige Laufeinheit. Jupp Heynckes meinte vor der Abschlusseinheit gestern: „Es gibt natürlich immer leichte Blessuren, die dann auftreten – auch nach so einem Spiel, in dem man total überlegen ist. Aber insgesamt kann ich aus dem vollen Schöpfen.“ Im Detail heißt das: „Auch David Alaba, der am Montag im läuferischen Bereich gearbeitet hat, wird wieder mit der Mannschaft trainiren, und ich gehe davon aus, wenn nichts Unvorhergesehenes passiert, dass ich alle Spieler zur Verfügung habe.“

Somit gehört auch Mario Gomez wieder dem Kader an, spielen dürfte allerdings Mario Mandzukic. Damit nimmt Heynckes in Pizarro einen Mann raus, der gerade vierfach getroffen hat. Ob es so was früher auch bei dem Stürmer Heynckes gegeben hätte? „Mein Trainer hätte sich nie Gedanken gemacht, mich auszutauschen“, sagte der Bayern-Coach gestern mit einem Schmunzeln, um dann eine Erklärung zu liefern. Heynckes: „Wir hatten damals keine gleichwertigen Alternativen.“ Heute eben schon. Und damit die Qual der Wahl.

mic

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Jerome Boateng mit erstaunlich offenen Worten zu seiner Bayern-Zukunft: „Muss nicht auf Teufel komm raus ...“
Er ist eines der größten Talente: London-Klubs wollen einen FC-Bayern-Youngster - und nicht nur sie
Er ist eines der größten Talente: London-Klubs wollen einen FC-Bayern-Youngster - und nicht nur sie
FCB-Boss Rummenigge spricht Klartext über Alabas Zukunft
FCB-Boss Rummenigge spricht Klartext über Alabas Zukunft
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?
Pro und Contra zu Manuel Neuers Rentenvertrag beim FC Bayern: Majestätsbeleidigung oder Zeit zu gehen?

Kommentare