So lief der Tag bei 1860

Moniz entlassen - Poschner: "Übernehme Verantwortung"

München - Trainer Ricardo Moniz ist am Mittwochvormittag beim TSV 1860 entlassen worden. Sportchef Gerhard Poschner übernimmt dafür die Verantwortung.

+++ Die wichtigsten Aussagen von 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner sehen Sie im Video oben.

+++ Der Trainerwechsel beim TSV 1860 passt der SpVgg Greuther Fürth gar nicht ins Konzept. Die Löwen werden nach der Trennung von Ricardo Moniz anders auftreten, glaubt Trainer Frank Kramer.

+++ Viel Zeit bleibt dem neuen Cheftrainer Markus von Ahlen nicht bis zu seiner (nächsten) Premiere auf der Trainerbank der Löwen. Für Donnerstag ist laut 1860-Homepage nur noch eine Einheit um 16 Uhr angesetzt, am Freitag rollt dann um 18.30 Uhr in Fröttmaning schon der Ball gegen Greuther Fürth.

+++ Christl Estermann, die Kult-Chefin vom Löwenstüberl, ging die Entlassung von Ricardo Moniz offenbar sehr nahe. Sie weinte und rief prompt Werner Lorant an!

+++ Die Pressekonferenz ist beendet. Am Nachmittag soll noch ein Gespräch zwischen Gerhard Poschner und dem neuen Cheftrainer Markus von Ahlen folgen.

+++ Die Pressekonferenz mit 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner können Sie hier im Video in voller Länge noch einmal ansehen! Gerhard Poschner betritt bei 3:10 Minuten das Podium. 

+++ Poschner hat noch keine Gespräche mit anderen Trainer geführt und wird das auch nicht in den kommenden Tagen nicht tun. Markus von Ahlen bleibt bis auf Weiteres Trainer der Löwen. "Markus von Ahlen ist aktuell Cheftrainer. Es spricht nichts dagegen, dass er es bleibt."

+++ Poschner: "Wir sind nach wie vor vom Kader überzeugt, von allen Spielern! Am Ende des Tages entscheidet ein Zusammenspiel zwischen Spielern, die schon hier waren, und den neuen Spielern."

+++ Poschner: "Ich habe eine knappe Stunde mit Ricardo Moniz gesprochen. Markus von Ahlen bekommt das heute alleine hin. Es war keine Zeit darüber zu reden, wer ihm assistieren könnte."

+++ Poschner: "Soweit ich das beurteilen kann, gab es keinen Riss in der Mannschaft oder zwischen Mannschaft und Trainer. Es gab keine Zwischenfälle. Die Produktivität war aber nicht optimal."

+++ Poschner: "Unsere Zielsetzung bleibt unter die ersten Sechs zu kommen, Das bleibt bestehen."

+++ Poschner: "Es war eine emotionale Trennung, muss ich sagen, aber so sind die Regeln in diesem Geschäft."

+++ Poschner: "Jede Beurlaubung ist auch eine persönliche Niederlage. Natürlich übernehme ich auch die Verantwortung dafür."

+++ "Die letzten zwei Spiele gegen Ingolstadt und Sandhausen waren schlecht", so Poschner. Diese seien Schritte in die falsche Richtung gewesen und das habe die Entscheidung vorangetrieben.

+++ "Wir brauchen eine kurzfristige Lösung", so der Sportdirektor. Über das, was nach dem Spiel gegen Greuther Fürth hinaus passieren wird auf der Trainerbank, dazu will sich Poschner nicht äußern.

+++ Gerhard Poschner: "Mir tut es persönlich Leid, aber man muss Entscheidungen treffen. Ricardo hat es professionell aber auch emotional zur Kenntnis genommen. Er hat sich alleine von der Mannschaft verabschiedet."

Ricardo Moniz verlässt die Geschäftsstelle des TSV 1860.

+++ Gerhard Poschner auf der Pressekonferenz: "Die Begründung ist relativ simpel und auch nachvollziehbar. Unsere sportliche Situation ist, sowohl die sportliche als auch Leistungsentwicklung in den Spielen, nicht positiv. Von sieben Spielen haben wir drei verloren, drei unentschieden gespielt und eines gewonnen. Zwei der drei Spiele haben wir in Überzahl verloren. Das ist alles andere als positiv zu bewerten. Wir stehen nach wie vor am Anfang der Saison. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir reagieren mussten. Ich möchte aber Ricardo Moniz für seinen 1000 prozentigen Einsatz danken, Da gibt es nichts, was man ihm vorwerfen könnte."

+++ Update 15: Unsere Kollegen vor Ort haben den Abschied von Ricardo Moniz im Video eingefangen.

+++ Update 14: Eines dürfte wohl feststehen: Beim nächsten Spiel gegen Greuther Fürth (am kommenden Freitag, 18.30 Uhr) wird Markus von Ahlen (43) die Löwen als Trainer betreuen. Seine bisherige Bilanz als 1860-Interimstrainer: Fünf Spiele, drei Siege, nur eine Niederlage.

+++ Update 13: Natürlich gibt es bereits Spekulationen, wer der neue Trainer der Löwen werden könnte. Unsere Onlineredaktion erreichte einen der Kandidaten am Handy: Torsten Fink.

+++ Update 12: Ricardo Moniz hat eben enttäuscht mit zwei vollen Taschen bepackt die Geschäftsstelle verlassen."Ich kann nichts sagen, ich bin sehr enttäuscht!" Dann stieg er in seinen VW und fuhr davon.

Bilder: 1860 entlässt Moniz, Von Ahlen trainiert

TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © sampics / Stefan Matzke
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa
TSV 1860 München, Ricardo Moniz, Entlassung
Der TSV 1860 hat einen Tag nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen Trainer Ricardo Moniz mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Sehen Sie hier die Bilder vom Löwen-Gelände. © dpa

+++ Update 11: Der Verein bestätigt: Ricardo Moniz ist nicht mehr Trainer des TSV 1860 München (10.43 Uhr)! Für 12.15 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Sportchef Gerhard Poschner angekündigt.

+++ Update 10: Mittlerweile kommen immer mehr Menschen zum 1860-Trainingsgelände. Zahlreiche Fans und Journalisten warten gespannt auf weitere Informationen. Sportdirektor Gerhard Poschner und Ricardo Moniz sind jedenfalls noch immer in der Geschäftsstelle.

+++ Update 9: Nach Informationen unserer Onlineredaktion ist Markus von Ahlen erste Option als Nachfolger, zumindest bis auf Weiteres. Es wäre das zweite Mal, dass er die 1860-Mannschaft als Interimstrainer übernimmt.

+++ Update 8: Der Ex-Sechziger Torben Hoffmann bezeichnet die wohl feststehende Entlassung von Moniz bei Sky Sport News HD als "die logische Konsequenz, jetzt die Notbremse zu ziehen." Es sei keine positive Tendenz zu erkennen bei 1860, entsprechend sei es die logische Entscheidung. Hoffmann selbst nennt vor allem die Ex-Bayern Torsten Fink, Lothar Matthäus und Stefan Effenberg als geeignete Trainer-Kandidaten für 1860.

+++ Update 7: Dass Ricardo Moniz wohl seinen Hut nehmen muss, wurde unserer Onlineredaktion eben auch aus gut informierter Quelle bestätigt (10.19 Uhr). Gesichert ist es natürlich immer noch nicht. Aber die Anzeichen verdichten sich immer mehr.

+++ Update 6: Man munkelt unter den anwesenden Journalisten, das Moniz von einem ganz regulären Arbeitstag ausgeht. Jedenfalls schien er sehr gelassen zu sein.

+++ Update 5: Mittlerweile ist auch Co-Trainer Markus von Ahlen auf dem Trainingsgelände angekommen und hat die Geschäftsstelle betreten. Er könnte Moniz als Cheftrainer beerben.

+++ Update 4: Gerade hat Ricardo Moniz die Geschäftsstelle an der Grünwalder Straße betreten. Der Frage der anwesenden Medienvertreter, ob er denn nun das Training leiten werde, wich der Holländer aus. Allerdings kündigte er an, dass es wohl noch eine Pressekonferenz am heutigen Mittwoch geben werde. Wann diese stattfinden soll, sagte er allerdings nicht. Sport1-Reporter Christian Ortlepp postete inzwischen diesen Video-Clip via Vine.

+++ Update 3: Der Ex-Löwe und jetzige Sky-Reporter Torben Hoffmann twittert ebenso die Freistellung von Ricardo Moniz.

+++ Update 2: Um 9.43 Uhr meldet auch Sky Sport News HD, dass die Löwen sich von Ricardo Moniz trennen. Die Anzeichen verdichten sich also, dass der Niederländer den TSV 1860 verlassen muss.

+++ Update 1: Noch (Stand 9.12 Uhr) ist Moniz Trainer des TSV 1860. Wir sind an der Grünwalder Straße und halten Sie auf dem Laufenden. Noch ist sehr wenig los am Trainingsgelände der Löwen, aber vieles spricht dafür, dass sich heute hier einiges tun wird...

Sport 1: Moniz fliegt heute

Ricardo Moniz muss angeblich heute seinen Hut nehmen. Das will Sport1 erfahren haben. "EXKLUSIV @sport1 Trainerentlassung @tsv1860 #Moniz geht HEUTE schneller als @FCBayern @MarioGoetze Dopingprobe nach @SCPaderborn07 Wetten..?", heißt es in einem Tweet, den der Journalist Christian Ortlepp um kurz nach halb 8 am Vormittag abgesetzt hat.

Was er meint: Moniz soll heute schneller fliegen als es Götze am Dienstag nach dem 4:0 der Bayern gegen Paderborn durch die Dopingprobe geschafft hat. Dort soll es nämlich beim Doppel-Torschützen mehrere Stunden gedauert haben.

Reagieren die Löwen auf die Ereignisse der vergangenen Wochen? Es soll einerseits interne Unstimmigkeiten geben. Andererseits ist da natürlich die sportliche Krise. Sechs Punkte aus sieben Spielen stehen zu Buche.

Alle Löwen-Trainer seit Werner Lorant

Werner Lorant übernahm die Löwen am 01.07.1992 in der Bayernliga. © sampics
Werner "Beinhart" führte die Löwen in die Bundesliga und die Champions League Qualifikation. © sampics
Nach einer 1:5-Niederlage gegen den FC Bayern wurde Lorant (hier auf einem aktuelleren Foto) am 17.10.2001 etwas überraschend entlassen. © sampics
Nachfolger wurde sein bisheriger Assistent und Aufstiegsheld von 1993, Peter Pacult. © sampics
Der Österreicher sorgte für Wirbel (Degradierung Thomas Häßlers) aber nicht für den erhofften Erfolg. Die Stagnation bedeutete die Entlassung am 12.03.2003. © sampics
Nachfolger von Pacult wurde der schöne Falko Götz. Doch so jubeln wie hier sah man ihn nicht oft - im Gegenteil. Der als Erfolgstrainer geholte Götz sorgte nicht für Auf-, sondern für Abschwung. 1860 stürzte ab in die Abstiegsregion. © sampics
Nach etwas mehr als einem Jahr musste er seinen Hut nehmen. Am 17.04.2004 wurde er ohne vom Vorstand informiert zu werden nach der 1:2-Pleite gegen den Hamburger SV entlassen. © sampics
Das kürzeste Intermezzo auf der Löwenbank hatte Gerald Vanenburg. Er löste Götz ab, blieb nur bis zum Saison-Ende im Mai 2004 und konnte den Abstieg nicht verhindern. Sieglos verließ er die Grünwalder Straße nach knapp einem Monat wieder. © sampics
Ins erste Zweitliga-Jahr 2004/2005 startete man mit Rudi Bommer. Dieser hatte zuvor Wacker Burghausen in die 2. Liga und dort zweimal zum Klassenerhalt geführt. © sampics
Erfolg hatte er kaum. Nach einem 1:5 in Aachen und Platz 8 in der Liga wurde er schon nach 15 Spieltagen entlassen (05.12.2004). © sampics
Nachfolger wurde der bisherige Trainer der zweiten Mannschaft, Reiner Maurer. In einer tollen Aufholjagd führte er den TSV zeitweise auf einen Aufstiegsplatz, der Aufsteig misslang aber am letzten Spieltag. © sampics
Nach einer durchwachsenen Hinserie und einem blamablen 0:0 zum Rückrunde-Auftakt gegen Ahlen in der Allianz Arena wurde er am 23.01.2006 gefeuert. © sampics
Der komplette Umbruch folgte prompt. Präsident Karl Auer (m) präsentierte gemeinsam mit Neu-Manager Stefan Reuter (r.) den neuen Trainer Walter Schachner (l), der kurz zuvor beim  Grazer AK beurlaubt wurde. © sampics
Schachner konnte 2006 mit den Löwen erst in letzter Minute den Abstieg verhindern. Der Österreicher war stets umstritten. Auch Erfolge blieben aus. Er sollte zum Saison-Ende gehen, doch eine 0:3-Pleite gegen Augsburg beschleunigte das Ganze: Entlassung schon am 18.03.2007. © sampics
Mit Marco Kurz schien alles besser zu werden. Vom Amateur-Löwen-Trainer zum Chef, mit offenen Armen empfangen und anfänglich guten Resultaten überzeugte er die Löwenfamilie sehr schnell. © sampics
Zeitweise rangierten die Löwen sieben Spieltage auf Platz 1. Doch ab dem Jahr 2008 lief es nicht mehr rund. Niederlagen in Serie, Heimschwäche, beschämende Auftritte: Die Entlassung folgte am 24.02.2009. © sampics
Sein Co-Trainer Uwe Wolf, der auch schon die U23 der Löwen trainierte, war nun Trainer. Großen Worten ließ er zwei Siege (5:1 gegen St. Pauli, 3:2 in Ingolstadt) zum Auftakt folgen. Mit aller Macht wollte er der neue Chef beim TSV 1860 werden. Doch danach stolperten die Löwen zurück in die alte Lethargie... © sampics
Am 13.05.2009 musste er zwei Spieltage vor Schluss nach einem blamablen 0:0 beim feststehenden Absteiger SV Wehen seine Koffer packen. Mit gewohnt deutlichen Worten verabschiedete er sich. © sampics
Nun war es an Ewald Lienen, die Löwen vor dem Super-GAU zu retten. © sampics
Doch nach knapp einem Jahr war auch Lienen wieder weg - aus freien Stücken. Der Coach erlag einem lukrativen Lockruf von Olympiakos Piräus und wechselte im Juni 2010 nach Griechenland. © sampics
Einer seiner Vorgänger wurde sein Nachfolger: Reiner Maurer © sampics
Maurers zweite Amtszeit bei den Löwen dauerte von 1. Juli 2010 bis 17. November 2012. Sein Nachfolger wurde U23-Trainer Alexander Schmidt. © sampics
Doch auch Schmidt hat den Löwen nicht den nötigen Aufschwung geben können. Er wurde am 31.8.2013 gefeuert. Ihn löste "Aufstiegsmonster" Friedhelm Funkel ab. © sampics
Friedhelm Funkel hinterließ allerdings auch keinen bleibenden Eindruck, sein am Saisonende auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Vielmehr musste er nach einer 0:3-Pleite gegen den Karlsruher SC vorzeitig den Trainerposten räumen.  © sampics
Für ihn übernahm Markus von Ahlen bis zum Saisonende und holte zehn Punkte aus fünf Spielen.   © MIS
Doch den Umbruch bei den Löwen sollte Ricardo Moniz bringen. Er übernahm am 23.06.2014 das Amt. Markus von Ahlen blieb den Löwen erhalten und unterstützte ihn als Co-Trainer. © MIS
Doch nach sieben Liga-Spielen, nur sechs geholten Punkten und einem peinlichen 0:1 in Überzahl beim SV Sandhausen musste Moniz am 24. September 2014 gehen. Sein Nachfolger blieb vorerst erneut Markus von Ahlen. © MIS
Doch auch unter ihm gelang keine entscheidende Wende. Der Rückrundenstart ging daneben (1:2 gegen Heidenheim, 1:1 in Darmstadt) und am 17. Februar 2015 wurde Markus von Ahlen nach nur knapp fünf Monaten beurlaubt. © dpa
Nachfolger von Markus von Ahlen wurde der bisherige U21-Trainer Torsten Fröhling. Er rette die Löwen schließlich in der Relegation vor dem Absturz in die Drittklassigkeit. © sampics

Am Dienstag verloren die Löwen mit 0:1 beim SV Sandhausen, fingen sich in letzter Minute ein Tor von SVS-Stürmer Andrew Wooten. Kurz zuvor hatte der Schiedsrichter einen wohl regulären Treffer von Rubin Okotie nach vermeintlicher Abseits-Position aberkannt. Der Referee hatte aber auch den Löwen geholfen, als er einen Gegner mit Gelb-Rot vom Platz stellte.

Als Interims- oder Dauerlösung steht angeblich Markus von Ahlen bereit, der schon in der Vorsaison nach der Trennung von Friedhelm Funkel eingesprungen war.

Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

lin/fw

Wo spielen Ex-Löwen wie Ghvinianidze oder Pourie heute?

Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Dutzende Spieler haben die Sechziger in den vergangenen Jahren verlassen. Hier erfahren Sie, wo einige der Ex-Löwen, die seit 2009/2010 gingen, heute kicken. © picture alliance / dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Dabei verzichten wir weitgehend auf die allerbekanntesten Ex-Löwen, also die Leitners, Gebharts, Johnsons, Benders und Vollands, die als Erstliga-Kicker wöchentlich im Fokus der deutschen Fußballfans stehen. © picture alliance / dpa
Mate Ghvinianidze: Der rustikale Innenverteidiger machte nicht nur auf dem Platz von sich reden, sondern auch mit Ausflügen ins Münchner Nachtleben. In dieser Hinsicht dürfte er sich beim PFK Sevastopol ähnlich wohl gefühlt haben wie in München im "8seasons" und anderen In-Läden. Denn Sevastopol gilt als das "Las Vegas der Ukraine". Mittlerweile ist Ghvinianidze vereinslos und sein ehemaliger Verein spielt nach der Annektierung der Krim durch Russland in der zweiten russischen Liga. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Marvin Pourie: "Komm, Marvin, wir gehen!" Der Satz seines Papas nach einem Trainingszoff mit Torben Hoffmann ist noch heute geflügeltes Wort bei manchem Löwen-Fan. Nach mehreren Leihgeschäften spielt er nun fest beim FC Kopenhagen und scheiterte mit den Dänen in der Qualifikation zur Champions-League 2014/2015 an Bayer Leverkusen. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Charilaos Pappas: "Eigentlich kann er's doch viel besser", dachten viele Löwen-Fans über den Griechen. Nach einem kurzen Intermezzo in der Regionalliga West beim KFC Uerdingen 05 spielt er nun wieder in seiner griechischen Heimat bei AO Kavala. © picture-alliance/ dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Ismael Blanco: Nach einem halben Jahr war das Missverständnis beendet - im Winter 2012/2013 wechselte der Argentinier in seine Heimat zum Club Atlético Lanús. Im August 2014 zog der Argentinier weiter zum Barcelona SC Guayaquil nach Ecuador. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Eke Uzoma: Sein Gastspiel bei den Löwen war nicht von Erfolg gekrönt - er wechselte nach Ungarn zu Pécsi MFC und avancierte beim Erstligisten zum Leistungsträger. In der Winterpause der Saison 2013/2014 wechselte der Nigerianer zum Zweitligisten SV Sandhausen. Nach nur einem halben Jahr kehrte er jedoch wieder zurück nach Ungarn. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Antonio Rukavina: Der Rechtsverteidiger hat das große Los gezogen. Aus der zweiten deutschen Liga ging er in die Primera Division zu Real Valladolid, Im Sommer 2014 wechselte er innerhalb der Liga zum FC Villareal und trifft dort auf Superstars wie Lionel Messi, Neymar, Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale. © picture-alliance/ dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Jonatan Kotzke: Bei den Löwen kam er nicht zum Zug. Nach zwei Jahren bei Jahn Regensburg ist der defensive Mittelfeldspieler nun beim SV Wehen Wiesbaden gelandet. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Djordje Rakic: Nach rund einem Jahr in Katar bei Al-Gharafa Sports Club und Al-Arabi kehrte der Serbe im Sommer 2013 in seine Heimat zu Roter Stern Belgrad zurück. Sein Start verlief denkbar unglücklich: Kreuzbandriss. © picture alliance / dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Tarik Camdal: Der Deutsch-Türke wechselte zur Saison 2011/2012 in die Türkei zu Eskisehirspor. Im August 2014 verpflichtete der türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul den Ex-Löwen. Ablösesumme: rund 5 Millionen Euro. © picture-alliance/ dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Alexander Ludwig (l.): Nach seiner unglücklich verlaufenden Station bei Energie Cottbus (der offensive Mittelfeldspieler kam meisten bei den Amateuren zum Einsatz), wechselte er im Oktober 2013 zu den Sportfreunden Lotte in die Regionalliga West. Aktuell steht er beim Goslarer SC 08 in der Regionalliga Nord unter Vertrag. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Florin Lovin: Der Rumäne hatte wenig Glück bei 1860. Nach Top-Leistungen zum Auftakt bei den Löwen ging es rapide bergab bei ihm. Nach Stationen in Griechenland und Österreich spielt Lovin nun wieder in seiner Heimat bei Concordia Chiajna. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Dennis Malura: Bei den Fans ungeliebt, in den ersten Partien glücklos - der Ex-Erfurter zog schnell die Reißleine und schloss sich dem 1. FC Heidenheim an. Beim Zweitliga-Aufsteiger kommt er jedoch nur noch sporadisch zum Einsatz. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Philipp Tschauner: Bei den Löwen hatte der Keeper das Nachsehen gegen Gabor Király, beim FC St. Pauli ist er aus dem Tor nicht mehr wegzudenken © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Aleksandar Ignjovski: Nach drei Jahren bei Werder Bremen folgte der Serbe seinem ehemaligen Trainer Thomas Schaaf im Sommer 2014 zur Eintracht aus Frankfurt. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Stefan Bell: Bei den Löwen war der Innenverteidiger Stammspieler, doch er war bekanntlich nur ausgeliehen. Beim FSV Mainz 05 konnte sich der 23-jährige lange nicht durchsetzen, ist mittlerweile aber im Abwehrzentrum der Mainzer gesetzt. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Manuel Schäffler: In der ersten Runde des DFB-Pokals 2014/2015 traf der ehemalige Löwen-Stürmer mit seinem neuen Verein Holstein Kiel, bei dem er seit Anfang 2014 unter Vertrag steht, auf die Löwen. Zuvor kickte der 25-jährige beim FC Ingolstadt. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Peniel Mlapa: Im Sommer 2014 kamen vermehrt Gerüchte über eine mögliche Rückkehr des gebürtigen Togolesen zu den Löwen auf. Schlussendlich zog es den Stürmer von Borussia Mönchengladbach auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg. Sein Gehalt wäre wohl auch nicht zu stemmen gewesen für den TSV 1860. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Jose Holebas: Nahm als Stammspieler der griechischen Nationalmannschaft an der WM in Brasilien teil und erreichte mit ihr das Achtelfinale. Im August verließ Holebas dann Olympiakos Piräus und schloss sich dem Champions-League-Teilnehmer AS Rom an. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Emanuel Biancucchi: Als "Messi-Cousin" hat sich der Dribbler in den Kopf der Löwen-Fans eingebrannt, mit seinen Leistungen eher nicht. Unter dubiosen Umständen wechselte er nach Spanien zum Zweitligisten Girona. Inzwischen ist der Dribbler in Brasilien bei EC Bahia unter Vertrag. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Mathieu Béda: Anfang 2011 verließ der Innenverteidiger die Löwen in Richtung Schweiz zum FC Zürich. Nachdem er im Sommer 2013 keinen neuen Vertrag mehr erhielt, beendete der Franzose seine Karriere und arbeitet nun als Spielerberater. Einer seiner Klienten: Martin Angha. Der Schweizer kam kurz vor Transferschluss vom 1. FC Nürnberg zu den Löwen. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Kenny Cooper: Der lange Lulatsch war bei den Löwen schneller wieder weg, als jemand "Texas-Bodden" rufen konnte. Nach einem Engagement bei den New York Red Bulls und beim FC Dallas spielt er nun beim Sounders FC in der MLS. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Savio Nsereko: Wo ist der eigentlich gerade? Man kann bei ihm schon mal den Überblick verlieren. Der Wandervogel war beim Viertligisten Viktoria Köln unter Vertrag und wollte dort quasi seine "fünfte letzte Chance" nutzen. Nur ist ihm das nicht gelungen. Er wurde suspendiert und ist nun in Kasachstan beim FK Atyrau gelandet. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Sascha Rösler: Nach seinem "Rücktritt vom Rücktritt" schloss sich der Ex-Löwe und Ex-Düsseldorfer in der Saison 2012/13 dem Drittligisten Alemannia Aachen an. Was mancher nicht mitbekommen hat: Rösler riss sich das Kreuzband. Der Offensivmann hat mittlerweile seine Karriere beendet. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Juan Barros (r.): Wer war das noch gleich? Der Peruaner wurde den Löwen von Werder Bremen empfohlen, konnte aber die Erwartungen nicht erfüllen. Er kickt wieder in seiner Heimat Peru für UTC Cajamarca. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Kushtrim Lushtaku: Der Zungenbrecher-Mann durfte in Schweden bei Örebro SK weit öfter ran als bei den Löwen. Nach Stationen bei Fortuna Köln und Eintracht Trier spielt der Albaner wieder in seiner Heimat. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Radhouène Felhi: Licht und Schatten zeigte der Innenverteidiger bei den Sechzigern. Im Sommer 2010 ging er dann zurück zu Etoile Sportive du Sahel in seine tunesische Heimat, wo er bis heute spielt. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Marcos Antônio: Der Brasilianer dürfte aus dem Gedächtnis vieler Löwen-Fans schon verschwunden sein, kam er doch nur zu fünf Zweitliga-Einsätzen in der Saison 2009/2010. Aktueller Arbeitgeber: Clube de Regatas Brasil. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Florian Jungwirth: Er spielt, nach seinen Stationen bei Dynamo Dresden und dem VfL Bochum, seit August 2014 beim Zweitliga-Aufsteiger SV Darmstadt. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Antonio di Salvo: Wo spielt "Tri Salvo" denn heute? Antwort: Gar nirgends mehr! Er ist Co-Trainer bei der deutschen U19. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Nikolas Ledgerwood: Mal war er drin, mal war er draußen bei den Sechzigern. In Deutschland kickte er bis Winter 2012/2013 bei Wehen-Wiesbaden, dann schloss der Kanadier sich dem schwedischen Klub Hammarby IF an. Anschließend ging es zum MSV Duisburg und von dort zu Beginn der Saison 2014/15 zu Energie Cottbus. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Ardijan Djokaj: Der 34-Jährige hat seine Karriere beendet. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Michael Schick: Der Linksverteidiger startete gut bei Sechzig, glaubte dann aber, es laufe beim FC Augsburg besser für ihn. Weit gefehlt! Es folgte über den Umweg SV Sandhausen der Wechsel in die dritte Liga zu Wacker Burghausen. Nach einem halben Jahr Vereinslosigkeit spielt Schick nun beim SV Kickers Pforzheim in der Oberliga Baden-Württemberg. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Markus Thorandt: Der unverwüstliche Innenverteidiger kickt nach wie vor beim FC St. Pauli. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Nikola Gulan (l.): Hat er nun Talent oder nicht? Nach seinem Abschied gab es da große Unstimmigkeiten. Wenn er große Fähigkeiten hat, konnte er sie bisher jedenfalls nur bedingt abrufen. Der Serbe spielte nun nach fünf Vereinswechseln in den vergangenen fünf Jahren bei RCD Mallorca in der zweiten spanischen Liga. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Björn Ziegenbein: Der Mittelfeldspieler ist aktuell in Diensten des Drittligisten Hallescher FC. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Gregg Berhalter: Der US-Amerikaner beendete seine Karriere und coacht seit November 2013 den MLS-Club Columbus Crew aus Columbus. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Chhunly Pagenburg: Nun gut, es war "nur" die 4. Liga, aber 18 Treffer in 24 Spielen 2012/2013 muss man auch in der Regionalliga Südwest erst mal schießen. Von Eintracht Trier wechselte Chhunly Pagenburg zurück in den Profifußball zum FSV Frankfurt. © dpa
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Christoph Burkhard: Spielt seit 2009 in Burghausen und ist mit Wacker in der vergangenen Saison in die Regionalliga Bayern abgestiegen. Er trifft dort auf die U21 des TSV 1860. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Grigoris Makos: Große Erwartungen wurden 2012 in die Verpflichtung des griechischen EM-Teilnehmers gesetzt. Nach einem Jahr wurde das Missverständnis beendet, der Grieche schloss sich im Sommer 2013 Anorthosis Famagusta an. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Mustafa Kucukovic: "Mucki" (r.) spielt mittlerweile wieder in Deutschland: In der dritten Liga für den FC Hansa Rostock. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Lukasz Szukala (r.): Der 1,95-Meter-Hüne hat sich gemacht: Er kickt bei Steaua Bukarest in Rumänien, auch in der Champions League. Zudem ist er polnischer Nationalspieler. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Josh Wolff: Der ehemalige Löwen-Stürmer ist jetzt Co-Trainer bei D.C. United. © MIS
Ehemalige Spieler des TSV 1860 München
Alexander Eberlein: Geriet in der vergangenen Saison bei Wacker Burghausen als einer von mehreren Spielern mit seinem Trainer Uwe Wolf aneinander und stand in der Rückrunde nicht mehr im Kader. Aktuell ist der Mittelfeldspieler vereinslos. © MIS

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant:

Kommentare