Talentschmied Tanner vor dem Abschied

Ist er bald weg? Ernst Tanner mit Ex-Löwen-Manager Stefan Reuter
+
Ist er bald weg? Ernst Tanner mit Ex-Löwen-Manager Stefan Reuter

Er hatte sie alle in den letzten Jahren: Benny Lauth, Andi Görlitz, Daniel Baier, Marcel Schäfer, Timo Gebhart, die Benders – sie gingen samt und sonders durch die Jugendschmiede von Ernst Tanner.

Der Leiter des Nachwuchszentrums des TSV 1860 ist berühmt für sein gutes Auge, was talentierte Fußballer betrifft und für die Löwen eigentlich unentbehrlich. Jetzt aber könnte es sein, dass Tanner (42) nach 15 Jahren geht. Er hat ein Angebot vom Drittligisten Wacker Burghausen, als Sportdirektor einzusteigen. „Ja“, sagt Tanner, „ich bin bei Wacker in der Verlosung, Bürgermeister Hans Steindl hat mich gefragt, ob ich an dem Job interessiert wäre.“

Diese Talente verließen die Löwen in jungen Jahren

Strecke

Und, ist er? Tanner: „Burghausen wäre schon eine Überlegung wert. Aber wenn die Mannschaft nächstes Jahr nicht mehr in der 3. Liga spielt, ist die Sache nicht mehr interessant.“ Wacker liegt derzeit nur drei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Dem 1860-Präsidium hat Tanner bereits mitgeteilt, dass er sich im Sommer woanders hin orientieren könnte.

Die Reaktion? „Man möchte mich natürlich unbedingt bei 1860 behalten“, sagt Tanner, „aber ich muss auch auf mich schauen, es schadet vielleicht nicht, mal was anderes zu tun.“ Es ist auch kein Geheimnis, dass Tanner mit den letzten personellen Entscheidungen beim TSV 1860 nicht ganz einverstanden war, selbst an einer Mitarbeit im Profibereich interessiert gewesen sein soll.

cm

Timo Gebhart: So wertvoll war er für die Löwen

Strecke

Auch interessant:

Kommentare