Badstuber: Keine Angst vorm Absturz

+
Zuletzt immer obenauf: Holger Badstuber.

München - Er gehört zu den Überraschungen der Saison: Bayern-Bub Holger Badstuber. Neben Ballermann Thomas Müller ist er die Entdeckung von General van Gaal, er hat bislang noch kein einziges Saisonspiel verpasst.

 Neunmal stand der gebürtige Schwabe in der Bundesliga schon in der Startelf, zudem überzeugte der Innenverteidiger in der Champions League sowohl gegen Haifa (3:0) als auch beim 0:0 gegen die italienische Startruppe von Juventus Turin. So macht man sich beliebt beim Coach – und auch Jogi Löw hat schon mal durchblicken lassen, dass der 20-Jährige demnächst eine Alternative für Mertesacker & Co. sein könnte.

Aber jetzt droht dem Überflieger der erste Absturz! Abwehrchef Martin Demichelis ist nach seiner Knöchelverletzung zurück – und Badstuber könnte sich plötzlich auf der Bank wiederfinden. Angst vor dem ersten Absturz? Nicht beim Nachwuchsstar. Badstuber gibt sich – wie auf dem Platz – ganz cool. Der Verteidiger zur tz: „Ich mach mein Ding weiter. Ich habe bisher ordentlich gespielt und konstant gute Leistungen gebracht.“ Das hat er ohne Zweifel. Aber reicht das bei van Gaal? Der holländische Coach hat immer betont, dass für ihn nur Leistung zählt. Und auch Gaucho Demichelis hat seine Leistung gebracht – zuletzt gehörte er zur „Heldentruppe“ von ­Diego Maradona, die im letzten Qualifikationsspiel gegen Uruguay (1:0) das Südafrika-Ticket löste.

Micho hat in der entscheidenden Partie 90 Minuten durchgespielt und damit Werbung in eigener Sache betrieben. Schon vorher kündigte er aufopferungsvoll an: „Ich will der Mannschaft helfen, und sei es auch nur, mit meiner Präsenz im Kader.“ Markige Worte, denen er nun auch mit Bayern gegen Girondins Bordeaux Taten folgen lassen will. ­Zittern Badstuber vor soviel geballtem Willen nun schon die Knie? „Nein, auf gar keinen Fall. Ich habe keine Angst!“, sagt der Jungstar zur tz. Denn auch der 20-Jährige strotzt vor Selbstvertrauen. Neben seinen starken Einsätzen für die Bayern und die U 21 sorgt bei ihm vor allem das Lob von Jogi Löw für eine breite Brust. Der Nationaltrainer hatte angedeutet, dass Badstuber genau wie Thomas Müller „besonders beobachtet“ wird und die Tür für die WM 2010 noch lange nicht zu sei.

Somit darf sich der Bayern-Bub durchaus noch Hoffnungen machen, mit nach Südafrika zu fahren. Wirklich beeindruckt scheint er aber selbst von diesen Aussichten nicht: „Es freut mich natürlich, dass der Bundestrainer auf mich aufmerksam wurde. Aber ich muss mich weiter auf den Verein konzentrieren, damit ich gute Leistungen bringe. Dann werden wir sehen, wie weit ich komme.“ Die Hauptsache ist, für ihn, dass er überhaupt noch spielt. Denn von der Bank hat sich noch niemand empfohlen…

 

Jan Janssen, Michael Knippenkötter

Quelle: tz

Auch interessant:

Meistgelesen

FC Bayern: Pikante Kabinen-Details enthüllt - Thiago hat klaren Zukunftsplan
FC Bayern: Pikante Kabinen-Details enthüllt - Thiago hat klaren Zukunftsplan
Mehmet Scholl: Comeback als Experte - Bayern-Star kassiert sofort ersten Tiefschlag
Mehmet Scholl: Comeback als Experte - Bayern-Star kassiert sofort ersten Tiefschlag
Mehr Gerechtigkeit und weniger TV-Geld für Bayern München und Co.? FCB-Legende völlig empört - „Geradezu lächerlich“
Mehr Gerechtigkeit und weniger TV-Geld für Bayern München und Co.? FCB-Legende völlig empört - „Geradezu lächerlich“
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk
Robben-Knaller! Bayern-Legende gibt Comeback - Sein neuer Verein machte ihm ein kurioses Geschenk

Kommentare