Unterföhring: Nächster Meilenstein in Sichtweite

+

FC Unterföhring – Wenn der FC Unterföhring, sein Maifeiertagsspiel gewinnt, hat er einen weiteren Meilenstein gesetzt. Dann wäre der Verbleib in der Bayernliga auch rechnerisch sicher.

Der in Abstiegsnähe befindliche Gastgeber FC Affing (15 Uhr) hat da aber sicher etwas dagegen.

Die Unterföhringer werden im Fall eines Auswärtssieges im Schwabenland den endgültigen Klassenerhalt nicht groß feiern. „Das machen wir am Saisonende“, sagt Trainer Walter Werner und fügt grinsend hinzu, „dass die Fußballer heute eh anders feiern als Fußballer früher.“

In Unterföhring gibt es nach der harmonischten Spielzeit seit vielen Jahren sicher einiges zu feiern. So hat der Verein hinter Meister Schalding-Heining die zweitwenigsten Niederlagen mit deren sieben. Für den Präsidenten Franz Faber ist das ein Zeichen großer Konstanz, „zumal wir bei unseren zwölf Unentschieden dem Sieg näher waren, als dass wir Glück hatten“. Außerdem zieht der Clubchef den Hut vor dem Team, „das nicht nur fit ist, sondern topfit.“ Faber sieht die wenigen Verletzungen ebenfalls als einen Verdienst des Trainers an.

„Ich bin sehr zufrieden“, sagt der Trainer, der in den vergangenen Wochen eine Stammelf fand. Diese lieferte außer einer Halbzeit in Kottern so gut wie keine Gründe für personelle Veränderungen. Meistens liegen zwischen den Leistungen nur einzelne Prozentpunkte bei dem Tabellensiebten, der vor der Saison von einigen anderen Clubs als Fixabsteiger Nummer eins belächelt worden war. Der Unterföhringer Trainer macht aber auch deutlich, „dass der Stamm bei mir 16 bis 17 Spieler sind.“ Walter Werner sieht eine gute Entwicklung seines Kaders und auch eine grundlegende Änderung für den Verein: „Vor einem Jahr um diese Zeit hatten wir mehr Stress.“  nb

Aufstellung: Fritz – Schlottner, Brandstetter, Manzinger, Ok – Kain, Büchel – Tosun, Faber, Bracher – Cucic.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant:

Meistgelesen

Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt

Kommentare