Stevic: „Ich habe Lothar nie etwas versprochen“

+
Lothar Matthäus wartet noch immer auf ein Trainer-Engagement in Deutschland

München - Eigentlich wäre Lothar Matthäus jetzt Trainer des TSV 1860 .

Wenn Sportdirektor Miki Stevic sein Wort gehalten hätte. Das behauptet Matthäus in seiner neuesten Sport-Bild-Kolumne, einem emotionalen Aufsatz „in eigener Sache“. Titel: „Ich lasse mich nicht mit Füßen treten!“ Inhalt: Keiner liebt mich, keiner mag mich.

Auch die Löwen werden in die Mangel genommen. Vor vier Monaten habe Stevic dem deutschen Rekordnationalspieler gesagt, dass er ihn verpflichten wolle, sobald er sich als Sportdirektor eingelebt hat. „Und dann hatte er doch Angst, mich als Ex-Bayern zum Lokalrivalen zu holen“, ärgert sich Matthäus. Stevic kontert: „Ich mag Lothar, aber was er sagt, stimmt nicht. Ich habe ihm nie etwas versprochen.“ Matthäus’ Problem: Bislang haben ihn deutsche Klubs immer übergangen. Er kann’s nicht fassen. „Selbst ein Bayern-Boss Rummenigge hat geäußert, dass er meine Fähigkeiten als Trainer hoch einschätzt.“

Anlass für Matthäus’ Wutschreiben ist die Absage von Arminia Bielefeld . Die waren zunächst interessiert – und überlegten es sich dann doch anders. Auch Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler bekommt sein Fett weg. „Er kann nicht verstehen, warum ich nicht in der Bundesliga arbeite, hat er gesagt. Aber er hatte in den letzten fünf Jahren mindestens dreimal die Chance, mich zu holen.“

Matthäus meint nun, dass diese Rückzieher seinen hervorragenden Ruf beschmutzen. „Überall in dieser Welt genieße ich großes Ansehen“, berichtet er: „Vielleicht als Fußballer das größte Ansehen nach Franz Beckenbauer . Ich habe im Ausland nicht nur einen guten Ruf als Trainer, sondern auch einen guten Ruf als Mensch.“ Das komme unter anderem daher, dass er „zu schwierigen Zeiten in Krisengebieten wie Serbien und zuletzt in Israel “ tätig war. Deswegen verschlägt es ihn jetzt wohl wieder ins Ausland. Der ungarische Verein FC Fehervar soll extrem interessiert sein. Wenn er nicht noch kurzfristig absagt…

Die häufigsten Ja-Sager in Deutschland

matthaeus_2
Ex-Fußballstar Lothar Matthäus (47) und seine Freundin Kristina Liliana (21) bummeln gemeinsam übers Oktoberfest 2008. Der Ex-Nationalfußballer hat in Las Vegas die Studentin geheiratet. Sie ist damit die vierte Ehefrau von Matthäus. © dpa
joschka_2
Mehr als einmal Ja gesagt haben neben Matthäus auch etliche andere Prominente: Gleich fünfmal traute sich Joschka Fischer. Er liegt damit wohl auf Platz eins der fleißigsten Ja-Sager in Deutschland. © dpa
schroeder_1
Ex-Kanzler Gerhard Schröder tauschte viermal die Ringe... © dpa
eva_herman1
... genauso wie Autorin Eva Herman. © dpa
volker_lechtenbrink1
Schauspieler Volker Lechtenbrink (64) sagte viermal "Ja!". © dpa
sky_du_mont1
Sky du Mont (61) mit seiner vierten Ehefrau, dem Ex-Playmate Mirja (32). © dpa
gunter_gabriel1
Ehe, die Vierte: Sänger Gunter Gabriel (66). © dpa
hans_guenter_winkler1
Springreiter Hans Günter Winkler (82) schloss viermal den Bund fürs Leben. © dpa
hans_von_borsody1
Schauspieler Hans von Borsody (79), bekannt aus der Fernsehserie "Unser Charly", stand ebenfalls viermal vor dem Traualtar. © dpa
heike_maurer1
Insgesamt sechsmal verheiratet: Moderatorin Heike Maurer (53) sagte viermal "Ja!". Für ihren jetzigen Mann Ralf Immel (43) ist es die zweite Ehe. © dpa
helmut_dietl1
Viermal getraut: Regisseur Helmut Dietl (64). © dpa
hugo_egon_balder1
TV-Moderator Hugo Egon Balder (58) fuhr viermal in den Hafen der Ehe ein. © dpa
jochen_busse_neu1
Jochen Busse (67) ist auch zum vierten Mal verheiratet. © dpa
karlheinz_boehm1
Schauspieler Karlheinz Böhm (80), Gründer der Stiftung "Menschen für Menschen", ist seit 1991 mit seiner vierten Ehefrau verheiratet. © dpa
karin_baal1
Schauspielerin Karin Baal (68) gelang 1956 an der Seite von Horst Buchholz in "Die Halbstarken" der Durchbruch. Sie ist zum vierten Mal verheiratet. © dpa
otto_kern1
Viermal geheiratet hat Modedesigner Otto Kern (58). © dpa
peter_maffay1
Rocksänger Peter Maffay (59) lebt mit seiner vierten Ehefrau in Tutzing am Starnberger See. © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
1860-Trainingslager im News-Ticker: Löwen im Testspiel kaum zu bremsen
Pongracic-Wechsel fix: Neuer Geldregen für 1860 - Gorenzel: „nach oben orientieren“
Pongracic-Wechsel fix: Neuer Geldregen für 1860 - Gorenzel: „nach oben orientieren“
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Sascha Mölders ist auf Abschiedstournee - 1860 hat aber andere Pläne
Dennis Dressel: Neuer Junior-Chef beim TSV 1860 
Dennis Dressel: Neuer Junior-Chef beim TSV 1860 

Kommentare