Regensburg: „Fehler wie in der C-Klasse“

+
Für Jahn Regensburg bleibt das Jahr in der zweiten Liga wohl nur ein kurzes Intermezzo.

Regensburg - Jahn Regensburg taumelt weiter dem Abstieg aus der 2. Liga entgegen. In Köln verpassten die Oberpfälzer knapp einen Punktgewinn. „Fehler wie in der C-Klasse“ beklagte Jahns frustrierter Trainer Franciszek Smuda.

Der Abstieg dürfte für Zweitliga-Schlusslicht Jahn Regensburg kaum noch zu vermeiden sein. Das 1:2 (0:1) beim Aufstiegskandidaten 1. FC Köln sei „symptomatisch“ für die ganze Saison, klagte Trainer Franciszek Smuda nach der 17. Saisonpleite am Ostersonntag. Der frühere polnische Fußball-Nationalcoach ging hart mit seinem Team ins Gericht: „Wir machen Fehler wie in der C-Klasse“, grantelte Smuda. „So kann man in der 2. Bundesliga nicht spielen.“    

Nach einem Treffer von Kölns Kevin McKenna per Kopf (28. Minute) und dem Ausgleich von Marco Djuricin (73.) sorgte FC-Mittelfeldmann Daniel Royer (87.) allerdings erst spät für die Entscheidung. Erstmals rückten die Rheinländer damit auf Rang drei im Unterhaus vor. Regensburgs Abstand auf den vorletzten Tabellenrang beträgt fünf Punkte, auf den drittletzten Platz sind es sechs Zähler.    

„Wenn ein Gegner Druck macht, verfallen wir in Panik“, meinte Smuda enttäuscht. Zwar traten die Kölner ohne ihren Torjäger Anthony Ujah, der wegen Magen-Darm-Problemen fehlte, zunächst ziemlich offensivschwach auf. Regensburg aber präsentierte sich zumeist noch harmloser, wurde immerhin im zweiten Spielabschnitt etwas aktiver und stemmte sich mit allen Kräften gegen die Niederlage.     In der 67. Minute hielt Jahn-Keeper Timo Ochs noch einen Foulelfmeter von Thomas Bröker. Beim 1:2 des eingewechselten Royer nach schöner Vorarbeit von Christian Clemens war Ochs dann machtlos.

dpa

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Kommentare