Helmer: "Bayern hat doch immer den Druck"

München - Thomas Helmer kann sich an den letzten BVB-Sieg in München noch genau erinnern. Diesmal tippt der Ex-Spieler beider Teams auf ein hohes Unentschieden und erklärt, warum die Bayern im Aufwind sind.

Herr Helmer, wissen Sie eigentlich, dass Sie beim letzten BVB-Sieg in München dabei waren?

Helmer: War das das 3:0?

Ganz genau. Damals waren Sie noch auf schwarz-gelber Seite.

Helmer: Ja, das weiß ich noch. War ein relativ leichtes Spiel.

Leichtes Spiel in München? Hört man selten.

Helmer: Genau – und nur deswegen kann ich mich daran erinnen (lacht). Irgendwie waren die Bayern damals überhaupt nicht gut drauf. Aber das ist lange her.

Ziemlich lange: 1991. Da war ein Mario Götze noch nicht mal geboren.

Helmer: Das spricht nicht für mich.

Was spricht denn dafür, dass Dortmund es wieder schafft?

Helmer: Die aktuelle Form. Diese ganze Saison, die sie bisher gespielt haben. Und natürlich die Tatsache, dass sie relativ ausgeruht sind.

Bayern musste in Mailand ran und hat dort voll überzeugt. Gibt dieser Sieg Auftrieb für Samstag?

Helmer: Also erst mal hat man ganz klar gesehen: Bayern wollte diese Revanche! Und dann haben sie es auch sehr gut gemacht. Sie haben völlig verdient gewonnen! Im Moment sind sie wieder sehr gut drauf, also genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Spiele gegen Hoffenheim, Mainz und in Mailand waren beeindruckend. Also ja, der Auftrieb ist da.

Man spricht gerade von den Wochen der Wahrheit…

Helmer: Ja, Moment! Die hat man bei Bayern doch immer! Dieser Druck derzeit ist doch nichts Neues, das ist völlig normal in diesem Verein.

Sie haben wichtige Spiele also nie als etwas Besonderes angesehen?

Helmer: Ich fand diese Spiele immer angenehmer. Gegen die Topklubs war es immer besser als gegen die vermeintlich Schwächeren.

Weil man da schon mal doof aussehen kann?

Helmer: Auch, ja. Wohl aber eher, weil man die Konzentration automatisch höher hält. Diese zwei Highlights innerhalb von vier Tagen, also erst Mailand und dann Dortmund – das macht schon Spaß!

Klingt insgesamt nach einer klaren Angelegenheit für Bayern.

Helmer: Nein, ich würde eher sagen, dass alles für ein absolutes Topspiel spricht. Bayern hat Vorteile in der Offensive, die Defensive der Dortmunder ist aber besser als die der Bayern.

Wie bewerten Sie diese als ehemaliger Abwehrspieler?

Helmer: Mir fällt auf, dass Louis van Gaal immer wieder wechselt und scheinbar nicht hundertprozentig weiß, was die Idealformation ist. Und jetzt ist es so, das muss ich sagen: Mit Dortmund kommt auch eine sehr, sehr starke Offensive.

Man hat das Gefühl, Sie würden auf ein 3:3 tippen?

Helmer: Ja doch, warum eigentlich nicht? Das kann man absolut!

Interview: Michael Knippenkötter

Quelle: tz

Rubriklistenbild: © Imago

Auch interessant:

Meistgelesen

Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer
Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Kommt Pep Guardiola jetzt zurück zum FC Bayern? Sein Berater gibt ein Statement
Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
FCB-Trainer ab dem Sommer? Gute Chancen bei einem Kandidaten - er könnte Wunschspieler gleich mitbringen
FCB-Trainer ab dem Sommer? Gute Chancen bei einem Kandidaten - er könnte Wunschspieler gleich mitbringen

Kommentare