Nach Skela: Bekommt Jungwirth die Chance?

+
Starker Zweikämpfer: Löwen-Talent Florian Jungwirth, hier bei der U20-WM gegen den US-Spieler Brek Shea

München - Während Ervin Skelas Berater auf die Vorwürfe von Ewald Lienen reagiert, geht die Suche nach Alternativen im Mittelfeld weiter. Rückkehrer Florian Jungwirth rechnet sich Chancen aus, doch Lienen bremst ihn.

"Wir lassen uns nicht erpressen!" Ein schwerer Vorwurf, den Ewald Lienen da am Montag gegen Ervin Skela und dessen Berater Oliver Westerbeek erhob. Weil der Rogon-Agent den Löwen am Sonntagabend per SMS eine Drei-Stunden-Frist für den Transfer des Albaners gesetzt hatte, witterten die Sechziger eine Verschwörung. „Vielleicht wollte uns Skela nur als Druckmittel für Koblenz benutzen“, sagte Lienen.

Eine These, der Westerbeek entschieden widerspricht. „Das kann man vielleicht so sehen, wenn man die Einzelheiten nicht kennt“, sagte der Ex-Profi am Dienstag zur tz. Inzwischen sei die Sache ausgeräumt: „Ich habe mit Ewald Lienen telefoniert und erklärt, wie es war. Koblenz hat auf eine schnelle Entscheidung gedrängt. Weil sie vielleicht mitgekriegt haben, dass sich vielleicht was anderes ergibt. Ervin musste sich entscheiden, wir haben versucht, Kontakt aufzunehmen. Uns lief die Zeit weg. Leider war halt dann das Ultimatum von Koblenz.“

Lesen Sie auch:

„Bum Bum Theo“ will zu 1860

So oder so. Für 1860 heißt es nun anderweitig Ersatz zu finden für den verletzten Florin Lovin. Als neuester Kandidat gilt ein Holländer: Theo Lucius (32). Der dreimalige Oranje-Nationalspieler, dessen Vertrag bei Feyenoord Rotterdam zum Saisonende ausgelaufen war, wartet auf eine interessante Offerte. Lucius’ Bewerbung liegt seit vergangener Woche bei 1860.

Theo Lucius in Aktion

Theo Lucius in Aktion

Auch eine mündliche Bewerbung gibt’s. Von Florian Jungwirth (20). Der gebürtige Gräfelfinger, Kapitän der deutschen U20-Nationalmannschaft kehrte am Dienstag von der WM zurück. Und drängt jetzt auf Zweitliga-Einsätze: „Ich kann Innenverteidiger und Sechser spielen. Bei der WM hab’ ich mir viel Selbstvertrauen geholt. Jetzt hoffe ich, dass mich der Trainer reinschmeißt.“

Jungwirth als Lösung? Lienen klingt noch skeptisch: „Flo hat bei der WM nur in der Innenverteidigung gespielt. Es ist nicht so einfach, jetzt zu sagen, dass er der erste Kandidat fürs defensive Mittelfeld ist.“ Allzu lange sollten die Löwen bei Jungwirth freilich nicht mehr warten. „Als junger Spieler muss ich schauen, dass ich Spielpraxis bekomme“, sagt er. Auf eine Frist will seine Berateragentur einstweilen noch verzichten…

lk, al

Diese Talente gingen in jungen Jahren

Strecke

Auch interessant:

Kommentare