Super-Mario mit FCB-Rekord

Mandzukic: Bester Neuzugang aller Zeiten!

+
Mario Mandzukic traf im ­fünften Pflichtspiel zum sechsten Mal

München - Mario Mandzukic ist so gut beim FC Bayern gestartet, wie zuvor noch kein Neuzugang beim Rekordmeister: Sechs Treffer in fünf Pflichtspielen stehen zu Buche. Der 26-Jährige trifft und trifft - und redet wenig darüber.

Dieses Ding war nicht sein schwerstes Tor – aber Mario Mandzukic stand mal wieder optimal, machte mal wieder alles richtig, um am Ende jubeln zu dürfen! Bayerns neuer Super-Mario ist derzeit die Tor-Garantie im Heynckes-Team, gegen Mainz machte er seinen sechsten Treffer im fünften Pflichtspiel. Besser ist noch kein Neuzugang beim FC Bayern gestartet.

Doch nicht nur mit dem Treffen klappt es, Mandzukic beißt sich rein ins Spiel, kämpft und ackert mit nach hinten. Gegen Mainz war der 26-Jährige der Bayer-Sspieler, der die meisten Fouls beging (3). Die Fans mögen ihn für seinen Einsatz, und der neue Star fühlt sich richtig wohl. „Es läuft wie es läuft, gut für mich, gut für die Mannschaft – das macht Spaß“, sagte er nach der Partie kurz und knapp, lange Reden sind sowieso nicht seine Sache. Erst recht nicht, wenn er über andere reden muss, zum Beispiel über seinen größten Konkurrenten! Mario Gomez ist auf einem guten Weg zu alter Fitness, ist das vielleicht sogar eine Extraportion Motivation für den Kroaten? „Jeder Spieler ist wichtig für die Mannschaft“, erklärt Mandzukic diplomatisch. „Wenn Mario zurückkommt, dann wird er auch wichtig für die Mannschaft sein. ­Also was soll ich da noch sagen?“

Mandzukic trifft, wie er will, und die Verantwortlichen beim FC Bayern können sich schon nach ein paar Spieltagen auf die Schulter klopfen. Denn dass der Ex-Wolfsburger so einschlägt, damit hätte niemand gerechnet! Die Neuzugänge überzeugen auf ganzer Linie, neben Mandzukic drehte auch Shaqiri in seinem ersten Bundesliga-Heimspiel von Beginn an auf. Thomas Müller lobte die neuen Variablen im Bayern-System. „Das ist doch genau das, was auch der Klub von oben thematisiert hat. Ich denke, das Spiel heute hat gezeigt, dass wir uns sehr gut verstärkt haben, und auch, dass die Voraussetzungen dafür geschaffen sind, dass wenn mal jemand ausfällt, man es dann auch ohne Probleme kompensieren kann. Das ist sehr positiv für uns“, sagte der Bayer, der über rechts derzeit selber wie ein Neuzugang auftritt. Schließlich war seine Position bisher immer die Mitte. Nun wirbelt er über außen, ist wie seine Kollegen kaum zu halten. Die Erklärung: „Grundsätzlich ist es so, dass das Feuer brennt, wenn man zwei Jahre lang nichts holt!“

Und die Flammen sollen nun auch auf das Valencia-Spiel überschlagen. Am Mittwoch geht es los, es ist im Übrigen der erste Champions-League-Auftritt von Dauertreffer Mandzukic. „Ja, jetzt fängt’s an! Ich kann es kaum erwarten“, ging er dann doch noch ein wenig aus sich heraus.

mic, lop

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
Nach Schock-Moment: Coman meldet sich - Müller-Wohlfahrt war „erschrocken“
David Alaba: Verbleib in München? FCB-Star stellt Mega-Forderung
David Alaba: Verbleib in München? FCB-Star stellt Mega-Forderung
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Bayern-Ikone warnt Lautsprecher Kimmich nach Rundumschlag eindringlich: „Die Frage ist ...“
Nächster Schreck-Moment beim FC Bayern: Weltmeister bricht Training ab
Nächster Schreck-Moment beim FC Bayern: Weltmeister bricht Training ab

Kommentare