Olympische Spiele

Bayern München lässt van Bommel nicht nach Peking

Fußball-Profi Mark van Bommel vom FC Bayern München darf nicht zu den Olympischen Spielen nach Peking
+
Fußball-Profi Mark van Bommel vom FC Bayern München darf nicht zu den Olympischen Spielen nach Peking

München - Fußball-Profi Mark van Bommel vom FC Bayern München darf nicht zu den Olympischen Spielen nach Peking.

Der niederländische Mittelfeldspieler erhält vom deutschen Rekordmeister keine Freigabe für die Sommerspiele, für die sich die niederländische Auswahl erstmals seit 1952 wieder qualifiziert hat. Der niederländische Fußballverband KNVB bestätigte die Absage aus München.

Van Bommel, der seit der Weltmeisterschaft 2006 das A-Team von Trainer Marco van Basten boykottiert, hatte in der Vergangenheit wiederholt den Wunsch geäußert, an den Spielen in Peking teilzunehmen. Olympia-Coach Foppe de Haan hatte zuvor erklärt, sein Nachwuchs-Team für die Spiele mit erfahrenen Routiniers wie zum Beispiel van Bommel verstärken zu wollen.

Bayern Münchens Vorstands-Vorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hatte in einem Telefonat mit KNVB-Verbandsdirektor Henk Kesler dem Anliegen der Niederländer aber eine klare eine Absage, weil die Bundesligasaison 2008/09 während Olympia bereits im Gange ist.

Quelle: DPA

Auch interessant:

Meistgelesen

Sommerfahrplan 2018 des FC Bayern: Zwei Trainingslager und fünf Testspiele bis zum Liga-Start
Sommerfahrplan 2018 des FC Bayern: Zwei Trainingslager und fünf Testspiele bis zum Liga-Start

Kommentare