Ex-Löwen könnten teuer werden

Zwei Ex-Löwen unter den fünf wertvollsten Mittelfeld-Talenten

+
Die Fans von 1860 München

Die Talentschmiede vom TSV 1860 München ist deutschlandweit bekannt. Zwei ehemalige Löwen befinden sich nun unter den fünf wertvollsten Mittelfeld-Talenten aus Deutschland. 

München - Laut den Zahlen des Fußball-Portals transfermarkt.de befinden sich zwei ehemalige Spieler von 1860 München unter den fünf wertvollsten U23-Mittelfeldspielern Deutschlands. Angeführt wird die Liste vom Leverkusener Kai Havertz (Marktwert 65 Millionen Euro) und vom Bremer Maximilian Eggestein (Marktwert 25 Millionen Euro). 

Auf Platz drei kommt dann schon Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach mit einem geschätzten Marktwert von 24 Millionen Euro. Der 21-Jährige spielte von 2007 bis 2017 für die Münchner Löwen und wechselte dann ablösefrei an den Niederrhein. Nach einer Zwischenstation in der zweiten Bundesliga und dem geglückten Aufstieg mit Fortuna Düsseldorf, erkämpfte sich Neuhaus in dieser Saison einen Stammplatz in der Fohlenelf und kommt auf 24 Bundesliga-Einätze. Dabei gelangen ihm zwei Tore und starke acht Vorlagen. 

Ex-Kapitän knapp hinter Neuhaus

Mit einem Marktwert von 22 Millionen Euro befindet sich BVB-Profi Julian Weigl auf einem gemeinsamen vierten Platz mit dem Herthaner Arne Maier. Weigl wurde in der Saison 2014/2015 zum bis dato jüngsten Vereinskapitän der Sechziger ernannt und wechselte 2015 für 2,5 Millionen Euro zu Borussia Dortmund. Bis heute hält der Pokalsieger von 2017 den Rekord für die meisten Ballkontakte in einem Bundesligaspiel (214 gegen den 1. FC Köln). Zuletzt stand er vor einem Wechsel zu Paris Saint-Germain.

Auch interessant:

Meistgelesen

Land in Sicht? Löwen-Sponsor „Die Bayerische“ will künftig mehr zahlen, aber...
Land in Sicht? Löwen-Sponsor „Die Bayerische“ will künftig mehr zahlen, aber...
„Der Situation nicht mehr gewachsen“ - Löwen mit hilflosem Auftritt zum Saisonende 
„Der Situation nicht mehr gewachsen“ - Löwen mit hilflosem Auftritt zum Saisonende 
Bierofkas Weckruf - jetzt reagiert Präsident Reisinger auf die Kritik
Bierofkas Weckruf - jetzt reagiert Präsident Reisinger auf die Kritik
1860-Trainer Bierofka spricht im Interview Klartext über seine Zukunft in München 
1860-Trainer Bierofka spricht im Interview Klartext über seine Zukunft in München 

Kommentare